600€ Kindergeldnachzahlung pfändbar (Privatinsolvenz, P Konto?

5 Antworten

Ja, Nein, Vielleicht.

Was für Gelder gehen sonst noch diesen Monat auf dein Konto? Nur das Kindergeld? Dann kann es nicht gepfändet werden. Denn der Betrag liegt ja unter der Pfändgsfreigrenze.

Bekommst du noch andere Gelder, wie z.b. Ausbildungsgehalt, und kommst somit über die Pfändugsfreigrenze(1135 €) so gibt es bei Nachzahlungen die Möglichkeit sich einmalig befreien zu lassen. Wie das Geht, kannst du bei deiner Bank nachfragen.

Nein es sind so noch circa 100€ eingegangen. Mehr nicht :-)

Wenn der laufende Bedarf gedeckt ist, können auch nachgezahlte Sozialleistungen gepfändet werden.

Wenn das Konto überzogen ist, wird die Bank das erst einmal einbehalten. Dann kannst du aber VERSUCHEN, das über eine einstweilige Verfügung durch das Amtsgericht frei zu bekommen

nein,  hängt aber von den Gesamtlebensumständen ab, so findet zB auch eine Verrechnung des Kindergeldes statt

außerdem ist nicht klar ersichtlich, ob du nun das bereits volljährige Kind bist usw.. wenn aber Kind, warum dann schon in frühesten Jahren dieser Schuldenstress???? (!!)

Pass auf, daß du nicht in diese Inkassofalle gerätst...

Ich werd 23 Jahre alt und bin nun Ausbildungssuchend daher kriege ich wieder Kindergeld. Sonst beziehe ich keine Gelder.

@Skye229

leider ist das alles komplett undurchsichtig: vom KG kannst du nicht allein leben. also lebst du dann noch " zuhause "... dann müßtest du " was" zum Haushalt beitrage...

die Kernfrage muß lauten: warum kriegst du mit 23 keine gescheite Ausbildungsstelle, die dir wenigstens so ungefähr... über die Ausbildungsvergütung deinen Lebensunterhalt (mit)absichern hilft.... usw...

Solange der Betrag nicht den monatlichen Pfändungsfreibetrag überschreitet wird auch nichts einbehalten.

Die Pfändungsfreigrenze liegt bei 1133.-. Wie lebst du?

Was möchtest Du wissen?