Antrag auf Arbeitslosengeld-Aufhebungsvertrag?

3 Antworten

Warum du jetzt einen Fragebogen vom Arzt ausfüllen lassen musst, kann ich dir nicht sagen. Aber das sie, was die Beendigung des Arbeitsverhältnisses angeht, genauer nachfragen ist normal.

Durch die Unterschrift auf dem Aufhebungsvertrag, hast du deine Arbeitslosigkeit, aus Sicht des Amtes, selbst verschuldet. Wenn du dazu nicht einen triftigen Grund hattest. Ob solch ein Grund vorlag, wollen sie jetzt vermutlich evaluieren.

Wenn ein solcher Grund nicht vorlag (was meistens der Fall ist), bekommst du eine 12 wöchige Sperrfrist, bevor du Leistungen bekommst.

ja eben und das ist das Problem. Du hast deine Arbeitslosigkeit selbst verschuldet. Das zieht eigentlich eine Sperrfrist nach sich. Es gibt wenige Ausnahmen in denen das zulässig ist, z.B. wenn du belegen kannst das das Arbeitsverhältnis dich gesundheitlich geschädigt bzw. eingeschränkt hat.

Hast du im Antrag vllt angekreuzt das du aus gesundheitlichen Gründen diesen Aufhebungsvertrag unterschrieben hast? Ansonsten seh ich kein Sinn dann darin das dein Arzt was ausfüllen muss. Würde bei dem zuständigen Sachbearbeiter mal anrufen. Die Nummer steht ja auf einem der Schreiben drauf

Was möchtest Du wissen?