Doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland - möglich oder nicht?

5 Antworten

Ich habe eine Frage. Ich bin in Mannheim geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Ich nahm niemals die Schweizer Staatsbuergschaft an, behielt aber noch fuer lange Zeit meinen Deutschen Pass. Als ich 21 war zog ich nach Neuseeland und wurde 6 Jahre spaeter Neuseelaenderin. Ich habe niemals offiziell meinen Deutschen Pass abgelegt oder die Deutsche Botschaft informiert dass ich Neuseelaerin geworden bin, habe aber damals die Botschaft angefragt, ob ich meinen Deutschen Pass behalten kann, wenn ich Neuseelaenderin werden wuerde. Sie sagten nein und damit hatte sich's fuer mich. Ich wollte Neuseelaenderin werden ohne meinen Deutschen Pass zu verlieren, aber da mein Leben sich nun in Neuseeland abspielte. Doch habe ich immer noch den groessten Teil meiner Familie dort in Deutschland aber nicht meine Eltern, die auch mit mir zusammen die Neuseelaendische Staatsbuergschaft annahmen damals und auch in Neuseeland leben. Ich bin mittlerweile, weitere 21 Jahre spaeter nach Peru gezogen, wo ich nun lebe und mich ebenfalls um Residenz bemuehe, doch keine Absicht habe einen Peruanischen Pass anzunehmen. Doch interessiert es mich sehr, ob ich mit meiner obigen Geschichte das Recht habe doch Doppelbuerger von Deutschland zu sein. Ich wuerde sehr gerne Deutsche bleiben, sowie Neuseelaenderin aber ich weiss nicht ob das moeglich ist. Es waere schoen von jemandem zu hoehren, der sich mit dem Gesetz auskennt. Danke im voraus fuer jedwelche Ratschlaege. :)

Grundsätzlich gilt: Ein deutscher Staatsangehöriger verliert seine deutsche Staatsangehörigkeit automatisch, d.h. ohne Zustimmung und sogar ohne Benachrichtigung, wenn er auf Antrag eine andere Staatsangehörigkeit erwirbt. Wenn Du also die neuseeländische Staatsangehörigkeit beantragt und erhalten hast, bist Du keine deutsche Staatsbürgerin mehr.

Ob Du noch einen deutschen Pass hast, der vielleicht sogar noch "gültig" erscheint, spielt dabei keine Rolle. Du hast ihn jedenfalls zu unrecht. Ob das jemals herauskommt, wenn die neuseeländische Behörde den Deutschen keine Meldung von Deiner Einbürgerung gemacht haben, was sie meines Wissens nach nicht tun, ist eine andere Frage.

Die deutsche Staatsangehörigkeit kannst Du, wenn Du sie nicht mehr hast, als ehemalige Deutsche vereinfacht wieder erwerben, falls Dich das beruhigt.

Das Grundgesetz sagt, dass ein deutscher Staatsbuerger seine Staatsbuergerschaft verliert, sobald er die Staatsbuergerschaft eines anderen Landes annimmt.

In der Praxis gibt es Ausnahmen:

-Dauerhaft wurde bisher akzeptiert, wenn jemand Staatsbuerger des Vatikan wird.

-In Einzelfaellen kann es von nationalem Interesse sein, jemanden einzubuergern (also zusaetzlich zu einer bestehenden Staatsbuergerschaft) oder es zu tolerieren, wenn ein Deutscher die Staatsbuergerschaft eines anderen Landes annimmt.

Ja, das geht in Deutschland - wie Deinen gibt es viele Fälle. Es wird oft behauptet, es sei nciht möglich, aber die Praxis beweist das Gegenteil.

In Deutschland gehen so einige komische Sachen.

Ich bin auch in so einer Zwickmühle. Ich bin hier geboren und meine Mutter kommt aus Kroatien. Mein Vater war ein Türke(verstorben) und dann kam raus, dass er gar nicht mit seinen Papieren hierher gekommen ist und so weiter ... Nun ja... Also erlassen sie mir die türkische Staatsangehörigkeit - zum Glück! Somit war ich nur kroatisch .. da ich hier geboren bin und auch nicht mal meine "muttersprache" kann, habe ich mir 2008 die deutsche beantragt und 2010 auch erhalten. in der Zwischenzeit habe ich eine Tochter geboren. Da mein Mann deutscher ist, und sie hier geboren ist, bin ich davon ausgegangen, dass unsere Tochter automatisch nur die Deutsche erhält. Pustekuchen. Sie hat leider auch die kroatische bekommen. Nun muss ich nach Kroatien reisen und mich um die Papiere kümmern ... wohl bemerkt, ich kann nicht mal die Sprache und ihr wisst nicht wie es ist, wenn man sich "Frei gekauft hat" dann wird man behandelt wie so ein verräter :-) Also ich finde es total schwachsining, dass Kind dann im nachhinein nicht umändern zu können. Wieso sollte ich mich "freikaufen" und das Kind noch als kroatische lassen? Es geht mir ja nicht um die Deutsche weil wegen "besondere" Gesetze und Rechte und so. Es geht mir nur darum dass sie es nicht so schwer haben soll, wie ich es hatte, wegen d. ausländigen Behördengänge! .... Ich finde es, entweder oder........! Doppelte Staatsangehörigkeit... wozu?

Wenn sie die Deutsche Staatsangehörigkeit hat dann ist sie Deutsche egal ob sie zusätzlich noch die Kroatische besitzt.

Du musst dir keinen Pass ausstellen lassen von denen oder zu den kroatischen Behörden gehen wenn es nicht nötig ist, der deutsche alleine reicht auch aus.

Was möchtest Du wissen?