Darf der Arbeitgeber Lohn als Darlehen ohne Zustimmung einbehalten?

5 Antworten

Was meinst du für Darlehen? Wenn du dir Geld geliehen hast must du es in Raten zurück zahlen. Wenn du es nicht gemacht hast , ist dein Chef schon berechtigt es sich so zu holen. Es wurde ja bestimmt ein Vertrag geschlossen. Ansonsten kommt es ja zu einer Gerichtsverhandlung was noch teurer für dich wird.

Ohne Zustimmung? Zu jedem Darlehen gibt es üblicherweise auch einen Darlehnsvertrag, der die Modalitäten der Aus- und Rückzahlung regelt. Und ein Vertrag kommt durch Zustimmung aller beteiligten Vertragspartner zustande. Also ist zunächst einmal davon auszugehen, daß tatsächlich eine Zustimmung besteht.

Der Arbeitgeber darf ohne deine Zustimmung keinen Cent von deinem Gehalt,egal wofür auch immer,einbehalten.Rückwirkend schan mal gar nicht.

Wenn Du Dir ein Darlehen bei Deinem AG geholt hast, hast Du sicherlich auch die Modalitäten hierzu erklärt bekommen. Im Regelfall wird ein Teil dann von Deinem Gehalt einbehalten bis die Schuld beglichen wurde.

MFG

Hast du dir von dem Arbeitgeber ein Darlehen geben lassen oder holt er sich ein Darlehen von dir, falls er ein Darlehen von dir nimmt ohne deine Einwilligung, dann darf er das nicht .

falls er es doch macht ist das ein Fall für die Gewerkschaft oder Anwalt

Was möchtest Du wissen?