Unterhaltsrecht - Neue Fragen

  • Änderung der Unterhaltsurkunde Hallo alle zusammen, die Pfändung läuft fröhlich weiter, meinen Frage: da die Kindsmutter immer noch unkooperativ ist und die Kosten sinnlos in die höhe treibt muß etwas passieren, jetzt habe ich im Internet gelesen das man als Vater die möglichkeit hat die Unterhaltsurkunde anpassen zulassen, da ich ja nun noch 2 Zwerge mehr zuunterhalten, habe das seit fast 4 jahren, und meine frau ist

    von doggenfreak · · Themen: unterhaltsrecht ,
    1 Antworten
  • Wie wird der Kindesunterhalt aufgeteilt wenn das getrennt lebende Paar je 1 Kind aufnimmt ... Hallo Radgebende, meine getrenntlebende Frau und ich haben je 1 Kind im Haushalt (eines ist aktuell zu mir gezogen ). Der bislang ausschließlich von mir getragene Unterhalt wurde bis her noch unbegründet(vom Jugendamt ) nun auf 1 Kind beschränkt (meine Frau hat nur einen 400 € ). Besteht nicht unterhaltspflicht von beiden Seiten ,unabhängig davon ob sie Vollzeit arbeiten möchte oder nicht ( das

    von ollifly · · Themen: , unterhaltsrecht ,
    4 Antworten
  • Kein Bafög weil Vater zu viel verdient Meine Tochter bekommt kein Bafög, weil mein ExMann zuviel verdient. Er zahlt zwar auch entsprechend viel Unterhalt für meine Tochter, aber da ich für meinen Sohn, der bei ihm lebt, auch Unterhalt zahle, gleicht sich das fast aus. Weiss jemand ob es es ein Gesetz gibt, das der Vater für seine Tochter eine Art Bafög-Ersatz zahlen muss ?

    von metzul · · Themen: unterhaltsrecht ,
    3 Antworten
  • Unterhaltszahlungen an die Ex-Frau Ein Bekannter ist seit 2008 geschieden und muss jeden Monat 500 Euro, lebenslang, für seine Ex-Frau bezahlen, obwohl diese in einer neuen Lebensgemeinschaft lebt und er auch. Hat man da eine Chance über Rechtsanwalt das Urteil zu ändern ?

    von metzul · · Themen: Scheidungsfolgenvereinbarung , unterhaltsrecht
    2 Antworten
  • unterhaltszahlung an das kind 21jahre alt hallo, meine tochter (21) möchte nächstes jahr eine ausbildung zur physiotherapeutin machen. Diese ist kostenpflichtig. das zusammenleben wird aber zunehmend schwieriger,die ausbildung wird mit 1/3 vom vater finanziert(150euro) und zu 2/3 (250euro) von mir. Ich würde gerne wissen, in wie fern sie mit staatlicher unterstützung rechnen kann, sollte sie sich für einen auszug entscheiden. ich lebe in

    von nkquick24 · · Themen: unterhaltsrecht ,
    1 Antworten
  • Mutter im Pflegeheim, rechnen Sie den Partner an? Hallo zusammen, hoffe hier kann mir jemand helfen!! Meine Mutter ist seit August diesen Jahres in einem Pflegeheim. Nun hab ich von dem Bezirk ein Schreiben erhalten wo ich meine Finanzen darlegen muss. Da ich selber sehr wenig verdiene, denke ich nicht das ich aufkommen muss. Hier habe ich gelesen das mein Partner (nicht verheiratet) nicht herangezogen werden kann. Nun meine Frage: In dem

    von loonagirl · · Themen: , ,
    1 Antworten
  • Wem steht Unterhalt und Kindergeld zu, wen das Kind mehr beim Vater war??? Wollte mal wissen, wie es sich verhält, wenn der Kindsvater sein uneheliches Kind fast den gesamten Monat bei sich hatte, aber die Kindsmutter das Kindergeld sowie den Unterhaltsvorschuss bekommen hat??? Steht dem KV nicht dann ein Teil davon zu, oder kann er sich diesbezüglich ans Jugendamt wegen der Unterhaltsschuld wenden um diese für den betreffenden Monat nichtig werden zu lassen????? Denn

    von luna86 · · Themen: , unterhaltsrecht
    2 Antworten
  • Trennung: unverheiratet, 2 Kinder, Unterhalt? Hallo allerseits, Zahlen, Daten, Fakten: Paar: nicht verheiratet. Ich: Arzt. Gehalt ca 4400 netto/Monat. Sie: Stewardess. Gehalt ca 1800 netto/Monat (100%-Stelle), ca 1200 netto/Monat (50%-Stelle), ca 1200 netto/Monat (Elterngeld). Ich+Frau zusammengekommen: Mitte 2008. Frau: schwanger Anfang/Mitte 2009. Durfte nicht mehr fliegen. zusammen gezogen (wg bevorstehender Geburt): DEZ 2009.

    von qaywsx · · Themen: , ,
    1 Antworten
  • Von der Bafög Leistung zurück zur allimentenforderung? Ich bin Studentin und bekomme Bafög. Seitdem ich 25 geworden bin, kein Kindergeld mehr erhalte, muss mein Vater 130€ zu meinem BaföG dazuzahlen....was er bisher noch nicht getan hat. Da ich es Mega dreist von ihm finde, überlege ich, keinen Antrag mehr auf Bafög zu stellen sondern meine Allimente, die er für mich zahlen müsste, zu zahlen....damit er mal versteh, was er die ganzen Jahre gespart

    von Merti · · Themen: , ,
    3 Antworten

Weitere neue Fragen zum Thema Unterhaltsrecht

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.