Besteuerung von landwirtschaftlichem Kleinbetrieb. EÜR oder Schätzung?

2 Antworten

Das kann dir hier keiner beantworten. Die Betriebprämie wäre mit dem 13a abgegolten, die Pachteinnahmen wird beim 13a dazugerechnet. Wäre versucht zu sagen, mach eine EÜR. Wobei das Heu von deinem Grünland müsstest du dann als Einnahme verbuchen, weil du das Heu ja für deine private Hobbypferdehaltung aus der Landwirtschaft entnimmst. Oder du vergisst es einfach anzugeben. Hast du aber nicht von mir. Warum lässt du die Pferde steuerlich privat laufen. Hast doch sicher einige Ausgaben. Könnte mir vorstellen, dass sich das rechnen könnte. Wie gesagt, kommt auf einige Faktoren an.

Was ist jetzt Steuerlich günstiger? Abgabe einer EÜR oder eine Schätzung ausgehend vom Hektarwert.

EÜR ist genauer,hast aber aufwand,aber lass dich mal beim verband beraten.

Was möchtest Du wissen?