Bin ich Geizig, oder einfach nur schlau?

5 Antworten

In gewisser Weise handelst du klug, indem du sparst und dir mehrmals überlegst, wofür du dein Geld ausgeben willst. Aber: du bist nicht Dagobert Duck. Vllt solltest du dir vornehmen, einen Teil deines Taschengeldes doch für Dinge auszugeben, die dir Freude bereiten. Was nützt dir das ganze Geld, wenn du nicht wirklich lebst? Denke bitte mal darüber nach. LG Elfi96

Nunja aber dafür spare ich ja in gewisser Weise für meine Zukunft, sprich Auto, Wohnung... Ich mache mir echt viele Gedanken um meine Zukunft

@Fram1998

Ich will niemandem den Tag vermiesen: aber hast du schon mal daran gedacht, dass man nie weiß, welche Zukunft msn hat/ oder ob man eine Zukunft hat? Ich halte 70/30 für eine gute Idee: 70% vom TG sparen, 30% ausgeben. Du vergisst bei deiner Rechnung leider die Inflation und das bedeutet, das die Kaufkraft sinkt. Was heute 2€ kostet, kostet in 3 Jahren vllt schon 2,30€.

@Elfi96

@Elfie96 keine Sorge du vermiest niemanden den Tag. Du bist realistisch und das mag ich :)

Ich bin 14 und mir geht es ähnlich :D Ich spare seid ich ca. 8 bin, und habe auch schon relativ viel.. Bei mir ist es zwar nicht ganz so ''extrem'', aber fast :D Also ich finde es ist schlau, denn später kannst du das Geld sicher gut gebrauchen :)

Sparen an sich ist ne gute Sache und für reale Dinge, die man auch erreichen kann, wie z.B. Auto, Führerschein ist es auch angebracht. Ausserdem ist es ne gute Idee einen Notgroschen liegen zu haben, denn man kann immer mal in eine Schieg´flage geraten udn dann ist es gut wenn man was auf der hohen Kante hat nen (Notgroschenbunker haben wir auch im Keller).

Das ist ein schöner Traum und Träume hat jeder: reich und erfolgreich zu sein und in einer Villa zu leben.

Aber irgendwann sollte man auch wieder zur Realität zurück finden! Lebe dein Leben jetzt und knausere nicht nicht rum!

Ja doch ich spare auch in gewisser Weise für die Zukunft, sprich Auto, Wohung, eventuell Familie...also ich mache mir im Moment echt viele Gedanken über meine Zukunft!

@Fram1998

Das ist sehr gut, das machen leider die wenigsten. Aber vergisss nicht, dir zwischendurch auch mal einen Wunsch zu erfüllen :-) Ich habe vor etwa 1 1/2 Jahren ne Rentenversicherung abgeschlossen, da ich als Hausfrau und Mutter daheim bin und in meinen Job auch nichts gefunden habe. Nur als Produktionshelferin bei Zeitarbeitsfirmen zu versauern ist auf Dauer nichts für mich. Mein Mann verdient Gott sei Dank gut, sodass wir gut über die Runden kommen und noch etwas sparen können.

Nun ja. Sparen ist sinnvoll. Geld horten nur um Geld zu horten ist eher ein Problem.

Die Frage die sich stellt. Wirst Du wirklich irgendwann Dein Geld für Dich und Deine Träume ausgeben oder ist das Geld nur ein Schutzschild vor den Unwägbarkeiten des Lebens für Dich oder irgendeine Ersatzhandlung (also etwas was man nicht des Sinnes wegen macht sondern um was anderes zu erreichen, und in diesem Zusammenhang kann man das andere auf diesem Weg nicht erreichen)

Und das kann man hier nicht beantworten. Ich denke Du solltest Dich selbst befragen und Dir ehrliche Antworten geben.

Denn - und das ist eine wichtige Lebensweisheit - es kommt auf die Balance an. Zu wenig ist schlecht und zu viel ist schlecht.

Das drückt sich auch in unserer Sprache aus:

Sparsam - Geiz, Gesundheitsbewusst - Hypochonder, Schlank - Magersüchtig, usw.

Das ist doch schlau, sparen ist gut nur man muss es irgendwann für etwas ausgeben , sonst macht es ja keinen Sinn Geld zu haben

Was möchtest Du wissen?