Bank-Kann ich ins Minus gehen?

14 Antworten

Leider geht es allzu einfach ins Minus zu kommen. So haben die Leute die später mit Fragen zur Privatinsilvenz posten auch mal angefangen. Du musst Deine Ausgaben kontrollieren und lass die Karte weg wenn Du nicht damit umgehen kannst.

endlich Antwort mit Hirn

Ich muss aber bis zum 15ten Dez. eine Rechnung von 65€ begleichen und 40 VL also brauch ich nur 150 € (Damit ich noch so ein bisschen Geld habe)

Ich bekomme als Azubinde 554,17€ dann kann ich diese 150€ auch auf einen Schlag zahlen, zumal Weihnachtsgeld von Familie etc. auch noch dazu kommt &' ich das sicherlich nicht mehr ausgeben werde..

Bei der Bank kriegt man einen Dispokredit, d.h. soviel toleriert deine Bank die Überziehung deines Kontos. Frag doch nach da es bei jeder Bank andere Voraussetzungen gibt. Aber bitte denk lieber nach wie du nicht ins minus kommst, du zahlst nur unnötig Überziehungszinsen.

Mit der Bank sprechen, ob sie einen temporären Dispo einräumen! Wenn sie die Einzüge abweisen, kann das teuer werden! 10 Euro Rückbuchungsgebühr sind keine Seltenheit und dann noch der Ärger mit dem Händler wo man gezahlt hat! Da wird auch gerne mal Kartenbetrug unterstellt!

Normalerweise kannst du dein Konto bis zu einem gewissen Betrag überziehen. Frage bei deiner Bank nach, wie hoch dieser Betrag bei dir angesetzt ist. Aber ich rate dir: Geh niemals ins Minus, du kommst nicht mehr raus. Sowieso nicht in der Ausbildung!

Was möchtest Du wissen?