Antworten von RatsucherZYX

  • Wieviel Weihnachtstrinkgeld ist angemessen?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Rechne mal pro Jahr mit einer Inflationsrate von etwa 2 %, die solltest du dann immer draufschlagen. Du kannst dich aber auch an den Tarifabschlüssen des Öffentlichen Dienstes oder der Logistik anschliessen. Muss aber nicht, du kannst auch einen guten Mittelweg / Mittelwert wählen. Hauptsache du übernimmst dich nicht. Übrigens können Trinkgelder brutto für netto vereinnahmt werden, vielleicht spielt das für dich auch noch eine Rolle.:-) :-)

  • Finanzberater finden
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Ich verspiele mein Geld lieber selbst, dann weiß ich wenigstens wer es gewesen ist und warum so es geschehen ist.

    Ich würde auch keinen Berufsspieler mit meinem Geld in die Spielbank schicken, es sei denn ich würde das Risiko lieben und dann noch dabei zusehen wollen.

    Wobei in vorgerücktem Alter bei manchen Sachen nur noch das Zusehen möglich ist. Beispiel: Ein Auto mit 500 PS über die Autobahn jagen. :-) :-)

    Musst du aber selber einschätzen, wie es bei Geldanlagen um deine eigene Kondition bestellt ist.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Rat2010,

    Dürfte mehr eine Frage der Grundeinstellung sein.

    Ich mache meine Zähne nicht selbst. Beim Auto kann ich auch nicht alles und für manches braucht es halt einen Anwalt oder Steuerberater. In Wirklichkeit bin ich auch bei tausend anderen (Ärzten, Handwerkern und Dienstleistern aller Art) froh, dass die sich auf irgendwas spezialisiert haben, dass die das können und lasse die auch machen.

    Wenn du glaubst, dass kaum wer seine Zähne aber jeder seine Finanzen besser machen kann als Profis, solltest du dich vielleicht mit der Branche beschäftigen.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    Ich musste bisher viel weniger Geld für die Zähne, als für Verluste durch Finanzberater oder Gurus, wovon hier ja die Rede ist, einsetzen. Selbst Frau Schickedanz hat 100te Millionen durch sog. Finanzberater verloren.

    Man kann also sowohl auf seine Zähne und auch auf sein Geld selber sehr gut aufpassen.

    Kommentar von Rat2010,

    Ich habe es nicht so glesen, dass nur Finanzgurus angesprochen sind sondern mehr den Titel und den Rest ernst genommen. Für Finanzgurus gebe ich dir Großteils recht. Wenn man zocken muss (ich habe einen Kunden, der muss) gibt es einen blog, der für ihn offenschtlich ok ist.

    Bei allen schlechten Erfahrungen (und man hört ja so viel) solltest du auch bedenken, dass sich sehr wenige selbst um ihr Geld kümmern. Wenn es um die Summen, die in Wertpapieren angelegt werden geht, vermutlich weniger als 10 %. Ebenso werden es sicher weniger als 10 % der Bevölkerung sein, die auf Beratung verzichten. Glaubst du, deren Rendite ist besser als die vom beratenen Teil? Glaubst du, die machen weniger große Fehler?

    Anlageberater haften! Seit es allen bewusst ist, dass Sie mit Ihrer Existenz spielen, verkauft kaum mehr einer geschlossene Fonds, irgendwelche Schuldverschreibungen oder anderen Schweinkram. Wissen Laien, was eine vernünftige Anlage oder Schweinkram ist? Wie viele waren bei Prokon und vergleichbarem betroffen? War der Neue Markt oder die Techblase was für Selbermacher oder ein Problem für Anlageberater? Haben vor allem Anlageberater Gold(minen) empfohlen?

    Mit offenen Fonds bist vermutlich weder du noch Frau Schickedanz ärmer oder arm geworden.

    Natürlich gibt es überall solche und solche. Sein Geld selbst verspielen, wie du schreibst, ist aber nur für die eine gute Idee, die mehr haben als sie brauchen.

    Kommentar von Amicus,

    Zitatanfang: ...Anlageberater haften! Seit es allen bewusst ist, dass Sie mit Ihrer Existenz spielen, verkauft kaum mehr einer geschlossene Fonds... Zitatende

    Das ist nicht ganz richtig. Nach dem neuen KAGB und den neuen EU-Richtlinien seit Juli 2013 ist es für Finanzberater obligatorisch, eine Vermögensschadenhaftpflicht zu haben. Ich hoffe, Sie haben auch eine. Wenn anleger- und anlagegerecht beraten wird, spielt der Finanzberater nicht mit seiner Existenz und der Kapitalanleger ist gleichzeitig gegen Falschberatung abgesichert (nicht jedoch für die Entwicklung seiner gewählten Investition).

    Allerdings ist eine anleger- und anlagegerechte Beratung schwierig, wenn man ausschließlich per Email erklärungsbedürftige und komplizierte Finanzprodukte dem häufig unbedarften Anleger präsentiert. Dies gilt auch für Anleger, die größere Summen investieren möchten. Möglicherweise schießt man damit sogar ein Eigentor, wenn nämlich schon aus den Emails hervorgeht, dass eine wie eben beschriebene Anlageberatung sich als falsch und/oder unvollständig entpuppt. Das wäre eine Steilvorlage für jeden Prozess wegen Falschberatung.

    Dass geschlossene Fonds im Augenblick wenig verkauft werden, liegt an dem neuen KAGB und den AIF-Richtlinien. Im Augenblick werden KVGs gegründet, Anträge liegen der BaFin zur Genehmigung vor und kommen sukzessive auf den Markt. Das ist der einzige Grund, warum geschlossene Fonds momentan wenig verkauft werden.

    Kommentar von Rat2010,

    Kannst du dir vorstellen, was passiert, wenn man Haftungsfälle poduziert, was in der Vergangenheit fast ausschließlich mit geschlossenen Fonds und Schweinkram passiert ist? Die Versicherung kündigt, man bekommt keine (obligstoische) Haftpflichtversicherung mehr und der Berater ist seine Eintragung im Vermittlerregister los. Das Gesetz ist gut und langfristig dazu geeignet, das Image der Anlageberater dem der Steuerberater oder wenigstens dem der Vermögensverwalter anzupassen.

    Noch (das Ganze ist ja erst seit 2013 so) wird es wesentlich mehr Berater in Fonds geben als in zwei Monaten, weil Ausschlussfristen jetzt enden.

    Das Email hat sich als zur Beratung perfekt herausgestellt. Wenn man was man verkauft selbst nicht verstanden hat oder irgendwas verspricht, was man nicht sollte, sollte man auch nicht per Mail, also für beide Seiten auch noch nach Jahrzehnten gut dokumentiert, beraten. Gerade der unbedarfte Anleger kann so oft er will nachfragen und sich mit jemandem unterhalten, der etwas mehr weiss über das, was vorgeschlagen wird oder - so etwas bedarfter - selbst und beliebig lange (im Internet und anderswo) über den Vorschlag nachforschen.

    Wie lange glaubst du, kann sich ein unbedarfter Anleger, der dir gegenüber sitzt, auf das konzentrieren, was du ihm erzählst. Glaubst du, er hat alles verstanden, was er unterschreibt??? Auf welchen Stundenlohn kommst du, wenn du einen Anleger, der 10.000 € anlegen will drei mal besuchst?

    Ob geschlossene Fonds in Zukunft eine Rolle spielen sollten, darüber kann man offensichtlich geteilter Meinung sein. Für mich sind sie schon seit 2005 - davor musste man sie ähnlich wie Kapitalversicherungen aus steuerlichen Gründen im Sortiment haben - eine Sache, mit der sich andere rumärgern sollen. Wenn du hin und wieder den Horizont deines Tellerrandes überblickst, hast du vielleicht festgestellt, dass kaum ein Kollege anders denkt. Es gibt längst schon offene Fonds, die geschlossene - was Korrelation und Streuung anbelangt - in großen Portflien auf Dauer überflüssig machen. Für alle anderen waren sie eh noch nie geeignet.

    Kommentar von Hans2416,

    @ Rat2010

    Frage 1: Welche offenen Fonds (konservative Ausrichtung) würdest Du empfehlen und welche Wertentwicklung hatten diese in den vergangenen 10 Jahren?

    Frage 2: Mit welchen Kosten habe ich bei Dir zu rechen?

    Frage 3: Welche Vorteile bieten sich mir bei Dir, wenn ich die Fonds über Dich beziehe, anstatt mir mein Portfolio z.B. mit PIONEER und FIDELITY selbst zusammenzustellen?

    Wenn Du mir auf meine Fragen (besonders Nr. 3) eine gute Antwort liefern kannst, hast Du einen neuen Kunden.

    Kommentar von Rat2010,

    zu Frage 1:

    eine von der Anlagesumme abhängige Zahl von Fonds, deren Ausrichtung und Management sehr unterschiedlich sind. Es werden also vermutlich ein ARTS Conservativ und/oder ein Kaldemorgen von der DWS, was von Ethna und ein oder zwei Alphafonds dabei sein. Es gibt Listen, die ich den Mitarbeitern gebe und die ich auch aus der Hand geben kann. Wenn man konservativ anlegt, weil man das Geld bald wieder braucht, wird nichts, nur ein Teil oder ein Teil in einem Floaterfonds angelegt. Streuung mindert das Risiko gewaltig. Schwarze Schwäne sind aber keine Seltenheit und ich sage - gerade bei Neukunden - auch mal nein. Menschen, die ich seit über zehn Jahren betreue, kann ich einschätzen.

    Nur ist die Frage, was du mit konservativ meinst. Konservativ aber eigentlich nur, weil man sein Geld nicht verlieren möchte, ist eine Mischung aus defensiv und mittleres Risiko, also mehr Flossbach, Nordea, Carmignac auch dazu.

    Im letzten Jahr kam der Rückenwind von fast allen Seiten. Auch die defensiven Portfolien brachten es letztes Jahr auf zwischen 8 und 12 %. Sehr defensiv (mit Floater- Immobilien- und Geldmarktfonds) auch mal 4 - 7 %.

    zu Frage 2:

    bei "mir" generell 100 % Rabatt auf den AA. Bei konservativen Fonds gilt das auch, wenn jemand anders betreut. Sonst (also Aktienfonds und Kleinkunden) mindestens 50 %, oft aber mehr Rabatt auf den AA.Das Unternehmen lebt - wie auch Discountbroker oder Fidelity von den für den Vertrieb bestimmten Teil der (in der Wertentwicklung enthaltenen) Verwaltungsvergütung. Wenn damit ein Kunde (weil er zu klein ist) auf Dauer nicht betreut werden kann, braucht es einen Teil des Ausgabeaufschlags. Allerdings gibt es in aller Regel eine Depotgebühr (0 bis maximal 50 €/Jahr), die sich die depotführende Stelle genehmigt.

    zu Frage 3:

    Kann man die Frage, wie man ausgerichtet sein will, wirklich ohne Hilfe beantworten? Wenn man wie gandalf eigentlich schon zum Profi geworden ist, kann man das wie manche Autos reparieren können. Aber kriegt man das auch bei seinem neuesten Automodell besser als ein Profi hin? Gandalf kann das nebenbei aber nicht für jeden ist es ein Hobby, das auch Spaß macht.

    Auf jeden Fall hat man - ab 50.000 € Anlagesumme - auf Dauer und auch für die nächste Generation einen persönlichen Ansprechpartner, mit dem man die Strategie erarbeitet hat und der eine Meinung hat, wenn mal etwas anders kommt als erwartet. Man ist nicht auf sich allein gestellt. Weil ich (als Person) auch für Kunden verantwortlich bin, die ich nicht betreuen kann, kann ich - oder auch ein anderer Mitarbeiter - aushelfen, wenn ein Mitarbeiter ausfällt. Ich arbeite nur mit fest angestellten Mitarbeitern. Keine umsatzabhängigen Gehaltsteile.

    Wenn sich etwas in der Branche ändert (wer dachte vor vier Jahren an Alpha), ein Fonds schwächelt oder ein ganzes Thema zum schnell davonlaufen ist (Immobilienfonds) braucht es oft einen Anstoß, um das auch zu machen. Beratung schützt auch effizient vor Betrug! Ich denke, dass viele Selbermacher beim Immobilienfondsdebakel, bei geschlossenen Fonds, Prokon oder anderen Skandalen dabei waren. Ich hatte schon mal in den ersten 16 Jahren keinen.

    Weißt Pioneer und Fidelity auf Überhitzungen hin? Wer ist verantwortlich, wenn statt 500 € 500 Stück gekauft werden?

    Dann hat man sein Geld natürlich bei der Plattform, die zu einem passt. Wenn das Depot groß ist und sich mit ausländischen thesaurierenden Fonds besser gestalten lässt (es gibt Fonds, die geschlossen sind, bevor eine ausschüttende Variante rauskommen könnte!), ist das Depot halt (für dasselbe Geld) in Lux. Generell keinerlei Transaktionskosten. Ich ziehe Depots mit All-in-fee vor. Onlinedepotführung kann sein, muss aber nicht. Zusätzlich zur Ansicht bei den Fondsgesellschaften hat man eine auf unserer Homepage, bei der man aber nichts verkaufen kann. Bei nicht sicherem Internetzugang oder für Paniker ist das praktisch. Onlinedepotführung ist nicht die Regel.

    Ich habe keine Ahnung, nach welchen Vorgaben Pioneer und Fidelity die Fonds aussuchen. Weil wir im Jahr auf mindestens 50 Veranstaltungen sind und ich (allein) mit wenigstens ebenso vielen Fondsmanagern rede (zunehmend übernehmen beides auch Mitarbeiter), erfahre ich mehr als andere und habe teilweise Zugang zu Fonds, die andere - vielleicht auch Pioneer und Fidelity - nicht sehen.

    Sicher bin ich mir, dass Fidelity nicht merkt, wenn das Töchterchen oder die Ehefrau für 60 € Eigenbeitrag im Jahr 754 € oder mehr Zulage in ihren Riester-Fondssparplan bekommt.

    Das ist die Langversion der Vorteile. Kurz ist der Vorteil in jeglicher Hinsicht der, den man beim – allerdings nicht vor einem sitzenden, passenden spezialisierten Steuerberater im Vergleich zu Elster oder beim Fachanwalt im Vergleich zur Online-Rechtsberatung hat. Der Unterschied ist, dass es ab bestimmten Anlagebeträgen nicht mehr als die Billigvariante kostet.

    Kommentar von Hans2416,

    @Rat2010

    Eine ausgezeichnete Antwort!!

  • Amerikaner mittellos in Kenya
    Antwort von RatsucherZYX ·

    .............und wie viel Geld benötigt er dafür von Dir?

    Dann kann ich die Frage besser beantworten.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von mig112,

    DH!!!

    Kommentar von darling110,

    Er hat kein Geld von mir gefordert,sondern mir geschrieben,daß die amerikanische Botschaft in Nairobi/Kenia ihn nach USA geflogen habe und seine Schulden:Krankenhausaufenthalt bezahlt habe.Nun müsse er aber 3 Monate in den USA bleiben und dürfe nicht ausreisen. Ich wollte nur wissen,ob die Botschaft in diesem Falle wirklich hilft oder nicht.Er hat keine zahlungswilligen Verwandten in USA.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    @darling110

    Ja, Botschaften haben schon öfter mal Staatsangehörige in Notfällen ausfliegen lassen.

    Aber was soll das in diesem Fall bedeuten?

    Nichts!

    Warum teilt er dir mit, dass er 3 Monate in den USA bleiben muß und keine zahlungswilligen Verwandten hat?

    Da Gauner mit vielen schönen Geschichten ihre Vorhaben vorbereiten und dann durchziehen, solltest du Verständnis dafür haben, dass hier zum Teil Zweifel an deiner Geschichte bestehen, was auf dich bezogen ist, oder aber die Geschichte dem angeblichen Amerikaner in angeblich jetzt in den USA nicht geglaubt wird.

    Dass er kein Geld gefordert hat, bedeutet erst einmal gar nichts, vielleicht ist das nur die Vorbereitung für eine spätere finanziellen Mitleidsgeste von dir. Das reicht ihm dann schon. Meist werden solche Aktionen 100fach parallel betrieben und 3 % Ausbeute reicht dann.

    Entschuldige bitte, wenn ich hier nur spekuliere und du dich dadurch verunglimpft fühlst.

    Du könntest die Sache erklärbarer machen, in dem du auch mitteilst, wie lange du ihn kennst, ob du ihn persönlich getroffen hast usw. Aber offensichtlich glaubst du das Märchen selber nicht und deshalb stellst du deine Frage.

    Ich glaube sie bisher auch nicht

    Kommentar von darling110,

    hi Ratsucher:-)

    Die Story mit dem Ami ist schon über 2 Jahre alt und ich kann hier wirklich nicht alles erzählen:-) Ich kenne ihn persönlich allerdings nicht.Er will nun nach 3 Monaten mich auch endlich mal besuchen,nur ernsthaft glaube ich das nicht.... Wir haben bei Yahoo gechattet und ich habe noch nicht mal seine IP:-( so kann er in Nairobi sein oder in Yokohama! Da er in Nigeria und Kenia so arm war und nun in USA reich wurde,durch einen Banktransfer....mal sehen,wie lange er das auch bleibt?

    Kommentar von RatsucherZYX,
    Erhält ein mittelloser Amerikaner,der in Nairobi ist von der amerikanischen Botschaft Hilfe für den Flug nach USA und seine Schulden,die er hat?

    Am 28.11. war er noch arm, jetzt ist er reich durch einen Banktransfer.

    Das gibt es wirklich nur in Amerika oder in deinen Träumen.

    Kommentar von darling110,

    hi:-) sind nicht meine Träume,sind seine!

  • Welche Perzentual des Kaufpreises sollte man hinterlegen fuer einen noch aufzubauendes Aufzuges?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Tolle Frage:

    Kann man beantworten wenn man den Kaufpreis der Wohnung kennt, wenn man den Preis für den Aufzug kennt. Dann kann man das %tual ausdrücken.

    Du kannst ohne Risiko 100% des Kaufpreises auf ein Notaranderkonto hinterlegen. Freigabe an den Notar zur Zahlung erfolgt nur durch dich.

    Du kannst 10.000 EURONEN sperren, bis der Aufzug fertiggestellt und betriebsbereit abgenommen worden ist.

    Ich könnte dir noch 10 andere Varianten vorschlagen. Beeinflussend wäre auch, ob der Aufzug für dich alleine oder für eine Hausgemeinschaft dienen soll.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von billy,

    Du meinst Perzentual ? :))

    Kommentar von chiaras,

    ja! :)

    Kommentar von chiaras,

    Danke fuer die Antwort!

    Um zu klaeren: Ich muss mich nicht an den Aufbau des Aufzuges finanziell beteiligen - dafuer ist der Verkaeufer verantwortlich; die Erstellung des Aufzuges innerhalb von 24 Monaten ist aber Bedingung der Kaufes. Deshalb habe ich gedacht es sei schon sinnvoll prozentmaessig zu denken (sorry fuer den Sprachfehler!). Auf jeden Fall ist der Preis der Wohnung 400.000 Euro hoch. Mir wurde eine Hinterlegung von 20.000 angeboten: wuerde 40.000 fuer angemessener finden.

    Kommentar von gammoncrack,
    sorry fuer den Sprachfehler!

    Passt schon!

    http://www.dicio.com.br/percentual/

  • Vattenvall
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Mit anderen Worten: Du hast dich um nichts Wichtiges gekümmert. Du hast mitgekriegt, dass Flex Strom in Insolvenz ging. Du hast nicht mitgekriegt, dass Vattenvall dich in die (Grund-)Versorgung übernommen hat. Sonst hätte bei dir kein Licht mehr gebrannt. Du hast dich anschliessend nicht darum gekümmert, eine Schlussrechnung zu bezahlen. Jetzt fragst du nach Verjährung, laut lach,lach. Die Angabe deiner Daten 19.3.2012 oder auch 29.2.2012 sind unklar aber so klar, dass eine Verjährung etwaiger Forderungen nicht eingetreten sein kann.

    Die Verjährung beginnt am Ende des Kalenderjahres, in dem die Forderung enstanden ist, und läuft dann 3 volle Kalenderjahre.

    Du solltest jetzt spiddi zahlen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von RatsucherZYX,

    Vattenvall = Vattenfall ?????

  • umtausch euro in dollar jetzt günstig oder nicht
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Da der EURO in den letzten Wochen ständig ein wenig fällt, ist der Dollar für uns teurer geworden. Die Zahlung mit der Kreditkarte wird die gleiche Verteuerung zeigen.

    Wohin der EURO geht, bevor du in Urlaub fährst, kannst du gut selber beobachten. Für ein paar Eurocent Unterschied kann man ruhig mal spekulieren.

    Ich habe vor ca. 2 Monaten mein Handgeld für die USA gekauft, war nicht falsch. Was ich drüben mit der Kreditkarte zu zahlen habe, wird für mich teurer. Geteilter Schmerz ist halber Schmerz, gilt auch für den US $.

  • Gesetzliche Erbfolge
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Könnte es auch so sein?

    Marry ist verheiratet und hat ein Testament mit ihrem Mann geschrieben, dass ihr Mann bei ihrem Tod Alleinerbin sein soll. Sie hat keine Kinder und ihre Eltern sind vorverstorben. Erbt ihr Bruder mit, kann er einen Anspruch einklagen?

    Soweit, so gut, aber was wäre wenn der Ehemann zuerst verstirbt? Wäre doch ein typischer Fall den man in einem Berliner Testament regelt.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von blnsteglitz,

    "Respeckt"

    Kommentar von RatsucherZYX,
    dass ihr Mann bei ihrem Tod Alleinerbin sein soll.

    Natürlich muß der Mann dazu nicht das Geschlecht wechseln.

    Kommentar von Marry,

    Hallo EnnoBecker und weitere Antworter, ja, sorry, da mir meine Frage klar war, habe ich für alle anderen den Text echt verwirrend verfasst. Versuche es noch einmal, hoffentlich besser: Mein Mann und ich haben ein gemeinsames Testament verfasst, in dem wir uns gegenseitig als Alleinerben eingesetzt haben. Wir sind kinderlos und haben Gütertrennung vereinbart. Meine Frage ist nun, hätte mein Bruder bei meinem Ableben, trotz des Testaments einen Anspruch auf einen Erb- oder Pflichtteil? Hoffe sehr, es ist nun verständlicher und bitte nochmals um Entschuldigung und bedanke mich für Ihre Mühe

    Kommentar von blnsteglitz,

    Die Geschwister finden im deutschen Pflichtteilsrecht keine Erwähnung, weil sie nicht zum pflichtteilsberechtigten Personenkreis zählen. Aus diesem Grund haben Geschwister keinerlei Ansprüche auf einen Pflichtteil und gehen im Falle einer testamentarischen Enterbung vollkommen leer aus.

    http://www.erbrecht-heute.de/Aktuell/Pflichtteil-der-Geschwister.html

    alles klar?

    Kommentar von imager761,
    Mein Mann und ich haben ein gemeinsames Testament verfasst, in dem wir uns gegenseitig als Alleinerben eingesetzt haben. Wir sind kinderlos und haben Gütertrennung vereinbart.

    Das ist nun ein völlig anderer Sachverhalt :-(

    Meine Frage ist nun, hätte mein Bruder bei meinem Ableben, trotz des Testaments einen Anspruch auf einen Erb- oder Pflichtteil?

    Ja :-O Er und selbst seine Kinder im Falle seines Vorversterbens wären hälftig neben deinem Mann zum Erben berufen. Demnach kann er 1/4 deines Reinnachlasses als Pflichtteil fordern; ebenso seine Kinder, wenn er vor dir verstürbe :-O

    Genauer: Es besteht ein von den vorverstorbenen Eltern abgeleitetes Pflichtteilsrecht. Jedenfalls gehe ich immer noch davon aus, dass dein Bruder ebengleich Kind deiner Mutter oder deines Vaters ist.

    G imager761

    Kommentar von AndWehle,

    abgeleitetes Pflichtteilsrecht!? aber nicht in der beschriebenen Konstelation vgl. BGH · Urteil vom 27. Juni 2012 · Az. IV ZR 239/10

  • Unglaubliche Betriebskostenabrechnung — Vergleichswerte gesucht!
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Was sagen denn die anderen Mieter zu ihren Abrechnungen?

    Mir scheint die Rechnung fast um Faktor 10 zu hoch.

    Oder steht das Haus auf 2.500 Meter über NN?

    Alle 12 Antworten
    Kommentar von Bayadere,

    Zu den anderen Mietern haben wir keinen ernsthaften Kontakt mehr. Ich hoffe, dass ich dort mit jemanden in der nächsten Woche sprechen kann. Morgen ist ja Feiertag!

    Ja, also für 17 Tage eine Nachzahlung von fast 450 €... Da wandere ich wohl besser aus, bevor die Abrechnung für 2014 kommt!!

    Nein, das Haus steht nicht 2.500 Meter über NN!!! ;-))))))

  • Schufa Auskunft einholen
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Wenn sie dem Vermieter oder der Bank gesagt hat, dass sie die Wohnung mit dir gemeinsam mietet, hängt das Risiko für die Bürgschaft auch mit dir zusammen. Wahrscheinlich ist das Einkommen deiner Freundin auch nicht besonders hoch, damit ist dann schon wichtig, wie es um den 2. Mieter der Wohnung finanziell steht.

    Habe sehr viel Verständnis für die Anfrage bei der Schufa.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von stephan0507,

    Also ich habe kein Verständnis dafür. Es kann doch nicht sein, das jeder Hansel bei der Bank in meine Schufa guckt. Zumal ich nicht darüber informiert wurde, geschweige irgendetwas unterschrieben habe.

    Kommentar von wfwbinder,

    Die Kautionsbürgschaft war für einen Mietvertrag in dem Du Vertragspartner bist.

    Hat Deine Freundin beim Antrag auf die Bürgschaft bei Ihrer Bank gesagt, "ich brauche die Bürgschaft nur für %0 %, denn mein Freund hinterlegt in Bar."

    Wenn nein, sollten die für Dich ins Risiko gehen. Also haben sie das Recht sich zu informieren.

    Kommentar von stephan0507,

    Die Bank kennt mich ja gar nicht. Und unterschrieben oder beantragt habe ich auch nichts.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    Ist dein gutes Recht.

    Verzichte auf die Wohnung, denn das ist der Anfang einer langjährigen, glücklichen Miete.

    Übrigens, es wird zu wenig bei der Schufa angefragt. In meiner Nachbarschaft hat ein Vermieter in zwei Jahren 4 Mieter in ein Mehrfamilienhaus aufgenommen und anschliessend als Mietnomaden kennen lernen müssen. Das wäre mit Schufa nicht passiert.

    Ich habe einen Titel geschreddert, der fast 30 Jahre alt war und der damalige Nomade inzwischen glücklich und strahlend in Privatinsolvenz gegangen ist. Mit Bankbürgschaft wäre das nicht passiert.

    Kommentar von stephan0507,

    Vom Grundsatz her finde ich das auch so in Ordnung, nur war mir nicht bewusst das jeder da reingucken kann ohne eine Unterschrift von mir oder einen Antrag zu haben. Zumal ich ja überhaupt nicht zugegen war und die Bank mich nicht kennt.

    Kommentar von gammoncrack,
    dass jeder da reingucken kann, ohne eine Unterschrift von mir oder einen Antrag zu haben.

    Jetzt schau doch endlich einmal ins Datenschutzgesetz! Bitte!

    Kommentar von Angelsiep,

    Woher soll diese Bank deinen Namen haben, wenn nicht von deiner Freundin in diesem Zusammenhang ?

  • Rentenzahlung auf das Konto = netto also keine Abzüge mehr?
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Das dicke Ende kommt dann nur noch mit der Steuererklärung, wenn du insgesamt steuerpflichtig werden solltest.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von vulkanismus,

    Ist er schon.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    Die Abgabe einer Steuererklärung bedeutet nicht, dass daraus zwangsläufig eine Aufforderung zur Steuerzahlung entsteht.

    Kommentar von vulkanismus,

    "wenn du insgesamt steuerpflichtig werden solltest."

    So hast du doch geschreiben, oder?

    Er ist aber schon steuerpflichtig, auch wenn er keine Steuer zu zahlen hat.

    Wenn Du die grundlegendsten Begriffe schon durcheinanderbringst, hat es keinen Sinn, sich bei Steuerfragen zu melden.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    .....und wenn es darum geht einer Laus in den Ar....zu gucken, werde ich dich persönlich anschreiben.

    Danke für deine "freundliche" Aufklärung, sie passt sehr gut zu dem Niveau, dass sich hier in den letzten Monaten breit gemacht hat.

    Kommentar von vulkanismus,

    Das Niveau dieser Seite bildet sich hauptsächlich aus der Qualität der Antworten.

    Und da hapert es bei dem Einen oder Anderen.

    Kommentar von RatsucherZYX,

    @Vulkanismus

    Nicht nur die Qualität der Antworten macht hier hauptsächlich das Niveau aus, sondern auch die der Kommentare. Dazu gehört der vom 25.9.2014 - 12.43.
    Oberlehrer haben nun mal ihre eigene Art sich auszudrücken.

  • Mutter hat Sterbegeld abgeschlossen
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Auch eine Sterbegeldversicherung lässt sich beitragsfrei stellen. Auf der erreichten Basis geht dann weder etwas von der Prämie, als auch von etwaigen erreichten Zinsen verloren. Die Vesicherungssumme ist entsprechend reduziert, wenn die Laufzeit der Versicherung noch nicht erreicht ist. Bei Erreichen der Laufzeit für die Beitragszahlung, wird kein weiterer Beitrag gezahlt, aber die Versicherungssumme bleibt voll erhalten und wird beim Tode an den Begünstigten ausgezahlt.

    Also, alles eine Frage der Bedingungen, wie auch schon mehrfach angesprochen. Man muß sie halt mal lesen und am besten, wenn möglich, auch verstehen. Nachfragen bei der Versicherung können auch sehr hilfreich sein.

  • sterbegeldauszahlung
    Antwort von RatsucherZYX ·

    Es ist kein Problem bei Sterbegeldversicherungen den Begünstigten zu ändern. Damit ist deine eigentliche Frage zwar nicht beantwortet, denn ich kenne die Zugriffsmöglichkeiten des Sozialamtes nicht, aber es entsprechend anzupassen, wenn nötig, das geht.