Frage von gerian,

Wie muss man eine Außendienstpauschale versteuern?

Die Außendienstpauschalen (6 Euro im Stadtgebiet bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Std.) werden bei uns nicht über den Lohnzettel, sondern extra abgerechnet. Muss man sich notieren, wie viel man darüber zusätzlich eingenommen hat und das dann bei der Steuererklärung angeben?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo gerian,

Schau mal bitte hier:
Steuern

Antwort
von SBerater,

das ist der Verpflegungsmehraufwand http://de.wikipedia.org/wiki/Verpflegungsmehraufwand), der steuerfrei gezahlt wird. Das fällt unter Spesen/ Reisekosten. Der nationale Satz über 8h und weniger als 14h liegt bei 6 Euro. Der ist steuerfrei und nicht relevant bei der Steuer.

Antwort
von FREDL2,

Die Außendienstpauschale heisst Verpflegungsmehraufwand und ist bei Abwesenheit von mehr als 8 Stunden mit 6 Euro steuerfrei. Das muss nicht auf dem Lohnzettel auftauchen, es kann.

Du musst in Deiner Steuererklärung diesbezüglich nichts angeben, da diese Entschädigung - wie gesagt - steuerfrei ist. Du kannst aber natürlich auch keinen Verpflegungsmehraufwand als Werbungskosten absetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten