Auto mit platten Reifen melden?

5 Antworten

Warum kümmert man sich wieder um Dinge die einen nichts angehen?

Der Frau/der Herr hat einen Platten und kann womöglich aufgrund von finanziellen Gründen oder weil die Person verreist ist nicht das Fahrzeug in eine Werkstatt bringen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hobby und Ausbildung

Ich kümmere mich deshalb darum, weil ich selbst schon oft einen freien Parkplatz gesucht und keinen gefunden habe. Oder ist es neuerdings falsch, sich sozial zu verhalten?

@frostfeuer85

Sozial? Du willst jemanden einen reindrücken der womöglich gerade nicht anwesend ist bzw. nicht das Geld hat den Reifen zu reparieren und das nennst du sozial?

Außerdem hast du geschrieben dass es dir egal sein kann da du einen privaten Parkplatz hast und jetzt brauchst du plötzlich doch einen Parkplatz?

Du kannst ruhig "so sozial sein" und es melden. Dagegen wird nichts getan sofern der Besitzer seine Rechnungen brav bezahlt und das Fahrzeug TÜV hat.

Denk mal nach - jetzt steht er da mit einem kaputten Reifen und sollte man ihn abschleppen (was nicht der Fall sein wird) dann steht er nach kurzer Zeit wieder jedoch mit einem reparierten Reifen. Und jetzt?

@ReiskocherXL

Bitte sinnerfassend lesen: ich brauche den Parkplatz nicht für mich, aber wenn ich selbst jemanden besuche oder in einer fremden Innenstadt einen Parkplatz suche, dann würde ich mich über jede freie Lücke freuen.

Ich bekomme oft Besuch von Verwandten und Freunden, die darüber klagen, dass es in meiner Umgebung keine freien Parkplätze gibt, und da ist es natürlich eine Ironie, wenn ein Parkplatz direkt vor meiner Wohnung wochenlang unbenutzbar ist.

Es geht nicht darum, jemandem eine reinzudrücken, sondern darum, dem Parkplatz wieder den Zweck zu geben, den er hat – und das ist bestimmt nicht als Schrottplatz für asoziale Leute.

@frostfeuer85

Wie gesagt wenn er heute weg ist, steht er womöglich in ein paar Tagen mit einem reparierten Reifen wieder da. Was hast du davon? Nichts. Außerdem wird er nicht abgeschleppt sofern Rechnung und TÜV passen.

@ReiskocherXL

Ich denke, wenn der Reifen repariert wäre, würde er nicht permanent da stehen, denn das Auto ist mir erst aufgefallen, seit der Reifen platt ist. Das Fahrzeug wird bestimmt nicht besser, wenn es ewig mit einem Platten dort rum steht. Der Anblick schmerzt mich jedes Mal, erinnert mich die Kiste doch an meine erste Karre damals vor 15 Jahren.

@frostfeuer85

Wie gesagt es kann sein dass die Person kein Geld hat weil es einerseits in die Werkstatt abgeschleppt werden muss und andererseits ein neuer Reifen Geld kostet.

Aber du willst ja "so sozial" sein.

@ReiskocherXL

Ich weiß nicht, wieso du dich mit jemandem solidarisierst, der sein Auto zum Ärger der Allgemeinheit auf einem öffentlichen Parkplatz langsam verrosten lässt, aber Fakt ist doch wohl, dass der Halter dieses Fahrzeugs sich asozial verhält. Und selbst wenn er es wegen Geldproblemen hier stehen lässt, zwingt er damit jeden Tag dutzende Leute, ihr Auto in eine Tiefgarage oder eine Kurzparkzone stellen zu müssen. Die tun dir wohl nicht leid?
Seltsames Rechts-/Unrechtsverständnis, wo Leute in Schutz genommen werden, die der Allgemeinheit auf den Sack gehen, nur weil sie mit ihrem Besitz und ihren Finanzen nicht umgehen können. Vielleicht sollte man sich kein Auto anschaffen, wenn man die 200 Euro für den Abschleppdienst nicht aufbringen kann.

@frostfeuer85

Ich lese deinen Text und weiß nicht ob du nicht verstehen kannst oder nicht verstehen willst.

nur weil sie mit ihrem Besitz und ihren Finanzen nicht umgehen können. Vielleicht sollte man sich kein Auto anschaffen, wenn man die 200 Euro für den Abschleppdienst nicht aufbringen kann.

Hier kann ich meinen Vater als bestes Beispiel nehmen. Er ist eine hart arbeitende Person und für das was er arbeitet verdient er wenig. Von einen auf den anderen Tag ist er erkrankt und musste sogar Notoperiert werden, die Chance das er überlebt lag bei 20%. Sein Fahrzeug stand ebenfalls mehrere Tage auf einem Parkplatz, die Batterie hat auch den Geist aufgegeben. Er hat jetzt keine Arbeit und bekommt gerade so viel Geld dass die Kosten gedeckt werden können. Kann er jetzt etwa nicht mit einen Finanzen umgehen?

Es geht so schnell von heute auf morgen bergab aber durch deine Texte sehen ich dass du sowas nicht verstehst.

Seltsames Rechts-/Unrechtsverständnis, wo Leute in Schutz genommen werden, die der Allgemeinheit auf den Sack gehen,

Er macht nichts und geht dir auf den Sack - merkst es selber? ^^

Der eine Parkplatz wird keinen umbringen aber der Reifen machts anscheinend bei dir aus.

Schönen Abend noch.

@ReiskocherXL

Das mit deinem Vater tut mir leid, aber ich denke, da handelt es sich doch eher um einen Einzelfall. Und glaub mir, ich weiß, wie schnell es im Leben bergab gehen kann, aber nach allem, was in unserer Straße schon vorgefallen ist, von herumlungernden Drogendealern über reihenweise beschädigte Rückspiegel bis hin zu Jugendlichen, die mir ihre leeren Bierdosen und gebrauchten Kondome im Garten hinterlassen haben, fällt es mir schwer, hinter diesem Auto einen hart arbeitenden Menschen zu sehen, der sechs Wochen im Spital liegt.

Viel wahrscheinlicher ist es, dass sich einfach wiedermal jemand nicht um sein Eigentum und um die Anrainer kümmert, sondern einfach darauf pfeift, dass diese Wohngegend schrittweise den Bach runtergeht. Und dass der Fahrzeughalter "nichts macht" ist faktisch einfach falsch, denn er macht etwas: er belegt sinnlos einen Parkplatz, der ansonsten vielen anderen Menschen zur Verfügung stünde. Oder denkst du, unter den vielen Fahrern die jetzt den Umweg in die Tiefgarage nehmen müssen oder alle paar Stunden raus müssen um ein neues Parkticket zu lösen, sind keine hart arbeitenden Menschen mit schweren Schicksalen?

Bloß weil es einem selbst nicht gut geht, braucht man nicht andere dafür bezahlen zu lassen. Dafür habe ich kein Verständnis. Ich kenne einige Menschen persönlich, die arm waren, die Angehörige verloren haben oder aus Kriegsgebieten zu uns gekommen sind und sich trotzdem immer vorbildlich verhalten haben. Es gibt keine Ausrede für asoziales Benehmen.

Auch dir einen schönen Abend und deinem Vater alles Gute!

Solange der Parkplatz frei ist und das Auto angemeldet ist kann da niemand was tun.

Wäre das Auto abgemeldet könntest du Bescheid geben, dann würde das Auto abgeschleppt werden bzw darum gebeten werden es zu entfernen.

Solange das Fahrzeug zugelassen, versichert und der TÜV nicht übermäßig abgelaufen ist, darf das Fahrzeug auf einem nicht durch ein Zusatzschild zeitlich befristeten Parkplatz stehen bis zum St. Nimmerleinstag. Es gibt keine maximale Parkdauer in der StVO.

Die Frage war aber "sollte man sowas vielleicht nach einiger Zeit irgendwo melden".

völlig egal,solang das ding zugelassen und tüv hat darf es auch mit platten reifen stehn

Solange das Auto ordnungsgemäß zugelassen ist, kann es dort auch parken

Was möchtest Du wissen?