Frage von kronprinz,

Auf welchen Namen lautet ein Mietkautionskonto?

Auf welchen Namen wird das Mietkautionskonto angelegt? Mieter oder Vermieter! Wie ist es mit der Versteuerung der Zinseinnahmen? Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Eure Majestät, das kommt drauf an:

Man kann das Mietkautionskonto auf den Namen des Mieters anlegen und der verpfändet das dann an den Vermieter.

Die Alternative dazu ist, das Kautionsbuch auf den Namen des Vermieters anzulegen, aber als Treuhandkonto für den Mieter.

Mit der Versteuerung der Zinseinnahmen ist das heute ganz einfach: Es gibt bekanntlich die Abgeltungssteuer. Im erstgenannten Fall könnte der Mieter bei Bedarf einen Freistellungsauftrag bei der kontoführenden Bank einreichen, dann erfolgt kein Steuerabzug.

Komplizierter wird es im zweiten Fall: Da muß der Vermieter die ihm alljährlich von der Bank übersandte Bescheinigung über die abgeführten Steuern an seinen Mieter weiter reichen und der könnte sie dann mit der Anlage KAP weiter verwerten. Wenn man dann bedenkt, dass der für Sparbücher gezahlte Zins heute selten mehr als 0,25% p.a. beträgt und die abgeführte Steuer davon ja auch nur einen Bruchteil, übersteigen die Schreib- und Portokosten in vielen Fällen den zu erwartenden Erstattungsbetrag.

Antwort
von Typderfinanzen,

Es kann sowohl auf den Mieter als auch auf den Vermieter lauten. Für den Mieter ist natürlich auf seinen Namen besser. Steuern werden so oder so gezahlt. Bei einem Mietkautionskonto auf den Namen des Mieters besteht allerdings die Möglichkeit einen Freistellungsauftrag einrichten zu lassen.

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, der VM muss das Geld auf einem treuhänderischen Ander- oder Sonderkonto - getrennt von seinem eigenen Vermögen - anlegen. lt. § 551 III BGB K.

Antwort
von volksbanker,

Die Banken eröffnen i.d.R. Mietkautionskonten auf den Namen des Vermieters - mit einer separaten Kunden-Nummer, da es sich um ein Treuhandkonto handelt. Der Name vom Mieter wird in den Kontounterlagen vermerkt. Die Zinsen müssen voll versteuert werden, da kein Freistellungsauftrag gestellt werden kann.

Antwort
von althaus,

Habe die Kaution separat von meinem Vermögen angelegt. Wie? Interessiert kein Mensch. Das ist mein Problem! Bei dem Betrag und dem Zinsniveau interessiert die Steuer nicht.

Antwort
von robinek,

Habe das Mietkautionskonto auf den Namen meines Mieters angelegt. Verfügbarkeit nur mit meiner Unterschrift. Zinseinnahem versteuern? Welche Zinseinnahem erwartest Du denn? Bei welcher Kautionshöhe? Vergiss doch die Versteuerung! Die Zinsen gehören doch dem Mieter! Welches Zinsniveau haben wir denn???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community