Betrug durch Autowerbung, Zeitschriften Abu von HörZu abgeschlossen, was tun?

6 Antworten

Da das Widerrufsrecht abgelaufen ist, sehe ich kaum Chancen. Sicherlich kann man  argumentieren, dass einen falsche Tatsachen  vorgegaukelt wurden, nur du musst es beweisen und das dürfte sehr schwer sein. Auf einen Prozess würde ich es da nicht ankommen lassen.

Bleibt nur der Weg zu überprüfen, ob eine rechtmäßige Widerrufsbelehrung erfolgt ist und falls nicht, sich darauf berufen. Ansonsten in den sauren Apfel beißen und zahlen und den Vertrag möglichst bald kündigen.

@ nanny123

Die anderen User hier haben bereits genug dazu geschrieben und ich gebe dir einen Link für dich und deine Eltern.

Dort könnt ihr alles über unseriöse "Heimarbeiten" - Jobs lesen, von denen man die Finger lassen soll. Worunter auch die Gescichte mit der Autowerbung erwähnt wird.

http://www.vzhh.de/recht/30249/schwarze-liste-der-abzocker.aspx

Macht vom Widerrufsrecht gebrauch, also einfach vom Vertrag zurücktreten. Ob ihr die Anzahlung noch mal wiederseht ist fraglich.

vielen dank für die nachricht, leider hab ich vergessen zu schreiben, dass der Vertrag bereits seit einem hakben Jahr läuft :/ Das heißt das Widerrufsrecht ist bereits erloschen. :/

@nanny123

Dann zum frühestmöglichen Zeitpunkt kündigen.

Sollte der Vertrag weder durch Täuschung noch durch Nötigung zustande gekommen sein, ist er Rechtsgültig und muss erfüllt werden.

Die Rechtsschutzversicherung müsste in solchen Fällen helfen.

Zu klären ist, ob es ein sogenanntes "Haustürgeschäft" war. Das ist dann der Fall, wenn der Vertreter nicht ausdrücklich mit Termin eingeladen wurde, sondern wenn er spontan an die Haustür kam. In diesem Falle gäbe es ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

Ansonsten mal Anwalt oder Verbraucherberatung fragen.

Der Betrüger hat ja eine Komission von "Hör-zu" bekommen und ist ganz einfach zu finden. Frage "Hör-zu" und verlange dass die das Abonnement stornieren und das Geld zurückverlangen. Ansdernfalls kannst Du sie wegen Beihilfe zum Betrug anzeigen.

Auch Die Rechtsschutzversicherung müsste Dir helfen.

Was möchtest Du wissen?