Frage von moSen,

Notdienst-Zuschlag Handwerker am Werktag während Betriebsurlaub

Unsere Heizung ist an Weihnachten kaputt gegangen, wir konnten sie jedoch per Handbetrieb am Laufen halten. Am 27.12. (Do) haben wir den Techniker verständigt, der dann am 28.12. vormittags vorbeikam (Fr) - Arbeitszeit lt. Beleg 1,25 Std. Auf der Rechnung wurde nun für 2,25 Std. ein Stundensatz von 72 € incl. Fahrzeit und Notdienst-Zuschlag erhoben. Auf meinen Einwand, weshalb an einem Werktag der Notdienst-Zuschlag gelte, wurde mir geantwortet, dass die Firma von 22.12.12-06.01.2013 in Betriebsurlaub gewesen sei und nur der Heizungsnotdienst zur Verfügung stand. Ist es rechtens, an einem normalen Werktag einen Notdienst-Zuschlag zu erheben?

Antwort
von Gaenseliesel,

Merkwürdig, entweder die Firma hat Urlaub und ich suche mir einen anderen Notdienst oder aber die Firma hat einen Notdienst und muss dann korrekt abrechnen. Meine Meinung ! Ich würde mich bei der Handwerkskammer erkundigen. K.

Kommentar von Gaenseliesel ,
Kommentar von Zitterbacke ,

@ Lieschen . Die Firmen dürfen während ihrem Betriebsurlaub 100% aufschlagen!!!

Antwort
von moSen,

Vielen Dank für alle Antworten und Hinweise! Das Ergebnis ist für mich, dass der Notdienst-Zuschlag wohl legal ist, allerdings bleibt ein schaler Nachgeschmack, weil mir bei Auftragserteilung nicht klar war, wie hoch der Zuschlag sein würde. Auf der Website war der Betriebsurlaub nicht verzeichnet und der Anruf wurde sofort zum Techniker umgeleitet, der auch nur kurz den Urlaub erwähnt hat. Auf meine Nachfrage wurde keine Kulanz eingeräumt, obwohl wir seit 1996 mit dieser Firma zusammengearbeitet haben (1 x Erneuerung des Wasserspeichers + 1 x Arbeiten anlässlich Anbaus) und seit 1996 auch ein Wartungsvertrag besteht. Wir sind also "gute Kunden", zumal auch die Erneuerung der Heizung ansteht (am 28.12. wurde nur das Nötigste repariert - die Heizung ist mehr als 25 J. alt und das Steuerungsteil ist defekt - mind. 1000€ Kosten alleine Material + Einbau). Unsere Konsequenz: wir werden die Heizungssanierung mit einer anderen Firma durchführen und den Wartungsvertrag kündigen.

Antwort
von imager761,

Ist es rechtens, an einem normalen Werktag einen Notdienst-Zuschlag zu erheben?

Nur wenn darauf vor Auftragsannahme ausdrücklich hingewiesen wurde :-O

Da der Auftraggeber an einem normalen Werktag unmöglich damit rechnen konnte, würde ich die Rechnung erste einmal entsprechend kürzen und den Fall mal dem Schlichtungsausschuss der Innung vortragen :-)

G imager761

Kommentar von cocoB ,

"Nur wenn darauf vor Auftragsannahme ausdrücklich hingewiesen wurde"

sonnst wäre es einfach für die Handwerker, zwischen den Feiertagen würde dann stets mit einem Notdienst-Zuschlag abgerechnet werden. Und wer weis wann noch.

Antwort
von billy,

Möglich das der Notdienstzuschlag im Betriebsurlaub rechtlich ok ist, ich bin aber auch der Meinung das der Auftragnehmer dem Auftraggeber vor Beginn der Arbeiten hätte darauf hinweisen müssen.

Antwort
von robinek,

Hast Du vor Bestellung des Notdienstes nach den ungefähren Kosten gefragt? Wenn ja, hätte Dich die Firma auf den Betriebsurlaub und dadurch evtl entstehende Mehrkosten hinweisen müssen. Dann hättest Du aber einen anderen Notdienst anrufen können!

Antwort
von Zitterbacke,

Betriebsferien sind für die Heizungsfirma keine normalen Werktage!!!

Tariflich geregelte Notdienst Zuschläge

18:00 Uhr - 24:00 Uhr: Zuschlag 50 %

00:00 Uhr - 07:00 Uhr: 100 % Zuschlag

Samstag 07:00 Uhr - 24:00 Uhr: Zuschlag 50 %

Samstag 24:00 Uhr - Sonntag 07:00 Uhr: 100 % Zuschlag

Sonntag 07:00 Uhr - 24:00 Uhr: Zuschlag 75 %

Sonntag 24:00 Uhr - Montag 07:00 Uhr: Zuschlag 100 %

gesetzliche Feiertage: 100 % Zuschlag durchgehend

http://www.notdienst.com/preise/kosten-einer-handwerkerstunde/

Unter Feiertage fallen auch BETRIEBSFERIEN !

Andere Firma suchen , die keine Betriebsferien hat !!!

Gruß Z... .

Kommentar von Gaenseliesel ,

gut recherchiert ! Die Besonderheit, dass die Firma Betriebsurlaub hat ( somit andere Zuschläge fällig werden ), hätte dem Kunden aber vor Vertragsabschluss mitgeteilt werden müssen. K.

Kommentar von Zitterbacke ,

JAA !!!

Kommentar von Gaenseliesel ,

brav, darauf wollte ich hinaus ;-))) K.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community