Als Hauseigentümer kein Recht auf Sperrmüll beantragung?!

5 Antworten

siehst bei uns gibt es sowas nicht,da kannst alles zum wertstoffhof bringen,musst aber selbst machen und wird in die verschiedenen containern entsorgt

habt ihr ein Limit oder könnt ihr soviel vorbei bringen wie ihr wollt?

@Malatyaner86

es nennt sich haushaltsübliche menge,aber einen oder 2 pkw anhänger voll nehmen die schon an.hab da schon oft getrickst und einen mit anderem auto und anhänger geschickt,da bringst noch mehr los

@wollyuno

nach ein paar tagen das ganze wieder von vorne,haben so ein ganzes haus geräumt,zum glück gabs noch andere arbeiten aber danach hatten wir alles weg

nein, das ist nicht richtig. WENN du in dem Bereich wohnst (gemeldet bist) in dem der Müll abgeholt werden soll UND sich die Wohnung im selben zuständigen Bereich befindet, dann darfst du das. Ansonsen frag doch einen der Mieter, ob er es auf seinen Namen macht....

das ist ja die Sache - ich wohne nicht dort!

@Malatyaner86

das hab ich schon verstanden, dass du nicht an der Adresse wohnst, aber wenn du im selben BEZIRK wohnst, dann ist das ok

@tapri

man muss im zuständigen Gebiet dieser Sperrmüllstelle gemeldet sein.....

@tapri

Also ehrlich gesagt wohne ich direkt neben dem Haus, man kann sogar vom einem Haus ins andere Haus gehen( zum Teil nur) sind aber verschiedene Grundstücke! aber das geht trotzdem nicht ....leider ;(

ich werde mir eine andere lösung einfallen lassen, weil ich auch keine lust habe mit der netten dame vom wertstoffhof zu diskutieren. da reg ich mich irgendwie immer total auf

@Malatyaner86

bei uns in HH ist es so, dass wenn ich in Wandsbek wohne und Spermüll aus einer anderen Wohnung in Wandsbek abholen lassen möchte, dann geht das. Könnt ihr nicht alle zusammen die Teile aus dem Keller raus schaffen und hoch an die Strasse stellen vor DEINE Tür?

@tapri

das geht schon- nur ist mein keller auch voll und da muss sehr viel raus (weil der Opa alles sammeln muss!). und man hat nur 1 m³ frei !

Ja du kannst bei uns z.B. Sperrmüll nur an deiner Meldeanschrift abholen lassen. Oder Alternativ zum Wertstoffhof bringen. Aber beim Wertstoffhof nur "kofferraumservice", heißt max. 1 Kofferraum = 1m³ voll ist kostenlos. Bei Abholung 10m³. Bei uns ist das Problem ähnlich, wohne im 10 Familienhaus, regelmäßig ist alles vollgemüllt mit Sperrmüll. Statt dass die Leute KOSTENLOS Sperrmüll anmelden und abholen lassen stellen sie es in den Keller. Der Vermieter muss es dann entsorgen lassen. Und da eben NICHT kostenlos. Einmal hat er einen Container stellen lassen und es selbst gemacht, ie anderen Male eine Firma beauftragt. Kosten jedes Mal ~350 EUR. Für etwas, das sonst KOSTENLOS wäre.....

Dass du den Müll nicht zuordnen kannst, bedeutet nicht, dass er nienandem gehört.

Ich würde mal beim Vermieterverein nach dem korrekten Procedere fragen.

Nach meinem laienhaften Rechtsverständnis hast du die Mieter im Vorfeld schriftlich über die geplante Entsorgen mit Fristsetzung zur Beseitigung ihres Mülls zu informieren (mit Brief und ggf. per Aushang im Treppenhaus).

Leider ja, es kann nur an der Wohnungstelle abgeholt werden.

Vielleicht erklärt sich einer deiner Mieter bereit den Sperrmüll dort abholen zu lassen.

danke für die schnelle Antwort... hab gerade gelesen: Jeder Abfallbesitzer im Gebiet der Stadt hat im Rahmen der Abfallwirtschaftssatzung das Recht, sperrige Abfälle gesondert abfahren zu lassen.

Da der sperrmüll bei mir im keller nicht mehr zuzuordnen ist wem er gehört und ich der Hausbesitzer bin, bin ich gleichzeitig jetzt Abfallbesitzer oder ;) oder heißt gesondert abfahren zu lassen = gegen bezahlung abfahren zu lassen?

@Malatyaner86

Gesondert bedeutet, gegen eine Gebühr.

Was möchtest Du wissen?