Ab wann muss ich dem Vermieter Zugang für eine Besichtigung für Nachmieter gewähren?

5 Antworten

Die Frage, die ich mir jetzt Stelle ist, ab wann ich dem Vermieter Besichtigungen ermöglichen muss?

Ab dem Zeitpunkt ab dem der Vermiete Kenntnis von der Kündigung hat.

Nach Terminabsprache 1 - 2 x pro Woche a ca. 1,5 Stunden.

Ich ziehe aus beruflichen Gründen um und kann demnach nicht jede Woche da sein, wie sieht es dann aus?

Dein Problem.

Wenn die Wohnung schon geräumt ist könntest Du dem Vermieter 1 Schlüssel geben um Besichtigungen durchzuführen.

Die Frage, die ich mir jetzt Stelle ist, ab wann ich dem Vermieter Besichtigungen ermöglichen muss? Auch jetzt schon, 2,5 Monate bevor ich die Wohnung tatsächlich abgebe?

In der Kündigungsfrist musst Du Besichtigungen dulden. Machst Du das nicht und der Vermieter kann nicht nahtlos weiter vermieten, dann kann er Mietausfall geltend machen, ggf. sogar eine höhere Miete als bisher.

ja, auch jetzt schon, wenn du nicht kannst, kannst du nicht

er muss dir 3 termine nennen

vielleicht lässt er dich früher raus, wenn er jetzt schnell einen findet, der auch früher rein will?

er muss dir 3 termine nennen

Wo hast Du das denn her?

@anitari

Da gibt es aber keine Vorgabe, dass es 3 Termine sein müssen.

1 Termin bringt nichts. Zwei Termine sollten es schon sein und wenn beide nicht gehen, soll der Mieter einen Vorschlag machen. So läuft es normalerweise.

@anitari

was man so aufschnappt, ist falsch, ok, nicht schlimm

@bwhoch2
Da gibt es aber keine Vorgabe, dass es 3 Termine sein müssen.

Ich weiß das. Wollte nur von Pavelekaka wissen wo sie/er das her hat.

@anitari

Klar, mein Kommentar war auch mehr an den Pavel gerichtet.

@bwhoch2

Pavele, nicht pavel

lg

pavele kaka

Grundsätzlich musst du ihm nur "nach Absprache" Zugang gewähren.

Und natürlich kann er dir jetzt nicht Heerscharen, durch deine noch bewohnte Wohnung schicken.

Abnahme ist zum Ende der Mietzeit.

Dem würde ich auch nicht entgegen kommen.

Besichtigungen mit Mietinteressenten hat nichts mit Entgegenkommen zu tun. Das ist die Pflicht eines Mieters.

Dem würde ich auch nicht entgegen kommen.

Kannst du machen aber dann musst Du damit rechnen drei volle Mieten noch zahlen zu müssen, wenn es nach der Kündigungsfrist noch keinen Mieter gibt.

Würde so manchen Mieter freuen, weil der Mieter dann nichts negatives über die Wohnung, Umgebung und dem Vermieter sagen kann.

Was möchtest Du wissen?