Frage von Sonnenschein008, 146

Einladung vom Polizei Finanzbetrug?

Habe knapp vor halben jahr bezahlung mit meiner ec Karte bei h&m gemacht . Geld wurde 2 mal nicht eingezogen weil mein konto nicht gedeckt war . Jetzt habe ich eine einladung vom Polizei bekommen . Meine frage ist welche Konsequenzen muss ich damit jetzt rechnen . Wer hatte einen ähnlichen fall gehabt . Danke im vorraus .

Antwort
von wfwbinder, 84

Einen solchen Fall hatte ich nicht, aber die rechtliche Beurteilung ist einfach.

DerVerdacht gegen Dich ist "Eingehungsbetrag", weil Du mit einer Karte gezahlt hast, obwohl Du hätest wissen können, dass sie nicht gedeckt ist.

Konsequenzen?

Bei so einer Kinderka..e, Geldstrafe, oder oder (unwahrscheinlich) kurze Haftstrafe auf Bewährung. Mit Glück, Strafbefehl, oder Einstellung gegen Geldauflage.

Antwort
von Casio58413, 52

Geh nicht zur Vorladung hin bzw. mache keine Aussage. Hol dir einen Strafverteidiger. Gegen Geldauflage wird sowas wohl eingestellt werden, wenn das das erste Mal ist. Kommt natürlich auch auf die Schadenshöhe an. Falls du noch nicht 21 Jahre alt bist, wird Jugendstrafrecht angewendet. Bei einem Strafbefehl kriegst du da ein paar Sozialstunden :-)

Antwort
von Gaenseliesel, 69

Hallo,

ist das Konto nicht gedeckt, gilt die Ware als nicht bezahlt. Dieses bewusste Vorgehen von dir ( 2x) kommt einem Diebstahl gleich, denn H&M bleibt ansonsten auf den entstandenen Schaden sitzen.

Dieser Diebstahl wird selbstverständlich, wie jeder andere auch, zur Anzeige gebracht ! 

Du wirst nicht gerade die Höchststrafe bekommen ( siehe wfwbinder) aber mal ehrlich.......

Leute die eine Karte wiederholt missbräuchlich verwenden, denen sollte man (wie beim Verkehrsverstoß den Führerschein) die Geldkarte für eine gewisse Zeit einziehen. 

Antwort
von Privatier59, 42

Du hast wahrscheinlich für 2,99 Euro bei H&M eingekauft, ansonsten hättest Du mit PIN bezahlen müssen und da wäre sofort aufgefallen was für ein klammer Zeitgenosse Du bist.

Wenn Du Vorstrafen hast, wirst Du wegen Betrugs gemäß § 263 StGB angeklagt. Ansonsten wird nicht viel passieren.

Außer natürlich, Du bekommst Hausverbot auf Lebenszeit beim H&M. Dann kannst Du die Klamotten demnächst bei Aldi kaufen. Die verlangen aber regelmäßig PIN-Eingabe. Mit diesen Touren kommst Du da nicht weiter.

Antwort
von billy, 47

Kommt auf die Höhe des Schadens an welche Sanktion (Strafe) daraus folgt. Betrug stellt es allemal dar, bei 2 und mehrmaligen Vergehen bist Du Wiederholungstäter. 

Kommentar von Juergen010 ,

Wenn es bei der Strafe tatsächlich auf die Höhe des Schadens ankäme, wären nicht soviele "Eierdiebe" und Schwarzfahrer in deutschen Knästen und würden den Millionen-Betrügern nicht die verdienten Plätze wegnehmen.

Fakt ist, dass die Schadenshöhe "kaum" bis gar keinen Einfluss auf die Strafzumessung hat. Es ist Wurscht, ob du jemanden um 10 € oder 2 Mio.€ betrügst - am Ende ist beides "nur" Betrug und die Strafe ist in der Hauptsache von den vorhandenen Vordelikten des Angeklagten abhängig.

Das kann aber auch daran liegen, dass sich die "reichen" Betrüger (vielleicht sogar aus ihrer Beute) die besseren (gewiefterern) Strafverteidiger leisten können.

Kommentar von billy ,

Hallo Juergen010, 

Keine Ahnung worauf sich Dein Wissen/Erfahrungen stützt. 

Ich habe in diesem Bereich glücklicherweise keine eigenen Erfahrungen, was ich in meiner Antwort sagen wollte ist das genaue Gegenteil Deines Kommentars. 

Es stammt aus gelesenen Urteilen verschiedener Gerichte und das Wissen eines guten Freundes der am Amtsgericht als Schöffe tätig ist, und mir bestätigte die Urteile unter anderem schon durch die Schadenhöhe differenziert ergehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten