Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis wurde abgelehnt. Wie muss ich mich da melden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst eine andere Person die die Bedingungen erfüllt als Begleitperson angeben.

Wenn ein Antrag beigefügt ist solltest Du natürlich diesen nutzen.

Aber meinst du meine Theoriestunden bleiben erhalten und ich kann danach den Führerschein problemlos weitermachen? Eigentlich hab' ich halt nur die Frist verpasst? Falls du dich damit auskennst: Was könnte denn schlimmstenfalls passieren? Eigentlich nur, dass ich das Geld zum Antrag nochmal bezahlen muss oder?

@Azazin

Für den neuen Antrag werden sicher auch wieder Gebühren anfallen.

Das was Du bisher in der Fahrschule absolviert hast bleibt erhalten.

Fahr bitte in die Führerscheinstelle und nehme am Besten die erwachsene Person mit,die die Bedingungen erfüllt.Achtung:Max.1 Punkt darf in Flensburg eingetragen sein....die fielen bei mir schon mal alle raus.)Alle Fragen könnten da direkt geklärt werden und Du kannst die" Erklärungen zur Niederschrift abgeben.".heißt,die fragen was die fragen wollen und Du antwortest.Liebe Grüße

Aber meinst du meine Theoriestunden bleiben erhalten und ich kann danach den Führerschein problemlos weitermachen? Eigentlich hab' ich halt nur die Frist verpasst? Falls du dich damit auskennst: Was könnte denn schlimmstenfalls passieren? Eigentlich nur, dass ich das Geld zum Antrag nochmal bezahlen muss oder?

@Azazin

Ja,und weil man das per Mail doch schlecht klären kann,und es sich gut macht denke ich ,Du fährst hin und klärst alles persönlich.

Antrag auf Teilnahme am Berufsleben (Rentenversicherung)?

Nach einer schweren Krankheit gibt es Argumente meinen erlernten und ausgeübten Beruf nicht mehr auszuüben.

Da mich die Krankheit zwischen zwei Jobs erwischte (Noch kein Kündigungsschutz) bin ich arbeitssuchend bzw. Krankgeschrieben (Länger als 6 Wochen und somit raus aus der Arbeitlosenstatistik). Reha ist auch durch, Ergebnis arbeitsunfähig entlassen. Letzter Status - ich beziehe Krankengeld und bin auch noch Schwerbehindert durch die Krankheit.
In einigen Wochen sollte die Krankschreibung zu Ende gehen

Vor knapp 4 Wochen habe ich darum nun einen Antrag auf Teilnahme am Berufsleben gestellt mit dem Ziel eine Umschulung zu bekommen. Der neue Beruf soll mit der Schwerbehinderung Vollzeit  ausgeübt werden können (Solche Jobs gibt es und Umschulungen auch).

Meine Frage richtet sich an Menschen, die auch schon mal so einen Antrag gestellt haben (Bei der Rentenversicherung).

Was ist passiert nach Antragstellung? Was habt ihr erlebt?
Antrag angenommen?
Antrag abgelehnt, warum?
Welche Umschulung bekommen?
In der Nähe?
- Fahrgeld, Essensgeld, Unterkunft, Übergangsgeld usw. mich interessiert erstmal alles.
- Arbeitserprobung, Tipps und Tricks was könnt ihr berichten.
- Ich bin 50. gab es Probleme mit dem Alter..
- Wird versucht einen in die Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) abzuschieben oder wird einem ernsthaft geholfen?

Die Gretchenfrage:
Ist es schwer mit 50 und Schwerbehindert eine Umschulung von der Rentenversicherung zu bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?