Antworten von RatsucherZYX

  • Was passiert mit dem vorab gezahlten Flugpreis bzw. zumindest mit den Gebühren, wenn die Airline Pleite geht?
    Hilfreichste Antwort von RatsucherZYX ·

    Deine Frage ist nicht nur sehr gut, sondern auch berechtigt. Aber offensichtlich traut sich keiner der Insider eine ehrliche Antwort zu geben.

    AB berechnet die einzelnen Posten separat, d.h. Versicherungen, Gebühren, Flugpreis etc. Daraus könnte man schließen, dass dafür auch verschiedene Konten bei AB eingerichtet sind, die im Pleitefall in die Konkursmasse fallen, andere dagegen nicht. Ebenso werden bis zum Flug selber nicht alle Kosten und Gebühren abgeführt sein, also noch auf Konten der AB liegen (hoffentlich). Bei mehreren 100 Millionen Verlust, wie man hört, ist aber fraglich, wo derartige Vorauszahlungen wirklich inzwischen gelandet sind. Damit könnten auch alte Löcher gestopft werden oder schon worden sein.

    Ergo:   Nichts Genaues weiß man nicht und ich kenne keine Veröffentlichung von AB  dazu.

    Klarer wird es bei Buchungen für Pauschalreisen sein, für die dann ein Sicherungsschein ausgestellt wurde. Einzelbucher tragen zweifellos ihr Risiko selber.

    (Ich habe auch leider als Frühbucher 9 Monate vor (Anlantik)- Flug bezahlen müssen. AB war zu keiner anderen Zahlungsbedingung bereit. Inzwischen, nach 5 Monaten, ist der Flug aber ca. 15% günstiger..)

    Richtig, wenn ich könnte, würde ich mich wirklich da reinbeißen! :-)

    Entschulde bitte, dass ich deine Frage auch nicht beantworten konnte. Frage doch mal bei AB nach und berichte bitte hier.  


  • Ich bin ab 01.06.2015 Rentner, wann bekomme ich die erste Rentenzahlung?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Die Rentenzahlung erfolgt immer am letzten Bankarbeitstag des Monats.

    Im Juli 2015 also am Dienstag, dem 30.6.2015

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von LittleArrow ,

    LIes bitte nochmal Deine Antwort durch:

    Letzter Bankarbeitstag des Monats Juli 2015 = 30. Juni 2015?

    Er ist ab 01.06. Rentner, also nicht im Juli!

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    Danke LittleArrow.

    Kommentar von LittleArrow ,

    Bitte, gerne.

  • Ich habe eine Frage zum Steuerbescheid: Bin selbstständig mit Kleinunternehmerregelung, hatte Einnahmen von knapp 1800 Euro und bekomme 0 Euro erstattet, ok?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Hattest du denn auch Ausgaben, oder sind die EURO 1800 der Überschuss? Nur mal so am Rande gefragt?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von melli2211 ,

    Hallo,

    nein, das wäre schön :) Es sind die Gesamteinnahmen von September-Dez. Aber alleine meine PKV beträgt ja schon 250 Euro im Monat und dann kommen noch Telefon, Strom etc. dazu....

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    Die Rechnung ist doch ganz einfach:

    Schreibe deine Einnahmen auf

    Schreibe alle deine Kosten auf.

    Bleibt was übrig, nennt man das positives Ergebnis, von dem du evtl. sogar Steuern zahlen musst.

    Bleibt nichts übrig, ist das das negative Ergebnis, also auch dein (steuerlicher) Verlust. Wie lange kannst du die Differenz zuschießen?  Reicht dein Kapital dafür nicht mehr aus, bekommst du einen Verlustvortrag vom Finanzamt zugewiesen, und du gehst damit pleite. Du bekommst vom Finanzamt aber kein Geld überwiesen. Die Pleite wäre dein Privatvergnügen.

    Kommentar von melli2211 ,

    ok, jetzt wird es schon verständlicher :)

    Das bedeutet also, solange ich keinen Gewinn mache, kann ich auch nichts absetzen, nicht mal die PKV!?

    Kommentar von melli2211 ,

    Muss dann der Gewinn auch eine bestimmte Höhe haben oder reicht es auch, wenn er minimal ist, um was absetzen zu können??

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Beiträge zur Krankenversicherung sind keine Betriebsausgaben sondern Sonderausgaben. Wenn der Gesamtbetrag der Einkünfte positiv ist, können die Beiträge steuermindernd geltend gemacht werden (Basisabsicherung welche der GKV entspricht).

    Wer 0,- € Steuern zahlt kann auch nichts erstattet bekommen. Du bist übrigens zu spät mit der Einkommensteuererklärung für 2014. Die hätte am 01.06. beim Finanzamt sein müssen.

    Beantragte Fristverlängerung und beauftrage einen Steuerberater der deinen Clusterf*ck in Ordnung bringt.

    Kommentar von melli2211 ,

    Doch, ich habe die Erklärung schon abgegeben und aufgrund des Bescheides heute meine Frage gestellt, aber mir wird jetzt langsam klar, dass ich einen Fehler gemacht habe:Da ich dachte, ich kann alles absetzen, habe ich eben auch sehr viel eingetragen, das meiner Meinung nach absetzenswert wäre...hätte ich das bei meinen niedrigen Einnahmen nicht gemacht, hätte ich wohl ein Plus gehabt, wenn auch nur ein geringes....die Frage ist, ob man das im Nachhinein noch ändern kann...also, dass man eine fehlerhafte Steuererklärung abgegeben hat und noch mal neu einreicht....ich hatte ja auch extra beim Finanzamt angegeben, dass ich es ohne Hilfe gemacht habe und dachte eigentlich es würden noch Nachfragen kommen oder dass ich Belege einreichen soll. Es ist allerdings auch ein nach § 165 Abs. 1 Satz 2 teilweise vorläufiger Bescheid...

    Kommentar von vulkanismus ,

    "Es ist allerdings auch ein nach § 165 Abs. 1 Satz 2 teilweise vorläufiger Bescheid" - die Frage ist hier: weswegen.

    Wahrscheinlich hat das mit Deinem Gewerbe nichts zu tun.

    Aber das weisst Du ja, weil Du meinen Rat befolgt und den Steuerbescheid gelesen hast. 

    Oder etwa nicht ??!!

    Kommentar von melli2211 ,

    Stell dir mal vor, ich habe ihn gelesen und habe trotzdem Fragen ;)

    Kommentar von vulkanismus ,

    Stell Dir mal vor - Du wirst keine Antworten bekommen, die Dir helfen - Du weisst warum.

    Kommentar von melli2211 ,

    Ich habe sogar schon Antworten bekommen, die mir weitergeholfen haben ;) Was machen so komische Leute wie du auf so einer Seite?Unfassbar!

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    @melli2211 Mit deiner Antwort an Vulkanismus hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Das eigenartige bei Vulkanismus ist, dass diese Person sachlich und fachlich hilfreich antworten könnte, wenn es offensichtlich nicht so schön wäre, andere Teilnehmer hier zu quälen. Dazu eignen sich für diese Person besonders Newcomer im Forum. Auch daran geht dieses Forum inzwischen kaputt. Wichtige und sehr qualifizierte Teilnehmer in diesem Forum haben sich abgemeldet oder schweigen inzwischen. Neue Fragen kommen immer weniger auf, weil potentielle Fragesteller befürchten, hier wegen ihrer Unwissenheit vorgeführt zu werden. Gut, dass du hier durchgehalten und dagegen gehalten hast. Viel Glück weiterhin mit deinem Geschäft.

    Kommentar von vulkanismus ,

    Sind nicht vielmehr unbelehrbare und beratungsresistente Neulinge das Problem?

    Kommentar von melli2211 ,

    Welche Beratung denn? Von dir etwa? ;)

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    @melli

    Diese Person hat mir geschrieben, sie hätte dir über eine verdeckte Zuschrift (Freundschaftsanfrage oder Kompliment, ich habe seine Mitteilung an mich gelöscht),gute Ratschläge gegeben, du hättest aber nicht darauf reagiert.) Na, na ist da jemand gekränkt, weil er keinen Treffer gelandet hat?

  • Ich habe eine Frage zum Steuerbescheid: Bin selbstständig mit Kleinunternehmerregelung, hatte Einnahmen von knapp 1800 Euro und bekomme 0 Euro erstattet, ok?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    @Melli

    Du konntest doch gerade lesen, dass Vulkanismus viele Deiner verwendeten Begriffe nicht kennt. Er schreibt doch: Wer soll sich da auskennen?

    "Von der Steuer absetzen" kannst du Beträge, die steuermildernd bis steuerbefreiend gelten und wirken können.

    Voraussetzung dafür ist aber, dass du Steuern zahlst, oder zahlen müsstest, wenn diese Beträge nicht vorhanden wären.

    Zahlst du keine Steuern und du hast weitere steuerlich anerkannte Ausgaben, dann bekommst du einen Verlust zugewiesen, den Verlustvortrag für das nächste Jahr, Dann machst du hoffentlich ausreichende Gewinne um davon Steuern zahlen zu müssen, abzgl. deines Verlustvortrages des vergangenen Jahres. 

    In diesem Sinne ist die Abschreibung auch eine steuerlich anerkannte Ausgabe, die deinen Gewinn (und die Steuer) mindern würde, oder zu einem Verlustvortrag führt.

    Entschuldige bitte, dass ich dein Thema jetzt nur ganz knapp an der Oberfläche angekratzt habe, ich hoffe dass der Anfang des Gesamtthemas so für dich verständlicher wird.

  • Ich habe 4 Aktien zum Kurs 6,359 Euro gekauft, nun stehen sie bei 7,144 - das Portfolio zeigt einen Gesamtertrag von 1,17 an, müssten es nicht 3,14 sein?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    ...und wie hoch waren deine Ankaufskosten, die mindern den Ertrag zum aktuellen Kurs gesehen?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Djangosi ,

    Liegen bei 2 EUR, wurden jedoch von meinem Guthaben abgezogen und nicht zum Kurs addiert.

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Und beim Verkauf?

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    ....das wird man sehen, wenn es soweit ist, ändert aber auch nichts am Kurs.

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    @Djangosi

    so ist es auch richtig, denn der Kurs ändert sich durch die Kosten nicht, sondern der Gesamtertrag bis heute gerechnet. Ändert sich der aktuelle Kurs in den nächsten Tagen, errechnet sich daraus auch wieder ein anderer Gesamtertrag unter Berücksichtigung der bereits besprochenen Kosten.

  • Beschwerde Deutsche Bank Finanzberaterin
    Antwort von RatsucherZYX ·

    die im Namen der Deutschen Bank arbeitet

    Selbständig, im Namen der DB? Na ja da ist wohl viel Spielraum in ihrem Bezug zur DB.

    Wenn sie was für die DB verkaufen kann, dann darf sie das gegen Provision einer Filiale in ihrer Nachbarschaft. Wie ist das Verhältnis denn wirklich?

    Hat sie Vollmachten der DB und ggfs. von wem ausgestellt.

    Die DB selbst wird wohl die Umgangsformen dieser Dame kaum auf die Goldwaage legen wollen. Meist reden ja mindestens zwei Gesprächspartner miteinander.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Juergen010 ,

    Doch das geht.

    Siehe Postbank (bekanntlich im DB-Besitz).

    Die "Berater" die da rumturnen sind nahezu allesamt Selbständige, die mit entsprechender Kleidung und Postbank-Visitenkarte dem Kunden vorgaukeln, sie seien im Angestelltenverhältnis der Postbank.

    Gibt es dann Ärger, zieht sich die Postbank (ergo DB) mit dem Hinweis aus der Affäre, dass sie für das Handeln dieser "Freiberufler" nicht in Haftung genommen werden kann und nicht verantwortlich sei.

    Ein Schelm, der Böses dabei denkt - nicht wahr? ...;-)

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    Doch das geht.

    Wer hat geschrieben, dass es nicht geht?

  • Immobilienvermietung durchführen noch vor dem Notartermin. Ist das möglich?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Bis der Notartermin vorbei ist, und die Tinte der Unterschriften beginnt zu trocknen, ist alles dein Risiko, was du unternimmst.

    Wenn du z.B. die Wohnung nur anbietest, besichtigen lässt, aber keinen Mietvertrag abschließt, passiert wohl nichts. Es sei denn du veranlasst den "Mieter" zu kostenpflichtigen Vorgriffen auf die künftige Wohnung.

    Falls der Kaufvertrag beim Notar nicht zustande kommt, was durchaus passieren kann, hast du je nach Verhalten, kostenpflichtigen Ärger.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von althaus ,

    Klar doch. Würde den Mietervertrag erst abschließen nach dem Notartermin. 

  • Banker rät monatlich Goldmünzen zu kaufen.
    Antwort von RatsucherZYX ·

    ..........und wer garantiert dem Sparkassenberater, dass bei einem Crash nicht Gold den Bach runtergeht?

    Wenn im Notfall, alle Münzeneigentümer diese aus dem Safe holen oder aus den Wäscheschrank, sind die nur noch die Hälfte wert.

    Die Münzen kosten schon beim Kauf mehr als (kleinere) Goldbarren und im Verkauf sind sie nochmals 25% unter dem Münzpreis, beim Crash noch mehr.

    Also, jeder soll spekulieren, womit  er will. Das spricht aber nicht dagegen sie zu haben, aber zur Spekulation als Notreserve auch völlig ungeeignet.


  • Abzahlung eines PKW
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Bei Neuwagen würde ich keine Anzahlung leisten. Schon gar nicht mit der Begründung, dass Reparaturen am Altwagen notwendig sind.

    Wenn es kein Altwagen wäre, bräuchtest du dir keinen Neuwagen zu kaufen.

    Du verlangst ja auch keine Anzahlung für den Altwagen. :-)

    Oder, steht im Vertrag für den Neuwagen, dass eine Anzahlung geleistet werden soll?

  • Geld in Briefkasten geworfen, Geld nicht angekommen. Was jetzt?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Einige Wochen später hörte ich von einer Freundin das das Geld nicht angekommen sei und ich sollte mich bei ihm melden.


    Wieso sollst du dich melden, wenn es was von dir will? Hast du denn jetzt mit ihm gesprochen?


    Ich würde abwarten, ob er klagt und dann einen Rechtsanwalt einschalten, schliesslich hast du einen guten Zeugen für den gewünschten Geldeinwurf

  • Hallo Mein Vorversicher verweigert SFR. Darf er das? Habe allerdings noch Beiträge offen
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Ja, das finde ich gut. Denn nicht bezahlte Prämien gehen zu Lasten aller anderen Versicherungsnehmer und erhöht unsere Prämie.

    Du hast nicht gezahlt und die geben dir keine Bescheinigung. Es steht damit

    1 : 1 Jetzt bist du dran zu bezahlen, dann läuft die Sache wieder.


    Alle 3 Antworten
    Kommentar von ffsupport ,

    Liebe/r RatsucherZYX,bitte beachte unsere Richtlinien und beantworte Fragen nicht mit einer Gegenfrage oder einem negativen Kommentar. Wenn Du keine hilfreiche Antwort geben kannst, kannst Du die Frage ja aussparen. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Netiquette unter http://www.finanzfrage.net/policy.Vielen Dank für Dein Verständnis und liebe GrüßeRia vom finanzfrage.net-Support

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    @Rita


    Es steht damit 1 : 1 Jetzt bist du dran zu bezahlen, dann läuft die Sache wieder.

    Kommentar von RatsucherZYX ,

    Bevor ich rausgeworfen werde entschuldige ich mich für die Verstümmelung deines schönen Namens. Mit Brille erkannte ich, dass es sich um "Ria" handelt. :-)

    Kommentar von mig112 ,

    @Ria:

    Es wird Zeit, dass du dein Verhalten änderst, oder deinen nicht vorhandenen Hut nimmst, bevor du in diesem schönen Forum ganz alleine sinnfreie Kommentare abgibst und letztendlich Fragen beantworten musst....

    In kürzester Zeit wirst du hier alle Power-User rausgeekelt haben!

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.