Einsatzplan mit rollierendem System --> Rolltage / Datum

4 Antworten

Dummerweise hast Du keinen konkreten Bezugstag angegeben (oder Bezugswoche, welche ist die 1.? doch nicht die 4-Tagewoche vom 1.-4.Jan? oder doch?)
Die Wiederholungsperiode ist 42 Tage. Der Do, 1. Jan.15 hat =Rest(Datumszahl;42)=5 Die Formel wird zwar wieder mal ein Bandwurm, aber xl stört das nicht:
benenne eine Zelle als Korr
erstelle eine Datumsliste (einfach wo 1.1.15 reinschreiben und runterziehen)
daneben Formel:

=Wenn(ODER( Rest(Datumszahl+Korr;42)=5;Rest(Datumszahl+Korr;42)=7;
Rest(Datumszahl+Korr;42)=12;Rest(Datumszahl+Korr;42)=14;
Rest(Datumszahl+Korr;42)=19;Rest(Datumszahl+Korr;42)=21;
Rest(Datumszahl+Korr;42)=27;Rest(Datumszahl+Korr;42)=28;
Rest(Datumszahl+Korr;42)=30;Rest(Datumszahl+Korr;42)=31;
Rest(Datumszahl+Korr;42)=37;Rest(Datumszahl+Korr;42)=0);"frei";
wenn(Rest(Datumszahl;7)=1;"So";"Arbeit"))

Zieh das runter.

Natürlich stimmt das vermutlich noch nicht, weil der Ausgangspunkt nicht übereinstimmt.
Setze nun in das Feld Korr eine Zahl zwischen 0 und 41 so ein, dass es für die 4. und damit auch die 5. Woche stimmt, dann stimmen auch alle übrigen.
Verschiebt sich was, zB durch Feiertage, musst Du die schon gewesenen Tage kopieren und zu Wert umsetzen (sofern Du das als Dokumentation brauchst, wozu ich aus Arbeitsrechtlichen Gründen rate) und dann den Eintrag in Korr wieder anpassen. Treten solche Verschiebungen nicht auf, stimmt das ganze auch über Jahre (im Ggs zur Kalenderwoche()-Funktion)

Datumsliste erstellen, Formel hier kopieren, Bereich Korr benennen und dessen richtigen Eintrag zu finden ist einfacher als sich eine Spezialsoftware zu besorgen und sich da einzuarbeiten, obendrein kostet die wahrscheinlich was!

ach so, das Datumszahl in der Formel kannst Du in einer Zelle (aber noch eine zweite,zB leere daneben) gesammelt durch die Adtresse ersetzen .
Steht die Formel in C3 und das Datum in B3, dann einfach
mit Strg+h das Dialogfeld suchen/ersetzen aufrufen,
bei suchen Datumszahl eingeben und
bei ersetzen zweckmäßigerweise $B3
dann "alle ersetzen"
erst danach runterziehen.

@Iamiam

Das Datum formatierst du am sinnvollsten als TTT, T.M.JJ und machst die Spalte breit, dann kannst Du am besten vergleichen, ob KORR stimmt.

um das zu realisieren, brauchst du eine profi-software für zeitmanagement. excel kann auch nicht viel mehr als einen kalender ausdrucken, in dem die von dir eingetragenen freien tage, bzw. ein einmal eingegebener 6-wochen-rhythmus mehrfach kopiert wurde, mit einem beliebigen text zu sehen ist.

warum nimmst du nicht einen handelüblichen 3-monats-kalender (gibts sogar für 4 monate) für die wand, einen roten filzstift und markierst einfach die freien tage. so hast du sie immer bis zu 4 monate im voraus im blick.

Dachte ich mir...

Die Idee mit dem Filzstift ist eine Alternative, nach der ich hier nicht gefragt habe. Das hat seinen Grund. Ich muss die freien Tage in Lotus Notes und in meinen privaten GoogleKalender eintragen, damit ich für Termine beruflich und privat weiß, wann ich frei habe!

Unschön, aber brauchbar:

GoogleKalender und je eintragen und alle 6 Wochen wiederholen lassen.

Wenn man dann danach sucht, hab ich auch die Tage und könnte die manuell in Lotus eintragen

Hast Du noch Lotus 123 ? Da wäre ich dran interessiert !
Oder meinst du Lotus Notes oder was sonst?

@Iamiam

Auf der Arbeit haben wir Lotus Notes 8.

Habs kontrolliert, klappt. Danke, aber die GoogleKalender-Variante ist brauchbar

Du brauchst nur das Datum der freien Tage ?

Sind Feiertage zu berücksichtigen ?

Quick 'n dirty

http://www.xup.in/dl,19995715/FreieTage.xlsx/

geht sicher bei einigen Formeln kürzer und/oder eleganter. Ich hab die nur zusammenkopiert aus den einschlägigen Quellen und modifiziert.

@Ortogonn

gerade gesehen ...

 5 . Woche Montag+Dienstag frei

läßt sich in meiner Tabelle zum Glück ja leicht anpassen (^.^)

Was möchtest Du wissen?