10€ Ausfallgebühr?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein die Praxis darf das verlangen. 10 Euro sind sogar noch OK. Du bist verpflichtet den Termin frühzeitig abzusagen; in dieser Zeit kann die arme Frau ja kein Geld verdienen, wenn sie da hockt und auf dich wartet.

das ist nicht unverschämt sondern die realität. die leute haben einen ausfall duch dich gehabt und du mußt dafür aufkommen. das ist aber allgemein üblich

Definitiv. In der Physiotherapie kaufst du deine Leistung auf "Bestellung". Du hast den Termin bestellt und bist daher einen Dienstleistungsvertrag eingegangen. Du hast dich daher im Annahmeverzug befunden. Personal und Raumkapazitäten wurden für dich freigehalten. Dem Praxisinhaber sind daher Kostenentstanden, die durch die Ausfallgebühr abgefangen werden sollen. Die Krankenkasse zahlt den Ausfall nicht.

Wenn du einen Termin hattest wo du nur ganz alleine trainiert werden solltest, also einen Einzeltermin und nicht einen in einer Gruppe hattest und nicht abgesagt hattest. Denen fallen ja Kosten an, den Termin können sie ja nicht mit der Krankenkasse abrechen (Falls es sich um Krankengymnastik handelt.).

Ist normal. Schreib halt deine Termine auf oder lass dich erinnern (per Handy)

Was möchtest Du wissen?