Erfolgreiche Räumungsklage gegen Mieter und Verpflichtung der Behörde Mieter doch zu behalten

5 Antworten

Sändig heisst es , es sind die Mieter.......

Nein sind es meist auch andere Gründe.....

Z.b ich Erzähle euch ml ws bei mir los ist.....

Also ich bin Alleinerziehende Mutter, bin Voll Berufstätig, mein Sohn ist 4 Jahre alt... Absolviere gerade das 3. Ausbildungsjahr als Einzelhandelskauffrau. Verkäufer Ausbildung habe ich schon fertig. Wohne seit fast 5 Jahren in meiner jetztigen Wohnung... Sooo ich bin seit letztes Jahr in JUni mit meine tollen Vermieterin im Rechtsstreit.... Weswegen , wegen 20 € was ziemlich Krank ist... Also davor das jahr hat die Dame um 10€ die Miete erhöht insgesamt 430 euro... da ich nie ne Nebenkostenabrechnung erhlten habe , was eigentllich Gesetztlich ist, willigte ich freiwillig ein... so 12 Monate später stand (Datum 22.06) das sie wieder vor meiner Tür, mit Brief, darin stand das Sie die Miete um 20 € erhöht und der knaller direkt zum 1.7... nun ja ich frage nach einer abbrechnung weil ich das nicht nachvollziehen kann... da ich den ganzen tag wirklich über 13 std abwesend bin....nun ja es gäbe keine , meinte die dame...

nun ja da ich leider nicht weiter wusse, bin ich zum rechtsanwalt gegangen, und sie hat die dame ganz höfflich gefragt, nach einer abbrechnung, damit wir das nachvollzeiehen können, was ja wohl mein recht ist. da kam die dame direkt mit einer kündigung inner hlb von 4 wochen..... was der knaller ist....... zudem hat sie sich ne lange zeit selber verteiligt, ohne anwalt, und da kamen dinge vor wie beleidigungen und ich ja ein dummes kind wäre und etc... und hat sich ganz tolle aktionen geleistet, wie zb sie hat mich in einem angetrunkenen zustand abends als ich nach hause kam mit meinen sohn (4.jahre) abgefngen, und wurde gegenüber mir handgreiflich, ich wäre fast schlecht gefallen, wenn ich mcih nicht festgehalten hatte, nun ja bei der polizei war, aber da mir nichts weh tat, konnte ich der dame nichts, da ich auch kein mensch bin, der mit lügen vorgeht, das brauche ich nicht... ich kann mir nälich noch ins spiegelbild anschauen...oder wie man es auch sagt ;-) zudem gab es auch so eine ktion, die wühllte in den restmühl tonnen , und schmeisste mir drei tüten vor der tür, von wegen auch für eine frau..... ist das sortieren pflicht, und gelbe säcke gäbe es bei der sb... der knaller es war nicht mein müll... ich hatte schon solche ahnung... aber wenn die dame nicht da ist, dann schmeissen tochter sohn, schwiegertochter, schwiegersohn alles in den tonnen, wei waschmaschienen teile, bis oben voll, oder spielsachen... und etc.... lächerlich... ja alles familie von der vermiterin da.. nun ja eines tages hat sie mir eine abbrechnung endlich mal nach jahren eingereicht, und wünschte mir viel spass dabei sie zu lesen, das war der oberknaller.... da waren dinge aufgeführt, wahnsinn computergebühren, schliessfachgebühren jährlich im jahr über 500 euro und sowas, sie hat von mir über 1100 euro verlangt, als nachzahlung, und ne miete fast von 510 € kann ja nicht sein...... nun ja dies habe ich alles bei meinen rechtsanwalt eingereicht, und als die damen nicht weiter wusste, hat sie sich einen rechtsanwalt eingeschaltet..... darauf war die abbrechnung nicht mehr aktuell dann kam sie mit ner zweiten und die forderung war plötzlich fast 600 euro... da waren trotzd dinge aufgeührt, die nicht richtig sind, ich hätte angeblichen einen hausmeister was nie stimmt, oder die tochter putz das haus und etc... von den fast 600 habe die dinge abgezogen die nicht stimmen, und kam auf ca 155 euro die ich zahle, weil ich schwarz auf weis ja hatte das sich die kostem in wasser und heizung erhöht haben....wenn ich sowas sehe was ich nachvollziehen kann, ist das was anderes... d ich geld vom amt bekomme ca 150 muss die vermieterin eine mietsbescheinug ausfüllen, die sie bis heute nicht rausrückt...... wir haben sie mehrmals darauf hingewiesen das sie es mir überreichen soll, da sonst die kosten forderung von 155 euro nicht erstattet werden kann, der knaller ist jetzt, wenn ich die xxx summe nicht zahle, obwohl ich sie ja gern möchte, aber nur die bescheinung brauche... kommen zinsen von 5 % ständig drauf, obwohl sie es ja verschuldet, kann das sein? ist doch nicht wahr..... nun ja hin oder her..... jetzt kam sie mit einer eigenbedarfskündigung zum 30....xx habe ich gestern bekommen das schreiben.da der dame plötzlich einfällt das sie seit fast 30 jahren einen behinderten ausweis von 50-60% hat, das sie die treppen nicht mehr steiegn kann, und sie sich von einem allgemeinmediziner bestätigen liess , das er ihr empfielt eine erdgeschoss wohung zu beziehen....(behinderten bescheit hat sie komischer weise gerade beantragt in januR. nun ja ist einfach der knaller...... so jetzt meine fall... durch den ganzen ärger seit monaten, habe ich existens ängste bekommen, mein neurodermites ist ziemlich im keller. ich habe dann noch in mai und juni meine prüfung muss aber bis zum 30.4 raus sein, was ich niemals schaffen werde... als alleinerziehende mutter sieht es mit der wohungssuche echt schlecht aus, da viele einfach nagative vorteile haben...kann es dennen ja auch nicht übel nehmen...... nur das schaffe ich nicht... ich versuche ja bin auch über all gemeldet... nur mal in eine schrott wohung ziehen das werde ich auch nicht..... das kann keiner von mir verlangen...ich arbeite hart für mein geld... und will was vernünftiges, und eine gute umgebung für meinen sohn, mit gepflegten umgang...... wisst ihr was ich machen könnte, oder ich bräuchte einfach mal einen zum reden...... der das mal so vom aussen sieht... fakt ist wenn ich nicht darauf eingehe, und sie auf meine beedingung eingehet, steht die räumungsklage vor der tür, obwohl ich meien miete monatlich immer zahle von 430 euro, keine im rückstand in den 5 jahren, halt ihre forderungen die ich nicht einsehe... hausmeister bekommt im jahr angeblich 1040 euro..das konnte sie nur mit eienr quittung belegen 0oder die putzfrau ist alles familieär da.... lächerlich..... der knaller ist sie kann mir keine abbrechnung von die 20 euro schreiben,(wenn dann 430@) sondern kommt mit einer abbrechung von über 46 euro.... miete nun jetzt über 476 €) ws ziemlich komisch ist, und nicht irgendwie zu ihre positionen passt. das würde doch jeder richter sehen, oder nicht? noch zwei sachen die mir einfallen... in der wohung hatte ich sat anlage jährlich 12 euro, da ich aber nie richtig tv sehen konnte, weil die bilder ständig wech waren, ich hatte den eindruck sobald die tochter bzw die kinder weil die alle an der analog box mit angeschlossen waren, mein sende kanal störten, so das mir meine progarmme gestört waren, und ich sie nicht sehen konnte, der vermietr hat sich dies niemals angesehn, schiebt es sei der fernsehr,obwohl der neu ist und etc... nun ja aus spass weil ich sowas ja einfach so in den raum schmeisse, weil ich ih ja was böses will, und mängel erläutere was sie ja denkt es stimme nicht, mache ich nen vertrag bei einer kabel firma wo ich monatlich 17 euro zahlen muss anstatt 12 € jährlich kommich... oder...... zudem ist das kinderzimmer seit dem ich da wohne echt kalt es zeiht, sie hat sie nie darum gekümmert bis heuet nicht... und seit neusten ist im schlafzimmer die wand sehr nass. das wasser pellt von der wand auf deas laminat, so krass, die dame kommt es kämen vom lüften, obwohl bilder was anderes zeigen..es ist ein baumängel..--- ganz klar........ fakt ist ja die dame sagt dinge von aussen, die sie sich nie angesehen hat, begründet ich seit schuld und fertig auch überall risse an den wänden............ wahnsinnnn ich erlebe gerade echt den horror mit 23 jahren.........zudem ich will der dame aufkeinen fall was... sie soll einfach mal einsehen, das sie durch lügen und etc nicht weiter kommt, und sich mal um ihren bau kümmert, die mängel die nun mal anstehen , wenn ich was vermiete auch gemacht werden.... sei kam mir nie entgegen...würde sie auf mich zu kommen mit mir normal reden, wäre ich der letzte mensch der was sagen würde..... nur als mensch sollte man auch mal faire sein........zudem sie hat alle ihre familienmitglieder mit reingezogen in dem dreck, und ich alle noch ausgelassen habe... weil ich denek das ist ne sache zwischen mir und ihr....... nun ja ich spiele mit offenen karten und sie nicht, und das sind die meisten die verlieren werden..........

Soviel ich weiß, kann die Behörde den Mieter nur kurzfristig wieder einweisen. Das Gerichtsturteil in vollstreckbarer Ausfertigung, immer wieder per Einschreiben Rückschein, an den zuständigen Gerichtsvollzieher schicken. Die Behörde, kann diesen Mieter lediglich 3 mal wegen drohender Obdachlosigkeit einweisen, dann muss die Behörde eine Bleibe gefunden haben. Normalerweise wird vom Gerichtsvollzieher schnell, das Schloss ausgetauscht, und drausen ist der Mieter. Beantrage mal beim Gerichtsvollzieher die Räumung nach Berliner Modell. Dies ist sowieso das Billigste. Da machst Vermieterpfandrecht an allem was in den Zimmern ist. Dann wechselt der Gerichtsvollzieher das Türschloss aus un basta. Urteil in vollschreckbarer Ausfertigung an den Gerichtsvollzieher schicken und Räumung nach Berliner Modell beim Gerichtsvollzieher beantragen.

kommt es zu einer Räumung, dann ergeht durch den die Räumung durchführenden Gerichtsvollzieher eine Mitteilung des Räumungstermins an die Stadtverwaltung; nach derzeitiger Gesetzeslage darf niemand bei einer Zwangsräumung obdachlos werden; die Gemeinden/Städte sind verpflichtet, eine Ersatzwohnung zur Verfügung zu stellen; dazu halten die Gemeinden entweder Obdachlosenunterkünfte vor oder sie haben Container aufgestellt zur Unterbringung; evtl. werden auch Zimmer in Pensionen angemietet; im Einzelfall - anscheinend wie hier - kann es aber auch vorkommen, dass die Gemeinden eine Einweisung in die bestehende Wohnung vornehmen, wenn z.b. kleine Kinder vorhanden sind und diese evtl. in Kinderheimen usw. untergebracht werden müssten; die Gemeinden machen dies aber sehr ungern, da dann sie die Mieter sind und letztendlich auch für alle Schäden aufkommen müssen, die die säumigen Mieter nach der Einweisung noch verursachen; eine Wiedereinweisung in die bisherige Wohnung ist tatsächlich sehr selten; kommt aber immer wieder vor; für die Dauer der Wiedereinweisung ist wie gesagt die Gemeinde der verantwortliche Mieter; eine Einweisung erfolgt nur für einen ganz begrenzten Zeitraum, bis z.B. geklärt ist wo Kinder untergebracht werden können und evtl. für die Räumungsschuldner ein Containerplatz ode eine andere Wohngelegenheit zur Verfügung steht;

So ist es auch wieder nicht. Beim Gerichtsvollzieher Räumung nach Berliner Modell beantragen, und an allem was in den Zimmern steht Vermieterpfandrecht beantragen, dann ist der Mieter schnell drausen. Denn dann wechselt der Gerichtsvollzieher mit dem Schlosser das Türschloss aus, und drausen ist der Mieter

An wen wendet man sich? Ich schätze der Anwalt ist die richige Adresse. Es scheint sich hier um einen Konflikt in der Zuständigkeit zu handeln, zumindest ist noch einmal richterlicher Klärungsbedarf vorhganden so wie du es beschreibst. Als Vermieter ist man in solch einem Fall erst einmal "Nase".

Falsch! In diesem Fall wurde das bereits geklärt!

Nun ist die Behörde der allein verantwortliche Mieter der Wohnung!

@1hoss43

Liest sich aber so aus seinem Beitrag nicht heraus

hier die passenden Gesetzte nach denen die Behörde gehandelt hat: § 19 Ordnungsbehördengesetz (OBG NW) also der Mieter ist ein Nichtstörer. Alle punkte (1.-4.) müssen erfüllt sein damit die Verfügung Rechtmäßig ist.

Der Vermieter ist nach § 39 OBG NW zu entschädigen.

Was möchtest Du wissen?