Wo kann ich am besten eine Beschwerde über Postzusteller los werden?

3 Antworten

Am 1.7. habe ich über Pokamax eine Geburtstagskarte an meine Tochter geschickt. Diese ist heute am 6.7. angekommen. Von der Rentenversicherung wurden Unterlagen am 30.06. weggeschickt. Auch diese sind erst heute angekommen. Und wer Angst hat, montags keine Post mehr zu bekommen- ich hab noch nie welche Post am Montag bekommen. Und Samstags eigentlich auch nicht. Auf so einen Briefdienst kann man wahrlich verzichten. Gruß Wolfgang Schöpperle

Kann ich sehr gut nachvollziehen. Weißt, bei mir kommt die Post sogar manchmal gegen Abend, wo eigentlich die Post um 12 - 13 Spätestens durch ist.... Seit die privatisiert sind, sind die echt Müll geworden. Ehrlich.... Unfreundlich noch dazu und auch noch weniger interessiert, wenn den Kunden etwas passiert.... Glaubst nicht was mir vorhin passiert ist .....

Die Beschwerde in der Postfiliale wird kaum etwas bringen, weil sie mit der Briefzustellung organisatorisch nicht direkt zusammenhängt.

Die Deutsche Post AG hat eine zentrale Telefonnummer für Reklamationen:

018023333

(6ct aus dem Festnetz, egal wie lange das Gespräch dauert)

Man kann auch per E-Mail reklamieren:

http://www.deutschepost.de/dpag/multiapps?xmlFile=1011404

Tatsache, hat gefruchtet. Freundlich aufgenommene Reklamation. Nun hoffe ich, dass der betreffende Vasall von der Post keine Schlägerqualitäten hat.

Das einzig richtige ist die Hotline der Post: 01802/3333, wie schon oben erwähnt. Filiale bringt nichts.

Anrufen bringt aber auch nichts, bekomste nur bescheuerte Antworten...

Was möchtest Du wissen?