Ab wieviel Jahren, darf man sich ein Bauchnabelpiercing stechen lassen?

5 Antworten

Heey , mein vater ist selber piercer. also eigentlich darf man das schon so früh wie man will , solange deine eltern dir das erlauben und dir eine einverständnisserklärung schreiben. in manchen piercingläden müssen sie sogar mitkommen und sich ausweisen damit die fälschung ausgeschlossen werden kann. wenn sie dir das nicht erlauben darfst du das erst wenn du volljährig bist. (:

Man darf mit Erlaubnis der Eltern ein Bauchnabelpiercing schon mit 15 Jahren machen! Ohne Erlaubnis darf man es erst ab 18 Jahren machen , auch noch mit 16 braucht man eine Erlaubnis, da man noch nicht volljährig ist.Also falls müssten deine Eltern was unterschreiben und dann dürftest du mit 15 Jahren einen machen, es gibt auch paar Piercer die eine Ausnahme machen und es schon mit 14 Jahren stechen. Ich bin auch 14 Jahre alt & ich mache mir an meinem 15ten Geburtstag ein Bauchnabelpiercing mit Erlaubnis der Eltern.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Nein ganz und gar nicht nicht einmal mit dem einverständnis der eltern beziehungsweise erziehungsberechtigten erst mit 14 darfst du aber auch nur mit dem einverstädnis der eltern oder halt den erziehungsberechtigten und erst wenn du 16 oder 18 weis grad nicht also erst dann darfst du ohne einverständnis also wenn du eins willst lass es dir am besten erst mit 18 oder so machen weil wenn du 14 bist wächst du noch viel der bauchnabelpiercing verschiebt sich ich hoffe ich konnte helfen ;)

Liebe Grüße Anjely :)

dass müssen nua die eltern bestimmen :|

Nein, mit Erlaubnis erst ab 14 und ohne ab 18!

Dieser Piercer hat sich total strafbar gemacht! An deiner stelle hätte ich ihn auch angezeigt.

Solche Piercings sollte man sich allerdings erst ab 16 stechen lassen da das Bauchnabelpiercing im Wachstum rauswachsen oder schief werden kann, sehr unvernünftig und unreif von Ohr wenn ich ehrlich bin.

Aber naja, es ist ihr Körper, der Piercer hat sich auf jeden Fall strafbar gemacht.

Allerliebste Grüße

Also generell sind solche "kleinen" Eingriffe ab 14 erlaubt. Jedoch frage ich mich was das für ein Piercer war,der keine Rücksicht auf ihr Alter genommen hat. ER HAT SICH STRAFBAR GEMACHT ! Das zeigt mir das dieser Piercer schlecht ist & auch nicht für das wohlergehen seiner Kundinnen sorgt. Er will nur an das schnelle Geld. Nun zu Thema zurück : Es soll nun ein Gesetzt geben, das die "Missgeschicke" beim Piercen (Endzündungen ect.) nicht mehr von den Krankenkassen bezahlt werden, weil es zu viele geworden sind. Natürlich darfst du dich mit der Einverständniserklärung der Eltern weiterhin Piercen lassen ;).

Was möchtest Du wissen?