Einfriedung Grundstück?

2 Antworten

Dies regelt das Nachbarrechtsgesetz deines Landes oder eine kommunale Vorschrift.

Gibt es eine Einfriedungspflicht dann wird es auch eine Kostenteilung geben.

Gibt es keine Pflicht: Nachbarin will Zaun, du willst Hecke, müssen die jeweiligen Grenzabstände beachtet werden. Hier zählt dann das Motto, wer bestellt, bezahlt oder man findet eine Einigung.

Alternativ kannst du versuchen, ob die Nachbarin sich überzeugen lässt, wenn du ab sofort das Hecke schneiden übernimmst.

Das mit der nur einen Seite kenne ich nicht, diese Regelung ist innerhalb Deutschlands mW auch die Ausnahme.

Grundsätzlich, wer für welche Grundstücksgrenze verantwortlich ist, lässt sich bei der Gemeinde erfragen. Meistens ist es jeweils die linke Seite, wenn man vor dem Grundstück steht. Demzufolge ist jeder nur für eine Seite am Grundstück verantwortlich und keiner muss sich irgendwo beteiligen.

Danke, das wusste ich nicht. Da werden wir mal nachfragen :-)

Was möchtest Du wissen?