Erfahrung mit der DEVK Versicherung?

5 Antworten

DEVK / Kulanz - Nicht in meinem Fall - Fallstrick übersehen: Die DEVK Versicherung bietet jungen Leuten nach 2-jähriger unfallfreier Versicherung eines Mopeds die Einstufung in die PKW Schadensfreiheitsklasse SF2 (55%). Kurz vor Ablauf des 2-jährigen Zeitraums versicherte der ehemalige Mopedfahrer bei derselben Gesellschaft zusätzlich ein weiteres Fahrzeug unter Beibehaltung der Moped-Versicherung. Nach mittlerweile ebenfalls 1,5-jährigem unfallfreien Verlaufs befindet sich dieser weitere Vertrag noch immer in Klasse SF1, obwohl er sich eigentlich in SF3 befinden sollte. Rückfrage bei der Versicherung ergab, dass im Grunde eher eine „Übererfüllung“ der Bonuskriterien und keinesfalls ein Defizit zu Lasten der DEVK entstanden sei. Die Lösung des Falls wurde an die Kulanzabteilung verwiesen. Ein freundlicher Brief an diese blieb unbeantwortet. Nach etlichen Versuchen der Kontaktaufnahme per Telefon und Email wurde dann die Bitte um Kulanz von verantwortlicher Stelle kurz und bündig mit Floskeln wie: „formale Voraussetzungen sind nicht erfüllt.“, „Eine Fehlberatung durch den Außendienst ist nicht mehr beweisbar“ abgeschmettert. Formal korrekt, aber dann bitte auch mit korrekter Beratung. Alle Verträge laufen bis heute unfallfrei. Kulanz - leider in diesem Fall Fehlanzeige. Wahrscheinlich ein Einzelfall oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt?

Also: Grundsätzlich ist es so: Jede Versicherung lebt von ihren Beratern (außer die Internetversicherer, auch Direktversicherer genannt). Dabei hast du bei jeder Versicherung schwarze Schafe, die nur auf den eigenen Geldbeutel achten, bzw dich im Schadenfall schlecht betreuen etc. Davon hast du bei der DEVK aber nichts sehr viele! Meiner Erfahrung nach ist die DEVK in der Hinsicht gar nicht mal so schlecht, wie es hier dargestellt wird. Ich kann nur für die DEVK in Hamburg reden, und da dann natürlich auch nicht für alle Agenturen, aber die, die ich kenne, sind top, was Kundenbetreuung angeht und haben auch einen sehr guten Ruf. Missgeschicke passieren dort natürlich auch mal, welche dann aber über Freundlichkeit oder Hilfsbereitschaft wieder ausgebügelt werden. Manchmal kann ein nicht gezahlter Schaden aber auch tatsächlich Schuld des Kunden sein, welcher das Risiko nicht in seinem Vertrag mit drin hat. Auch hier konnten mir die Agenturen helfen, indem auf Kolanz zumindest ein Teil gezahlt wurde, wenn ich dafür dann das Risiko fürs nächste Mal mit einschließe. Ich kann die DEVK nur weiterempfehlen, ich bin dort sehr zufrieden mit meiner Familie!

Kommt etwas spät aber egal. Finger weg von der Versicherung im Allgemeinen alles was die anbieten. Im Unterlagen zuschicken und Versichern sind se top, von heute auf morgen hast de deine Papiere. Aber wenn wirklich was ist drehen es so das du schuld hast damit se garnicht zahlen müssen, jüngster fall bei mir, ein Autofahrer kam mir entgegen und wollte in seiner fahrrichtung nach links abbiegen, er kam zuweit rüber und kloppte mir den Spiegel ab. Nach langem hin und her, auch mit der gegen Versicherung, durft ich mir das spiegelglas selbst kaufen was zu 50% von seiner Versicherung übernommen wurde, die andere Hälfte durft ich selber tragen plus nochmal 400€ für den anderen sein Spiegel, und das ganze nur weil mir auf gerade strecke von devk vorgeworfen wird ich hätte dem anderen die Vorfahrt genommen. Sturmschäden genau das selbe Spiel. Die Vorbesitzer von unserem Haus hatten ein rohrbruch, wasser lief aus der Keller voll. Versicherung angerufen, der Schaden kann ohne jegliche weiter Bearbeitung behoben werden von einer fachfirma. Gesagt getan. Nachdem die Rechnung aber bei der devk ankam gings los, warum wurde der Schaden nicht von einem gestellten gutachter aufgenommen, warum lies man den Schaden beheben ohne schriftliche Genehmigung etc etc. Kurz um Schaden wurden zu 20% übernommen auf den rest blieb man selber sitzen.

Kommt etwas spät aber egal. Finger weg von der Versicherung im Allgemeinen alles was die anbieten. Im Unterlagen zuschicken und Versichern sind se top, von heute auf morgen hast de deine Papiere. Aber wenn wirklich was ist drehen es so das du schuld hast damit se garnicht zahlen müssen, jüngster fall bei mir, ein Autofahrer kam mir entgegen und wollte in seiner fahrrichtung nach links abbiegen, er kam zuweit rüber und kloppte mir den Spiegel ab. Nach langem hin und her, auch mit der gegen Versicherung, durft ich mir das spiegelglas selbst kaufen was zu 50% von seiner Versicherung übernommen wurde, die andere Hälfte durft ich selber tragen plus nochmal 400€ für den anderen sein Spiegel, und das ganze nur weil mir auf gerade strecke von devk vorgeworfen wird ich hätte dem anderen die Vorfahrt genommen. Sturmschäden genau das selbe Spiel. Die Vorbesitzer von unserem Haus hatten ein rohrbruch, wasser lief aus der Keller voll. Versicherung angerufen, der Schaden kann ohne jegliche weiter Bearbeitung behoben werden von einer fachfirma. Gesagt getan. Nachdem die Rechnung aber bei der devk ankam gings los, warum wurde der Schaden nicht von einem gestellten gutachter aufgenommen, warum lies man den Schaden beheben ohne schriftliche Genehmigung etc etc. Kurz um Schaden wurden zu 20% übernommen auf den rest blieb man selber sitzen.

Ich kann dir aus eigener beruflicher Erfahrung nur abraten. Die Schadenregulierung habe ich im Kundenkreis bereits dreimal -katastrophal schlecht- erlebt. Wobei ich nicht behaupte, dass alle anderen Versicherer besser Schäden bearbeiten. Geh doch einfach zu einem freien Makler, da wird dir üblicherweise zur vollsten Zufriedenheit geholfen.

Hast du auch Erfahrungen mit der DEVK bei "Lebensversicherung auf den Todesfall" ? Mein Mann hatte so eine Versicherung abgeschlossen und ist nun leider im November verstorben. Die Versicherung will nicht bezahlen? Schon mal danke für deine Antwort.

Was möchtest Du wissen?