EWP versicherung. ERFAHRUNG?

5 Antworten

Ich kann nur schildern, und ich hoffe das machen noch mehr Nutzer hier.

EWP - ist absolut unseriös !!! - Nach einen halben Jahr ist bei mir ein Schaden aufgetreten. Schaden gemeldet Handy eingereicht, Schaden wurden abgeleht - ohne Begründung - Einspruch geschrieben - keine Reaktion - Natürlich bekommt man nur die Hotline an Tel. die einem aber auch nichts sagen oder helfen können - das macht wieder eine andere Abteilung - aber die bekommt man natürlich nicht ans Telefon. Bleibt nur zu sagen Sonderkündigungsrecht nutzen bei Schadenablehnung. 

Hier nur der gute Rat - Niemals diese VERSICHERUNG !!!

Ja, aber negative: EWP lehnt jegliche zukünftige Leistungserstattung ab, wenn einmal ein gemeldeter Bagatellschaden (gesprungenes Displayglas) dann damals doch nicht über ihre zertifizierten Betriebe, sondern aus Zeitdruck in einer freien Werkstatt behoben wurde, auch wenn der neue gemeldete Schaden NICHTS mit dem Bagatellschaden von vor fast 2 Jahren zu tun hat. Die Versicherungsprämie wurde dagegen ohne Info weiter abgebucht.

So zahlt man, ohne zu wissen, dass man niemals mehr eine Leistungserstattung bekommen wird. In den Versicherungsbedingungen dagegen gibt es keinen Hinweis darauf; nur die Regulierung des aktuell gemeldeten Schadens wird versicherungsrechtlich in §2.3 an Bedingungen geknüpft.

Fazit: Diese Versicherung braucht man nicht !

also ich muss mich auch eher positiv über die ewp ausprechen.

die bearbeitungszeit für die reparatur meines iphone 6 belief sich zwar auf 5 wochen, davon waren jedoch 2 wochen meine schuld, weil ich ´"iphone suchen" nicht deaktiviert hatte, als ich das handy eingeschickt habe.

ich muss auch dazu sagen, dass es in der zeit in der es weg war einige feiertage gab. die wirkliche bearbeitung betrug also nur 14 WERKtage, wie in den FAQs angegeben. ich stand auch in email kontakt mit ewp, worpber ich mich auch nicht beklagen kann. stets höflich, obwohl ich ziemlich ungeduldig war.

letztendlich habe ich für einen vereinbarten selbstbehalt von 50€ ein neues handy bekommen. bin also eigentlich sehr zufrieden, bis auf die lange zeit die ich warten musste, was aber ja meine schuld war.

lg

Nur um das ganze hier aktuell zu halten: Es hat sich auch im Jahr 2016 nichts geändert bei der EWP. Diese Versicherung will nicht zahlen und tut es auch nicht. Außerdem sind Telefonate mit den Mitarbeitern völlig sinnlos, da sich ohnehin nicht an das Abgesprochene gehalten wird und es denen auch völlig egal ist ob sie etwas richtiges oder falsches sagen. Bei meiner Nachfrage aus welchem Grund mein Schaden nicht gezahlt wurde, wurde die Frau am Telefon sogar richtig pampig.. also lieber selber jeden Monat 10,- auf die Seite legen und dann ganz entspannt das Handy bei jemanden Reparieren lassen, der dafür kein halbes Jahr braucht (um dir dann mitzuteilen, dass das Handy nicht reparierbar ist/die Kosten nicht übernommen werden/ bliblablub).

Ich jedenfalls habe meine Kündigung eingereicht und werde keine Nerven mehr an diese unfähige Firma/und Mitarbeiter verschwenden :)

Falls man sich aus welchen Gründen auch immer doch für diese Versicherung entscheiden sollte, noch ein paar kleine Tipps:

1. Handy nur bei den Partnern der EWP einsenden! Ansonsten habt ihr KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ mehr. Auch wenn der vorherige Schaden NICHTS mit dem darauffolgenden Schaden zu tun hat.

2. Macht euch schonmal bereit 3 - 6 Monate ohne Handy auszukommen. Allein das Erstellen den Kostenvoranschlags hat bei der Reparaturfirma von Mobilcom-Debitel 2 Monate gedauert.

3. Ihr solltet Einsehen, dass jeder Versuch in Erfahrung zu bringen wo das Handy gerade ist bzw. wie der Status ist (Reparatur/Erstellen des Kostenvoranschlags/ auf dem Rückweg...) zwecklos ist. Anscheinend gibt es keinerlei Kommunikation zwischen EWP und Mobilcom-Debitel und einer versucht dem anderen die Schuld zu geben.

4. Nicht ärgern wenn die Versicherung beschließt nicht zu bezahlen. Es ist den Ärger nämlich nicht wert. Also lieber gleich die Sonderkündigung schreiben, aufgrund von Schadenablehnung. Dies mit der POST per EINSCHREIBEN senden, sodass ihr seht, wann es zugestellt wurde und am besten dann sofort bei eurer Bank bescheid geben, dass die EWP NICHTSMEHR einziehen darf! Die ignorieren das nämlich gerne mal und buchen brav weiter ab.

Blos nicht abschliessen!

EWP ist eine Callcenter-Drückerkolonne, welche mit Debitel zusammenarbeitet!

Das einzige was sicher ist, ist die monatliche Abbuchung. Die Methoden zum Vertragsabschluss sind sehr fragwürdig und im Schadensfall wird sich gewunden. Debitel selbst ist auch nicht hilfsbereit. Daher kann man sein Geld besser aufs Sparbuch packen und im Schadensfall sofort ein neues Handy kaufen. Es sei denn, man möchte sich monatelang mit denen rumärgern und von einem Debitelshop zum anderen laufen. 

Zeitaufwand = enorm

Besser = ein par Überstunden auf der Arbeit und sofort ein neues Handy        

                kaufen!!!

Was möchtest Du wissen?