Erbe Enkel... Haus mit Inhalt?

5 Antworten

Wie wäre es mit:

Ein rotes und ein blaues Auto stoßen zusammen welcher der beiden Fahrer hat Schuld ?

Sorry aber aus dem was sie schreiben geht Nichts hervor.

Ich habe ein Haus meiner Großeltern geerbt.

Das ist so genau gar nicht möglich.

Entweder man wird Erbe, dann kann das Haus zum Nachlass gehören. Als Erbe erbt man aber Alles was den Erblasser gehörte und nicht nur das Haus, eine Beschränkung des Erbes auf bestimmte Gegenstände ist nicht möglich. Man erbt dabei selbstverständlich auch alle Verbindlichkeiten.

Oder man ist Vermächtnisnehmer, dann hat man einen Erfüllungsanspruch gegen den Erben. Ein Vermächtnis kann sich auf einen bestimmten Gegenstand beziehen, es erfolgt aber anders als ein Erbe nicht automatisch, d.h. man muß es vom Erben einfordern. Wenn der Erbe pflichtteilsberechtigt ist, kann es ferner dazu kommen das dieser das Vermächtnis kürzen kann um seinen Pflichtteil zu behalten.

Außerdem handel es sich bei den Großeltern um 2 Personen und somit auch um 2 Erbfälle.

Was steht im Testament? Nur das Haus? Dann gehört nur das dir. Der rest geht an die Gesetzlichen Erben.

Ausserdem ist zu bedenken, das die Kinder deiner Großeltern, die echten Erben sind und mindestens ihren Pflichtteil erhalten müssen. Sollte also kein Gelderbe vorhanden sein, solltest du froh sein, das sie nur den Inhalt des Hauses fordern und nicht noch Anteilig das Haus.

Hauseigentümer wirst Du durch Umschreibung im Grundbuch.

Ich bezweifle aber, dass Du das Haus "mit allem drum und dran" geerbt hast - dann bliebe für die anderen Erben de facto kaum noch etwas übrig. Denn der wesentliche Teil der Vermögensgegenstände wird sich nun mal in diesem Haus befinden.

Da würde ich mit einem Anwalt sprechen.

Komplett gehört es dir nicht, deine noch vorhandenen Onkel/Tanten besitzen, sofern nicht ausgeschlagen, immernoch einen Pflichtanteil, egal was das Testament deiner Großeltern sagt.

Nein. Das bewegliche Inventar gehört nicht zu einer Immobilie, sondern ist Zubehör bzw. Ausstattung.

Übrigens bekommen die gesetzl. Erben bzw. Pflichtteilsberechtigten nicht nur das, auch der Verkehrswert der Immobilie zählt zum Nachlasswert und wäre damit auszubezahlen :-O

Was möchtest Du wissen?