Frage von stuvwxyz, 44

Werksstudent unter 20Std/Woche ca 1000€ brutto - welche Abzüge (Lohnsteuer und Sozialabgaben)?

Hallo, bald fange ich als Werksstudent an zu arbeiten. Unter 20 Stunden die Woche und ca 1000 € brutto im Monat. und in den Semsterferien Vollzeit.Ich bin 19 Jahre alt und bin noch mit meinen Eltern versichert. Muss ich mich jetzt selbstversichern? Zahle ich auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung? Ab wann fällt mein Kindergeld weg? Erst nachdem ich die die 8000€ Grenze überschritten habe oder schon von Anfang an?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo stuvwxyz,

Schau mal bitte hier:
Steuern Versicherung

Antwort
von Kevin1905, 40

Muss ich mich jetzt selbstversichern?

Du kannst nicht familienversichert werden, wenn du regelmäßig mehr als 450,- € im Monat verdienst. Ergo KVdS für etwa 80,- € im Monat.

Zahle ich auch Beiträge zur Arbeitslosenversicherung und Rentenversicherung?

Werkstudenten sind nicht versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung.

Rentenversicherung tragen du und ArbG je zur Hälfte.

Ab wann fällt mein Kindergeld weg?

Der Anspruch deiner Eltern auf Kindergeld entfällt mit dem 25. Geburtstag oder mit Erreichnung eines berufsqualifizierenden Abschlusses.

Erst nachdem ich die die 8000€ Grenze überschritten habe oder schon von Anfang an?

Einkommen hat keinen Einfluss auf den Kindergeldanspruch. Status ist entscheidend.

Antwort
von clickclever, 21

Hallo stuvwxyz,

deine Familienversicherung entfällt, da du mehr als 450 Euro verdienst. 

An der Rentenversicherung bist du mit der Hälfte und der AG mit der Hälfte beteiligt. An die Arbeitslosenversicherung muss von dir kein Betrag gezahlt werden, da du als Werkstudent nur in der Rentenversicherung sozialversicherungspflichtig bist.

Kindergeld hat mit dem nichts zu tun, dieses bekommen deine Eltern weiterhin gezahlt, solange du noch nicht das 25. Lebensjahr erreicht hast oder keinen qualifizierenden Abschluss nachweisen kannst. 

Bei deinem  Verdienst von ca. 1000 Euro fallen die üblichen Steuerabzüge an, die sich allerdings aufgrund des geringen Einkommens relativ in Grenzen halten werden.

Liebe Grüße

click-clever

Antwort
von Simian, 24

Am besten wendest du dich mal an die Studienberatung deiner Uni. Die konnten mir bei solchen Fragen immer helfen ;)

Fest steht allerdings, dass du tatsächliche eine studentische Krankenversicherung abschließen musst. Diese wurde meines Wissens auch gerade erhöht und liegt wohl bei etwa 85 Euro.

Antwort
von barmer, 31

Hallo,

das Kindergeld bekommen die Eltern und nicht Du und das fällt gar nicht weg. Egal wieviel Du verdienst. Welche 8000 EUR meinst Du ? Die von früher ?

Als Werkstudent zahlt man als Sozialabgaben nur Rentenversicherung, d.h. knapp 10%.Die beitragsfreie Mitversicherung bei den Eltern fällt allerdings schon ab 450 EUR weg, d.h. die studentische Krankenversicherung wäre jetzt fällig (ca. 80 EUR /Monat).

Bei 1000 EUR brutto werden ein paar EUR Steuern abgezogen, bei Vollzeit ein paar mehr. Wichtig ist daher eine Einkommensteuererklärung.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von Kevin1905 ,

Dann kriegt er wohl seine 21,- € Lohnsteuern pro Jahr wieder ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community