Frage von Privatier59, 1.373

Amex-Was ist der Vorteil?

Heute flattert mir ein Brief von Payback ins Haus mit dem Angebot, die American Express zu bestellen. Die ersten 2 Jahre ohne Gebühren, danach für 40 Euro pro Jahr. Ich habe schon 2 Kreditkarten von VISA und ein halbes Dutzend "EC"-Karten dazu, bin zudem eher Barzahler. Braucht man so was wie eine Amex-Karte dann überhaupt noch? Welche handfesten Vorteile gibt es, außer dem Umstand, dass die Karte in elegantem dunkelblau gehalten ist? Ich habe hier schon die Suchfunktion genutzt und bisher keine diesbezüglichen Argumente gefunden die mich überzeugen, aber vielleicht fällt jemand ja noch was neues ein. Hat die Amex-Karte vielleicht ein höheres Limit als die von VISA?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RatsucherZYX, 1.373

Leider wird AMEX immer noch nicht von jedem Verkäufer akzeptiert, schon gar nicht an freien Tankstellen. Selbst in den USA ist AMEX unbeliebt. In Asien bekommt man selbst bei Kreditkartenzahlung Rabatt mit AMEX meist nicht.

Also, was solls.

Kommentar von RatsucherZYX ,

Auffallend ist auch, dass die Marketingmädchen, die die Briefe an Kunden mit Faxilime zu unterschreiben haben, inzwischen sogar als "Leiter" bezeichnet, unter ihre Unterschrift schreiben lassen "Mitglied seit xxxx" Das bedeutet wohl, dass sie vor 10 oder 12 Jahren bei AMEX wahrscheinlich mal mit einer Lehre oder Anstellung, begonnen haben. Die Mitgliedschaft seit dieser Zeit ist also kein Wunder und wahrscheinlich nicht einmal freiwillig.

Echte Kunden jedoch, die seit mehr als 25, sogar 30 Jahren freiwillig bei AMEX sind, fallen diesem Unternehmen allerdings nicht auf, um sich dafür mal zu bedanken, mindestens jedoch um mitzuteilen, dass man es dankend bemerkt hat.

Dieses Unternehmen hat die Arroganz den Kunden gegenüber nicht abgelegt, trotz der Abneigung vieler Einzelhändler und Warenhausketten.

Kommentar von Privatier59 ,

Und der Verfügungsrahmen. Ist der bei Amex höher als bei VISA?

Kommentar von RatsucherZYX ,

Das kommt auf die persönliche Beantragung bzw. die getroffene Vereinbarung an.

Bei mir ist der AMEX-Rahmen deutlich höher als der bei VISA. Das ist aber so von mir gewollt.

Antwort
von Primus, 1.210

Lass es lieber bleiben, denn der größte Nachteil der Kreditkarte von American Express besteht in der geringen Akzeptanz der Karte im Handel in Deutschland und in den meisten europäischen Nachbarstaaten.

Dieser Nachteil betrifft nicht alleine die Green Card, sondern jede Amex-Kreditkarte und beruht zum Teil auf den hohen von Händlern bei einer Kartenzahlung abzuführenden Entgelten.

Antwort
von wfwbinder, 1.169

Der Vorteil von Amex, es ist eine echte Kreditkarte. Keine Bindung an ein Konto. Was ja bei Visa und Master ist.

Außerdem, der nichteinsatzfaktor. Wenn ich in einem Geschäft, was die Karte akzeptiert, meine Amex zücke, sind mir 5% extrarabatt sicher.

Kommentar von freelance ,

das mit dem Extrarabatt kenne ich.

Kommentar von Privatier59 ,

sind mir 5% extrarabatt

Wenn das kein Grund für eine Amex-Karte ist, dann weiß ich es auch nicht mehr und wenn ich dann noch am Abend davor Knoblauch gegessen habe, wird der Rabatt noch verdoppelt!

Antwort
von althaus, 1.072

Der einzigste Grund weshalb ich zum Beispiel mir noch die Visa Karte von Amazon anschaffen möchte ist die Prämie über 30 Euro und die kostenlose Karte für das erste Jahr. Innerhalb des ersten Jahres kann man sie ja wieder kündigen. Habe mittleweile auch zwei Kreditkarten. Mit der einen tanke ich immer, da ich einen Rabatt über 5% bekomme und die andere habe ich als Ersatz und die ist kostenfrei. Mit der Amazon Karte wären das zunächst mal drei. Aber wie schon gesagt würde ich die Amazon Karte im ersten Jahr wieder kündigen. Am meisten brauche ich sowieso nur die EC Karte. Mit der komme ich zu 90% in allen Geschäften zurecht. Die restliche 10% ist die Barzahlung. Ich finde Du brauchst die Amex nicht wirklich, wenn Du schon so viele Karten hast. Habe auch ständig Angebote über GMX.de. Die drücke ich immer wieder weg. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da musste man entsprechende Bonität nachweisen um überhaupt eine Kreditkarte zu bekommen. Heutzutage bekommt sie jeder Depp nachgeschmissen. Das macht mir ein wenig Sorge.

Antwort
von freelance, 979

ich stelle mir diese Frage nicht (mehr), ob ich Amex brauche oder nicht. Das hat mit deren Verhalten zu tun.

Als ich vor langer Zeit mal angequakt wurde - am Flughafen - ob ich denn diese schöne blaue Karte wolle, habe ich die Daten ausgefüllt und ... man hat mich abgelehnt.

Das Problem ist nur, dass ich damals ein volles Konto hatte, 2 Kreditkarten mit Verfügungsrahmen von in Summe mehr als 7.000 Euro und ein sehr, sehr gutes monatliches Einkommen.

Ich machte mir den Spass und fragte nach den Gründen. Sie hatten keine.

Gut 1 Jahr später wieder die Akquise am Flughafen. Damals mit sehr gutem Zwirn, teurer Optik etc. Dann meinte ich nur, man würde mich ablehnen, obwohl in der Zwischenzeit weitere 3 Karten bekam - ohne Nachfrage mit gutem Limit.

Amex ist für mich gestorben. Brauche ich nicht. Wofür auch? Mit Visa und MasterCard komme ich überall durch.

Den einzigen plausiblen Grund nennt wfwbinder: Händler sind geschockt, wenn man Amex zückt. Dann bekommt man alles billiger, weil wohl die Kosten einer Zahlung mit Amex für den Händler horrend sind.

Antwort
von HilfeHilfe, 631

gar keinen.............

Außer:

-du bist sehr oft in USA und "USA-freundlichen" Ländern unterwegs. Da ist die Akzeptanz größer.

-in deutschland ein Megakunde von Media Markt. Die haben zwar Kreditkarten, allerdings nur AMEX. Antwort der Kassiererin war: Wir sind halt ein wenig anders :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten