Darf ich lachen, wenn ein kleines Kind hingefallen ist?

5 Antworten

Hi, AK1986. ich KANN da nicht lachen sondern muß hin und helfen. Was du machst, ist deins. Ich war mal besonders erschüttert als ein Vater hemmungslos seinen Sprößling aus lachte statt ihm wenigstens auf zu helfen, und hätte dem Vogel am Liebsten eine gescheuert! Das Kind hat da doch die krude Lehre erteilt bekommen: " Schmerz anderer ist lustig, muß man nicht helfen. "Wen wundert es da, wenn Zivilcourage immer mehr schwindet!

Hast Du im GF-Archiv gestöbert, ilknau? ;-)

@ADAsperger

Grüß dich, ADA :- ). Ne, du. Ich habs live auf einem Spielplatz gesehen und war eben stinksauer, zumal der Knirps noch hilfesuchend hoch sah, um dann eben DIE Reaktion zu ernten. Solche Erfahrungen prägen sich fürs Leben ein, und meine Erste an meinen Vater ist die an eine Mörderohrfreige, die mich auf den Rücken schmiss...

Wenn das Kind sich nur auf den Hintern gesetzt und sich nicht gerade den Arm gebrochen oder das Gesicht blutig geschlagen hat, darf man schon lachen, wenn es witzig aussah. Die Frage finde ich etwas seltsam.

Wenn es "Häschen gefangen hat" sicher! Das Kind lacht dann gerne mit. Wenn es schmerzt, solltest Du trösten!

Lachen, um dem Kind das Gefühl zu geben, dass ja nichts Schlimmes passiert ist – Ja!

Lachen aus Schadenfreude – Nein!

Verlass Dich drauf, das Kind erkennt den Unterschied!

Das ist abhängig von der Schwere des Sturzes und den Folgen! Bei einem lustigen Plumps auf den Po kann man sich wirklich das Lachen manchmal nicht verkneifen! Knallt das Kind mit den Zähnen auf die Bordsteinkante und blutet dann, wird wohl niemand ernsthaft auf die Idee kommen zu lachen, oder?

Was möchtest Du wissen?