Dürfen die Kosten einer Klassenfahrt für die Lehrer auf die Schüler umgelegt werden?

5 Antworten

Also wer hier mit Argumenten kommt wie: Die Lehrer sind für ihre selbst verursachten Kosten selber verantwortlich, sollte mal kur nachdenken. Wer eine Busreise bei einem Veranstalter bucht, wird den mitreisenden Reiseführer natürlich auch mit finanzieren. Wer auf eine Dienstreise geht, muss dafür in der Regel nicht selbst aufkommen. Dass natürlich einige Lehrer die Betreuungsqualität nicht bringen, die man erwarten könnte, ist klar. Aber davon abgesehen (in jedem Job gibt es Pfeifen), ist es der Job der Lehrer, und ihre Anwesenheit gehört zum Gesamtpaket, muss also von den Schülern getragen werden, oder idealerweise vom Arbeitgeber (also das Bundesland). Die Schule meines Sohnes hat einen Etat von 1000 Euro pro Schuljahr für so etwas. Das reicht natürlich nie und nimmer (alleine 3 Abschlussfahrten mal zwei Lehrer mal ca.300 Euro wären ja 1800 Euro) Protestiert bei euren Abgeordneten, aber lasst den Frust nicht an den Lehrern raus.

Das ist hier ja Stammtischniveau pur. Wer von den Eltern (ich gehöre selber dazu (2 Kinder)) würde denn dafür bezahlen, dass er arbeiten darf ? Wenn der Staat nicht zahlt (das scheint im Falle der Lehrer der Fall zu sein), sollten wenigstend die Freiplätze den Lehrer angeboten werden. Die Überstunden zahlt im sowieso keiner. Die Meinungen über Lehrer die hier vertreten werden fördern sicherlich langfristig die Qualität der Bildung. Meine Frau ist Lehrerin, verdient weniger als ich, muss aber bedeutend mehr arbeiten (leider). So dass ich meistens alleine abends vor dem Fernseher oder im Garten sitze, weil meine Frau am Schreibtisch sitzt. ABer es sind ja faule Säcke..............

hallo, wir eltern sollten froh sein, dass es lehrer gibt die mit unseren kindern überhaupt auf klassenfaht gehen. ich bin gerne bereit, meinen anteil der kosten der aufsichtspersonen zu übernehmen. es kann nicht sein, dass ein lehrer eine so große verantwortung übernimmt und dann auch noch zahlen soll. wäre ich lehrer und sollte meinen anteil der klassenfahrt selber zahlen , würde sie ausfallen. überlegt euch mal, euer chef schickt euch auf eine dienstreise und ihr müsstet sie selber zahlen, ich wärt warscheinlich hoch erfreut, oder?

Leider ist das an Schulen meistens so. Der Reiseveranstalter bietet für Schulfahrten einen Freiplatz an, der für die Lehrkraft ist. Kosten für Begleitperson, ohne die man dann sicher nicht fahren darf, werden des öftern über Schüler abgewälzt. Bei uns an der Schule hat sich darüber noch keiner aufgeregt. Wie gesagt, ohne Begleitperson keine Klassenfahrt.

DH - völlig richtig. Bei uns ist es außerdem so, dass der Förderverein 100 Euro pro Klasse zuschießt, weil es Kinder gibt, die sich die Fahrt (die diesjährige soll 65 Euro kosten) nicht leisten können.

@butz1510

Bei uns ist es so, dass am Anfang des Schuljahres durch den Klassenlehrer monatlich ein kleiner Betrag einkassiert wird pro Schüler für die Klassenfahrt, dann ist es nicht so viel auf einmal. Für Kinder, wo das Geld etwas knapp ist, die können für die Schulfahrt auch bei der ARGE einen Zuschuss beantragen.

Schulwanderungen und Schulfahrten gehören zu den dienstlichen Obliegenheiten von Lehrpersonen. Sie werden nur dann genehmigt, wenn die Begleiter vorher schriftlich auf eine Erstattung der Reisekosten verzichtet haben, wenn keine Mittel zur Verfügung stehen sollten. Es ist unzulässig, die Reisekosten von Schüler(inne)n tragen zu lassen. Freiplätze sind den Schüler(inne)n zu geben. Alles Andere wäre Vorteilsnahme im Amt! Es ist leider so: Obwohl Lehrpersonen auf solchen außerunterrichtlichen/besonderen Schulveranstaltungen "rund um die Uhr im Dienst" sind, werden ihnen die Kosten nicht bzw. nur zum Teil erstattet. Dass schon die Vorbereitung einer Klassenfahrt eine sehr zeitaufwändige Sache ist, sei nur am Rande erwähnt. Auch diese Tatsachen sind mal wieder ein beredtes Zeichen des "faulen Lehrerlebens", das in der Öffentlichkeit so gerne erwähnt wird. Der Antwort von Wieselchen 1 ist nur zuzustimmen, einige schulrechtliche Erwägungen habe ich ergänzt.

Was möchtest Du wissen?