Abschreibung Aktentasche?

1 Antwort

Der Wert für geringwertige Wirtschaftsgüter wurde zum Jahr 2008 heruntergesetzt auf nur noch 140 + MwSt. Alles was bei geringwertigen Gütern darüber liegt - wie in diesem Fall - muss unabhängig von der Nutzungsdauer über 5 Jahre abgeschrieben werden. Die alte Regelung galt leider nur bis letztes Jahr...

Dankeschön für die Antwort!

Wie funktioniert die steuerliche Absetzung?

hallo,

ich gebe einfach mal ein beispiel vor an dem man es vielleicht erklären kann was ich nicht verstehe. angenommen ich verdiene 2019 30.000,-€ durch meinen hauptjob und habe demzufolge 6.123,-€ an steuerrechtlichen abzügen.Des weiteren kaufe ich ein haus für 230.000,-€ welches ich vermiete. Aus der vermietung habe ich einnahmen von 12.000,-€ und muss für das darlehn 2,5% zinsen zahlen( also im ersten jahr 5750,-€). Außer dem kann ich die Grunderwerbssteuer absetzten (6,5% in nrw also 14.950,-€) und 2% des gebäudewertes abschreiben (Bj.1986) also 4.600,-€. Es gibt sicherlich noch mehr dinge die man absetzen oder abschreiben kann(man ganz davon abgesehen ob alle werte realisierbar sind) aber für dieses beispiel sollte das erstmal reichen.

ergibt sich also folgendes: Lohnsteuer +6.123,-€

Mieteinnahmen +12.000,-€

Zinsen -5.750,-€

Grunderwerbsst. -14.950,-€

Abschreibung -4.600,-€

Total -7.177,-€

Zinsen ,grunderwerbssteuer und abschreibung senken meine steuerlast.im gegenzug sind gehalt und die einnahmen aus der vermietung zu besteuern. hätte ich jetzt mehr zu besteuern als abzusetzen,dann müsste ich den positiven betrag mit meinem persönlichen steuersatzt besteuern und steuern nachzahlen. allserdings komme ich jetzt in diesem beispiel auf einen negativen betrag.Heißt das jetzt,dass ich 7.177,-€ zu viel gezahlt habe und die einfach zurück ausgezahlt bekomme? oder wie versteht sich das? das hieße ja dann, das ich beispielsweise die zinsen des darlehns, die ich absetzten kann, zahle und am ende des jahres wieder bekomme und diese somit so gesehen nur "vorstrecke"?

ich bitte um eine möglichst unkomplizierte antwort ohne fachbegriffe damit ich das möglichst gut verstehe;) #steuernfürdummis

Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?