Auslandsjahr-müssen beide Eltern zustimmen?

8 Antworten

Wenn beide Elternteile das gemeinsame Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht haben, dann müssen auch beide unterschreiben. Wenn ein Elternteil das alleinige Sorgerecht hat und das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, kann auch nur dieses Elternteil bestimmen, ob Du Dein Highscholl.Jahr machst oder nicht . In dem Fall reicht die Unterschrift eines Elternteils, der für Dich das Sorge- und Aufenthalts- bestimmungsrecht hat.

wenn auch Dein Vater das Sorgerecht für Dich hat, dann muss er m. E. auch unterschreiben.

Setzt euch doch mal zusammen. Warum hat er denn Bedenken, bzw. will das nicht? Pro/kontra vielleicht...

mein Vater meint ich sollte es die 2 jahre FOS absolvieren. Er nannte Argumente wie ich hätte dann einen Abschluss und einen Führerschein. Für mich sind diese Argumente kein bisschen nachvollziehbar

@bieniokn

so ganz hat Dein Vater aber nicht unrecht. FS würde ich jetzt nicht UNBEDINGT für notwendig halten. Aber einen Abschluss solltest Du zumindest machen. Oder weißt Du, welchen Du in der Highschool erreichen wirst? Und der wiederum muss auch in Deutschland erstmal anerkannt werden.

Es sei denn, Du willst dann da bleiben..

@Idebe

ich würde jetzt ein jahr Fos machen, dann für ein jahr USA und danach könnte ich in die FOS12 und meinen Abschluß machen

@bieniokn

das klingt doch recht passabel. Wenn Du daraus auch ein Nutzen ziehst (englisch verbessern z.B.)t. Warum dann nicht.

Welche Richtung ist denn die FOS?

@Idebe

mein vater sieht dass anscheinend nicht so. FOS mach ich den sozialen Zweig. Mein Ziel ist es später mal in die USA auszuwandern. ich weiß nicht wie ich meinen vater noch überreden soll; ich habe alles versucht

@bieniokn

Dann erkundige Dich doch erst einmal, was bzw. wo Du Dich "drüben" sozial engagieren kannst. Lass Dir Unterlagen/Broschüren aus Deiner Schule schicken (insofern Du Dir schon eine ausgesucht hast, und Dich gemeldet hast). Oder vielleicht in der Kirche, Krankenhaus, verschiedene Einrichtungen usw. Es gibt ja genügend Möglichkeiten.

Wenn Du dann die ganzen Info,s gesammelt hast, setz Dich nochmal mit Deinen Eltern (oder nur Deinem Vater, was Dir lieber ist) zusammen, und trage denen (ihm) das mit den besagten Unterlagen vor. Dass Deine Eltern sehen, wo Du hin möchtest.

Aber NIE unvorbereitet sein.

Du sagst ja, dass Du jetzt ein Jahr FOS machen willst und dann für ein Jahr "rüber" gehen möchtest. Schau doch in diesem Jahr nach einem Nebenjob eben in diesem Bereich. Dass Deine Eltern erkennen, dass Du bereit bist, Verantwortung zu übernehmen und dieses auch kannst.

Beachte, dass die USA nicht gerade um die Ecke sind, und Du einfach mal eben nach hause kommen kannst! Auch wenn es das Internet gibt... Vielleicht ist Dein Vater ja auch deshalb dagegen - seine "kleine" Tochter wird flügge. Viele Eltern sehen das nicht (oder wollen es nicht), dass man erwachsen wird, eigenständig handeln wollen.

@Idebe

was vergessen...

informiere Deine Eltern aber noch nicht von Deinen Plänen auszuwandern. Ich würde es erst tun, wenn Du die 12. fertig hast. Wer weiß, ob Du nach dem einen Jahr immer noch für immer dorthin ziehen möchtest.

@Idebe

ich wollte mal nachfragen, was jetzt daraus geworden ist, wie ihr verblieben seid.

Gruß

Wer hat das Sorgerecht für dich? Wenn es ein geteiltes Sorgerecht ist, dann muß dein Vater zustimmen.

Wenn dein Vater das Sorgerecht für dich hat, dann interessiert es kein Stück was deine Mutter sagt. Wenn beide Eltern das Sorgerecht haben, dann müssen theoretisch beide Zustimmen.

kommt drauf an wer das sorgerecht für dich hat. haben es beide müssen beide zustimmen, hat einer das alleinige sorgerecht muss nur er/sie zustimmen.