Frage von amiica, 54

Spekulationssteuer und neuer Kauf

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Besteuerung. Ich habe vor aus einer finanziellen Notlage heraus meine Eigentumswohnung zu verkaufen. Ich hatte sie vor 5 jahren günstig erstanden. Habe selbst die ersten 3,5 Jahre drin gewohnt. Sie hat eine seitdem eine erhebliche Wertsteigerung (gute Lage in HH). Unglücklicherweise habe ich keine Rechnungen für das neu gemachte Bad und Elektrik. (Allein deswegen ca 13t€ reingesteckt.) Daher bleibt von dem tatsächlichen Gewinn nicht soo viel übrig, da ich erstmal neben meinen Krediten auch meine Verwandten bezahlen werde. Ich rechne mit einem Gewinn i.H. v. 30 - 40t. Da schon bald (2 jahre) neben meinem pflegebedürftigen Vater auch meine Mutter ihre Stelle im öffentlichen Dienst wg Abbau verliert, möchte ich von dem übriggebliebenen Gewinn eine kleine Wohnung für sie (auf dem Land) kaufen. Meine Frage ist, ist es möglich einen evtl stehenden Spekulationsgewinn mit einem Neukauf zu verrechnen? Vermietung wäre dann ja an Verwandte.

Um eine Antwort wäre ich dankbar. Scruß

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Mikkey, 48

Du kannst bei einem Kauf die üblichen 2% AfA, Zinsen und sonstige Kosten ansetzen, den Gewinn aus dem Verkauf musst Du aber sofort versteuern.

Was ich nicht verstehe: Was ist in den letzten 1,5 Jahren mit der Wohnung gewesen? War sie vermietet? Dann musst Du doch die Einnahmen und Kosten per Anlage V angegeben haben. Natürlich kann man schwarz geleistete Arbeiten nicht ansetzen, aber das hätte Dir bei Auftragserteilung doch klar sein müssen.

Kommentar von amiica ,

Natürlich habe ich sie vermietet und auch sofort in der Steuererklärung angegeben. Und ich hatte es auch nicht vor, sie je zu verkaufen, aber es kommt oft anders im Leben als man denkt... Und fehler macht man beim Erstkauf oder Bau sowieso, davor ist man nicht gefeit. Hätte ich vor 1,5 Jahren gewusst, was ich jetzt weiss, hätte ich sie sofort verkauft.

Kommentar von Mikkey ,

Und Du hast Dich dabei ( sofort in der Steuererklärung angegeben) nicht gefragt, ob die Badezimmer- und Elektrik-Arbeiten nicht auch sinnvoll untergebracht werden können?

Trotz finanzieller Notlage solltest Du zumindest jetzt einen Steuerberater aufsuchen, damit dieser evtl. noch etwas retten kann. Vielleicht wären die 5 Jahret auch per Kredit überbrückbar - die Mieteinnahmen werden ja relativ ordentlich sein.

Antwort
von EnnoBecker, 43

Meine Frage ist, ist es möglich einen evtl stehenden Spekulationsgewinn mit einem Neukauf zu verrechnen?

Die Frage ist falsch gestellt, denn zunächst hättest du fragen müssen, ob ein solcher überhaupt entsteht. Aber sei es drum.

Schau dir mal den 6b an hier: http://www.buzer.de/s1.htm?a=6b&g=estg

...und guck, ob du dich da einordnen kannst.

Wahrscheinlich nicht wegen Absatz 4.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community