Fällt man bei der Führerscheinprüfung durch wenn man den Prüfer beleidigt?

3 Antworten

habe nächste Woche Prüfung und habe nun schon sehr oft gelesen das die meisten Prüfer unhöflich sind und das einige einen unter Umständen sogar beleidigen.

Das gehört bei einigen Prüfern mit zum Kalkül, den Prüfling unter Druck zu setzen, um festzustellen, wie gut er damit klarkommt.

Bleib ruhig und höflich und lasse dich nicht provozieren!

Wenn mich jetzt einer beleidigt und ich den dann zurück beleidige würde ich dann durchfallen?

Bei "erheblichen Auffälligkeiten" bei der Fahrprüfung kann der Prüfer dich nicht nur durchfallen lassen, sondern dir sogar eine MPU "reindrücken"!

Oder kann der mir noch was wenn ich dem nach der Prüfung eine reinhaue?

Wenn Du glaubst, daß Du deine Probleme mit Gewalt lösen, dann hat das Leben noch einige böse Überraschungen für Dich auf Lager.

In diesem Fall wäre das eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Was wiederum - als "Straftat, die im Zusammenhang mit der Kraftfahrereignung steht, insbesondere wenn Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotenzial bestehen" zum Entzug der Fahrerlaubnis und MPU vor Neuerteilung führt.

Ganz allgemein: Wenn Du bereits ausrastest, weil jemand dich als "lahme Schnecke" o.ä. tituliert, dann hast Du ein Problem mit deiner Impulskontrolle und solltest mal ein Anti-Aggressions-Training besuchen.

Also meine Zwei Prüfer ( habe wiederholen müssen ) waren nett. Meistens sitzen sie hinten und Fragen ab und zu , sei höflich und beantworte die Fragen , wen er sagt das du Schelcht fährst oder dich Beleidigt zeig das du was besseres bist und weise ihn auf seine Unhöflichkeit hin , durchfallen kann er dich deswegen nicht , jedoch kann er was erfinden das dich zum Durchfall bringt.

Was hast du denn jetzt schon für Gedanken. So wie es aussieht, bist du dir sogar sicher dass es einer ist der total unhöflich ist + dich aufjedenfall beleidigen wird! Warum ? Nicht alle Prüfer sind so, mein Prüfer war ein total netter und junger Mann. Und habe auch von meiner Umgebung noch nie gehört, dass Prüfer beleidigen etc. und wenn auch solltest du ihn nicht zurückbeleidigen oder gar eine reinhauen! Aber theoretisch hat ja deine Prüfung nichts mit dem Prüfer zutun, also könnte er dich wenn du fehlerfrei fährst nicht durchfallen lassen und wenn, dann würde ich mich beschweren..

viel glück nächste woche!

Was möchtest Du wissen?