Dürfen die Kosten einer Klassenfahrt für die Lehrer auf die Schüler umgelegt werden?

5 Antworten

Schulwanderungen und Schulfahrten gehören zu den dienstlichen Obliegenheiten von Lehrpersonen. Sie werden nur dann genehmigt, wenn die Begleiter vorher schriftlich auf eine Erstattung der Reisekosten verzichtet haben, wenn keine Mittel zur Verfügung stehen sollten. Es ist unzulässig, die Reisekosten von Schüler(inne)n tragen zu lassen. Freiplätze sind den Schüler(inne)n zu geben. Alles Andere wäre Vorteilsnahme im Amt! Es ist leider so: Obwohl Lehrpersonen auf solchen außerunterrichtlichen/besonderen Schulveranstaltungen "rund um die Uhr im Dienst" sind, werden ihnen die Kosten nicht bzw. nur zum Teil erstattet. Dass schon die Vorbereitung einer Klassenfahrt eine sehr zeitaufwändige Sache ist, sei nur am Rande erwähnt. Auch diese Tatsachen sind mal wieder ein beredtes Zeichen des "faulen Lehrerlebens", das in der Öffentlichkeit so gerne erwähnt wird. Der Antwort von Wieselchen 1 ist nur zuzustimmen, einige schulrechtliche Erwägungen habe ich ergänzt.

hallo, wir eltern sollten froh sein, dass es lehrer gibt die mit unseren kindern überhaupt auf klassenfaht gehen. ich bin gerne bereit, meinen anteil der kosten der aufsichtspersonen zu übernehmen. es kann nicht sein, dass ein lehrer eine so große verantwortung übernimmt und dann auch noch zahlen soll. wäre ich lehrer und sollte meinen anteil der klassenfahrt selber zahlen , würde sie ausfallen. überlegt euch mal, euer chef schickt euch auf eine dienstreise und ihr müsstet sie selber zahlen, ich wärt warscheinlich hoch erfreut, oder?

Für den Lehrer ist eine Schülerfreizeit keine Lehrerfreizeit, sondern harter Rundumdieuhr-Einsatz. Muss denn ein Lehrer für seinen Job noch bezahlen? Muss denn die Putzfrau darür bezahlen, dass sie putzen darf? Ich habe schon beides erlebt:

  • Lehrer tragen eigene Kosten selbst.

  • Schüler tragen die Kosten ihrer Begleit- und Aufsichtskräfte.

Ich denke, dass man da unterscheiden sollte, ob die Klasse das materiell schultern kann oder nicht. Dann haben auch die Lehrer und die Schüler auch mitzubestimmen.

Ja, so ist es.

@ Indy72:

mir ist schon klar, dass die Kosten nicht von den Lehrern selbst getragen werden sollten, da diese ja rund um die Uhr im Einsatz sind. Allerdings finde ich es auch nicht ok, dass die Kosten auf die Schüler (bzw. Eltern) umgelegt werden. Meiner Meinung nach müsste die Schule/der Schulträger für die Kosten aufkommen...

@gucki68

Letztendlich ist es von Schule zu Schule unterschiedlich. Wer soll die "Reisekosten" der Lehrer Tragen, wenn der Arbeitgeber dies nicht möchte? Im zweifel sind es die Nutznießer - also die Schüler, die ja von der Exkursion profitieren.

@Indy72

Zumal ja dieser Betrag auf 20 - 25 Kinder aufgeteilt wird und entsprechend wenig ausmacht. Man muss auch sehen, dass die Lehrpersonen z.B. für ein Lager höchstens 4 Lektionen pro Tag angerechnet (bezahlt) bekommen, obwohl sie Tag und Nacht die SchülerInnen betreuen (bei uns ist das zumindest so).

DH, indy, so sehe ich das auch.

Nein, das würde ich nicht mitmachen. Die Lehrer sind für ihre selbst verursachten Kosten selber verantwortlich.

Am Besten lasst ihr euch die Angebote zeigen und bezahlt nur das, was ihr bezahlen müsst, nämlich die Kosten, die dein Sohn verursacht. Ansonsten würde ich ihn nicht mitfahren lassen und mich beim Schuldirektor und beim Schulamt beschweren. Wenn ein Elternpaar sich dagegen wehrt, werden die anderen mit Sicherheit mitziehen.

LG

Wieselchen

DH - so sehe ich das auch

Das ist hier ja Stammtischniveau pur. Wer von den Eltern (ich gehöre selber dazu (2 Kinder)) würde denn dafür bezahlen, dass er arbeiten darf ? Wenn der Staat nicht zahlt (das scheint im Falle der Lehrer der Fall zu sein), sollten wenigstend die Freiplätze den Lehrer angeboten werden. Die Überstunden zahlt im sowieso keiner. Die Meinungen über Lehrer die hier vertreten werden fördern sicherlich langfristig die Qualität der Bildung. Meine Frau ist Lehrerin, verdient weniger als ich, muss aber bedeutend mehr arbeiten (leider). So dass ich meistens alleine abends vor dem Fernseher oder im Garten sitze, weil meine Frau am Schreibtisch sitzt. ABer es sind ja faule Säcke..............

Was möchtest Du wissen?