Frage von macarone, 1.676

Haftpflichtschaden durch den Lebenspartner - zahlt hier die Versicherung?

Was passiert wenn der Lebenspartner außerhalb des gemeinsamen Haushalts einen Gegenstand beschädigt. Zahlt in diesem Fall die Haftpflichtversicherung oder ist der Lebenspartner grundsätzlich komplett ausgenommen?

Antwort
von Primus, 1.668

Es kommt darauf an, ob Ihr eine gemeinsame Haftpflichtversicherung abgeschlossen habt, oder jeder seinen eigenen Vertrag aufrecht erhalten hat.

Durch die gemeinsame Versicherung werden grundsätzlich eventuelle Schadensersatzansprüche zwischen den Versicherungsnehmern ausgeschlossen. Dies kann schon bei größeren Sachschäden, die ein Partner versehentlich an dem Eigentum des anderen verursacht, zu unliebsamen Überraschungen führen.

Antwort
von FranziskaM, 1.516

Wenn der Lebenspartner außerhalb des gemeinsamen Haushalts, also fremdes Eigentum, beschädigt, kommt dafür seine Haftpflichtversicherung auf. Wenn eine gemeinsame Haftpflichtversicherung besteht, kommt die Versicherung für beide Lebenspartner für verursachte Schäden auf, wenn jeder seine eigene Haftpflichtversicherung hat, natürlich jeweils die Versicherung des Lebenspartners, der den Schaden verursacht hat.

Verursacht einer der Lebenspartner einen Schaden innerhalb der gemeinsamen Haushaltes, übernimmt die Haftpflichtversicherung den Schaden in der Regel nicht - auch nicht, wenn jeder eine eigene Versicherung hat.

Antwort
von freelance, 1.275

das kommt auf die Versicherung an und wie du die Versicherung abgeschlossen hast. Es kommt auch darauf an, ob du auch Schäden einbeziehen willst, die den Partner selbst betreffen, also der Gegenstand einer des Partners ist.

Bei meiner Versicherung ist ein Lebenspartner mit in der Versicherung einbezogen, sofern ich eine entpsrechende Option mit bezahle und diese Teil des Vertrages ist. Meine HP unterscheidet nicht, ob verheiratet oder nicht. Ohne diesen Zusatz wäre ein Lebenspartner nicht 'implizit' mitversichert.

Antwort
von Niklaus, 1.045

Wenn ihr nicht zusammen wohnt und keine gemeinsame Versicherung habt, sollte die Versicherung zahlen.

Kommentar von mig112 ,

Ähem:

==> "...Lebenspartner außerhalb des gemeinsamen Haushalts..."

Kommentar von Niklaus ,

Ich habe die Frage falsch verstanden. Ich nahm an ein Lebenspartner beschädigt etwas von seinem Lebenspartner. die Frage ist aber auch nicht eindeutig gestellt.

Ich habe ein Problem mit der Frage.

Wessen Gegenstand beschädigt der Lebensgefährte.

Kommentar von Gaenseliesel ,

...Lebenspartner außerhalb des gemeinsamen Haushalts..."

mig112, natürlich gibt es auch diese partnerschaftliche Konstellation, warum nicht ?

z.B. wenn keiner der Beiden seine einstige Wohnung aufgeben will !

Nach dem Motto " Drum prüfe wer sich ewig binde, ob sich noch was besseres finde " !

K.

Antwort
von ASS09, 951

oder ist der Lebenspartner grundsätzlich komplett ausgenommen?

Es kommt darauf an,was im Versicherungsvertrag vereinbart wurde.Entweder ist der Lebenspartner in dem Vertrag mitversichert, oder er ist nicht versichert,oder er hat noch eine eigene Haftpflichtversicherung.

Antwort
von mig112, 865

Beide Lebenspartner sind über eine einzige Police versichert, vergleichbar Eheleuten.

Gegenseitige Ansprüche sind grundsätzlich ausgeschlossen und auch nicht versicherbar.

Vereinfacht ist der/die Versicherten der Erste, der Versicherer ist der Zweite ... Es fehlt schlicht der "geschädigte Dritte"!

Kommentar von Primus ,

Alternativ können beide Partner auch eine eigene Police behalten oder abschließen. Mit Blick auf die sonst ausgeschlossenen Ansprüche aus Sachschäden kann dies sogar die bessere Lösung sein.

Dies gilt jedoch mitunter nicht, wenn es sich um eine nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz eingetragene Lebensgemeinschaft handelt. Bei neueren Verträgen ist dann der eingetragene Lebenspartner automatisch mitversichert – und es sind deshalb Ersatzansprüche untereinander ausgeschlossen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community