Lissa

Profil von Lissa

Antworten von Lissa

  • 1
    Rentensplitting Versorgungsausgleich nach Tod des EX
    Antwort von Lissa Fragant

    Wenn du durch den Versorgungsausgleich Anteile übertragen bekommen hast, ändert sich durch den Tod deines Ex-Ehemannes nichts.

    Beim alten Recht wurden keine Anteile hin- und her übertragen. Nur der, der mehr hatte, musste abgeben und das war anscheinend dein Ex.

    Kommentar von dakota15 dakota15

    mir wurden über 5 Rentenpunkte bei der Übertragung angerechnet, bzw abgezogen da ich selber auch gearbeitet habe.

  • 1
    Steuererklärung ja oder nein?
    Antwort von Lissa Fragant

    Möchtest du euer Gesamteinkommen und ggf. deinen Unterhalt also dadurch senken, dass ihr keine gemeinsame Steuererklärung macht und dein Mann mehr Steuern zahlen muss?

    Vielleicht solltet ihr euch einmal zusammensetzen und über das Thema Geld offen miteinander reden.

    Falls das nicht klappt, gibt es Mediatoren, die bei solchen Gesprächen behilflich sind.

    Kommentar von Linde4 Linde4

    Ich danke für die Antwort, doch die hilft mir absolut nicht weiter! Zwischen meinem Mann und mir wird nicht gesprochen - er ist dazu nicht bereit! ICH will nicht mehr ausgenutzt werden, indem ich nur meine Unterschrift unter die ESt-Erklärung setze weil ich der Meinung bin, ich muß das in unserem Fall nicht mehr tun! Natürlich wäre ich an einer anderen Lösung interessiert, doch dazu ist mein Mann nicht fähig und auch nicht gewillt!°

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Nochmal, Du darfst nicht unterschreiben.

    Kommentar von Linde4 Linde4

    Es ist ja noch Zeit bis zur nächsten Steuererklärung, doch die kommt ja immer an Eheleute! Also MUSS ich unterschreiben?!

    Kommentar von Primus Primus Fragant

    Nein, wenn Du die getrennte Veranlagung beantragst, hast Du mit seiner Erklärung nichts mehr zu tun.

    Kommentar von Snooopy155 Snooopy155 Fragant

    Die gute Rentnerin möchte es ihrem Ehemann einfach heimzahlen, ohne an die Konsequenzen zu enken, die auch sei selbst dann wieder einholen.Solange die beiden auf dem Papier zumindest noch verheiratet sind, solange muß sie in jedem Fall eine Steuererklärung unterschreiben - egal ob die gemeinsame oder eigenen bei einer getrennten Veranlagung.

    Da Ihre Rente wegen des Rentenbeginns und der Rentenhöhe keiner Besteuerung unterliegt sehe ich nicht, womit die Dame die Behauptung stützt sie wird nur ausgenutzt. Wenn die Rente auf ihr eigenes Konto ausgezahlt wird, dann ist sie auch in der Lage unabhängig über die Verwendung der Rente zu entscheiden.

  • 3
    Zuverdienst zur Witwenrenrte
    Antwort von Lissa Fragant

    Du darfst ungefähr 1200 Euro brutto verdienen, ohne dass an deiner Witwenrente etwas gekürzt wird.

    ich wundere mich, wie oft diese Frage gestellt wird und wie kurz dabei gedacht wird.

    Denn von dem, was man mehr verdient, werden zwar 40% von der Witwenrente abgezogen, die 60% hat man trotzdem mehr.

    Außerdem ist ein guter Verdienst auch gut für die eigene Rente und Altersvorsorge und wer sagt, ob und wie lange du Witwe bleibst.

    Aber du musst selbst entscheiden, ob du lieber insgesamt mehr Geld hast und gewisse Kürzungen hinnehmen musst oder ob du dich selbst immer einschränken willst.

    Kommentar von wfwbinder wfwbinder Fragant

    Lissa, das ist wie die "Steuerphobie."

    Lieber auf 86,- Euro netto verzichten, als 14 Euro Steuern zahlen.

  • 2
    Hinzuverdienst bei Altersrente und Schwerbehinderung
    Antwort von Lissa Fragant

    Sobald eine Altersrente gezahlt wird, kann man sie nicht mehr in eine andere umwandeln.

    Das heißt, es ist unerheblich, ob nach Rentenbeginn ein Schwerbehindertenausweis ausgestellt wird.

    Selbst bei einer Altersrente wegen Schwerbehinderung gilt die gleiche Hinzuverdienstgrenze von 450 Euro bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze.

  • 4
    Abschlagsfreie Rente mit 63 - gilt eine Witwenrente aös Zuverdienst?
    Antwort von Lissa Fragant

    Als Hinzuverdienst zählen nur die Einkünfte aus eigener Arbeit oder selbständiger Tätigkeit.

    Die Witwenrente gehört nicht dazu.

  • 4
    Krankenversicherungsbeiträge aus der großen Hinterbliebenenrente
    Antwort von Lissa Fragant

    Die Krankenkasse hätte gern Beiträge für alle deine laufenden Einkünfte und dazu gehört auch eine Hinterbliebenenrente.

    https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=387

  • 1
    2400 brutto Zuverdienst als Rentner. Wie hoch sind die Abgaben ?
    Antwort von Lissa Fragant

    Wenn ich du wäre, würde ich mich beraten lassen, ob es sinnvoll sein kann, auf die Rente zu verzichten und erst später eine Rente zu beanspruchen. Für jeden Monat, den du die Rente später in Anspruch nimmst, erhältst du einen Zuschlag von 0,5%. Außerdem erhöhen die weiteren Beiträge die Rente.

    Oder du nimmst nur eine Teilrente.

  • 0
    Hab für Rente gesorgt, Riesterrente gemacht. Kann meine Tochter, 20 J, Studentin daran teilhaben?
    Antwort von Lissa Fragant

    Die Deutsche Rentenversicherung schreibt dazu:

    Waisenrenten werden regelmäßig bis zum 18. Geburtstag des Kindes gezahlt. Darüber hinaus kann die Waise diese Rente längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres erhalten, wenn sie

    • sich in Schul- oder Berufsausbildung befindet oder ein freiwilliges soziales Jahr, ein freiwilliges ökologisches Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst leistet oder
    • behindert ist und deshalb nicht selbst für sich sorgen kann.

    Auch für Übergangszeiten von höchstens vier Kalendermonaten, beispielsweise zwischen zwei Ausbildungen, kann eine Waisenrente gezahlt werden.

    http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_re...

  • 0
    ALG 1 nach 16 Monaten Krankengeld
    Hilfreichste Antwort von Lissa Fragant

    Um bei einem bestehenden Arbeitsverhältnis über die Nahtlosigkeitsregelung Arbeitslosengeld zu bekommen, muss man weiterhin krank geschrieben sein.

    Außerdem muss ein Rentenverfahren laufen bzw nach beginn des Arbeitslosengeldes ein Rentenantrag gestellt werden.

    http://betanet.de/betanet/soziales_recht/Arbeitslosengeld-bei-Arbeitsunfaehigkei...

  • 2
    wie viel von der bish er großen witwenrente bekomme ich bei eigener Rente
    Antwort von Lissa Fragant

    Mit 1000 Euro liegst du ca 250 Euro über dem Freibetrag.

    Von den 250 Euro werden 40% auf die Witwenrente angerechnet, das sind ca 100 Euro, du wirst also ca 400 Euro Witwenrente bekommen.

  • 2
    Kann ich die Übungsleiterpauschale geltend machen?
    Antwort von Lissa Fragant

    Hier findest du die Voraussetzungen für die Übungsleiterpauschale: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/...

    Kommentar von rinechi rinechi

    Vielen Dank, Lissa. Habe das Internet auch schon durchforstet aber werde aus den Formulierungen die man dort findet nicht richtig schlau:

    1: "Die Tätigkeit muss im Dienst oder Auftrag einer öffentlichen oder öffentlich-rechtlichen Institution (...)"

    • der Bildungsträger ist ja privat. Er rechnet die Maßnahmen aber mit dem Arbeitsamt ab, bedeutet das dann, dass diese Bedingung erfüllt ist?

    2: "Die Tätigkeit darf nicht im Hauptberuf ausgeübt werden,..."

    -> Ich habe zu dem Zeitpunkt wieder studiert, so dass das ja als meine Haupttätigkeit gilt. Ich bin aber ausgebildete Lehrerin. Würde man dann evtl. sagen, dass ich in der Schule in meinem Hauptberuf gearbeitet habe?

    3:"...wobei eine Tätigkeit als nebenberuflich gilt, wenn sie zeitlich nicht mehr als ein Drittel eines vergleichbaren Vollzeitberufs in Anspruch nimmt."

    -> Ich habe ja zwei Nebenjobs gehabt: 7 Stunden in der Schule (angestellt) 15 Std. beim Bildungsträger (Honorarkraft) Ist die Bedingung Nebentätigkeit dann noch erfüllt? Oder muss ich beide Jobs aufsummieren und hätte dann zu viele Stunden?

    Fragen über Fragen..

  • 1
    Erste eigene wohnung- zu wenig geld
    Antwort von Lissa Fragant

    Vermutlich kannst du BAgöG beantragen: http://www.bafög.de/de/zu-2-ausbildungsstaetten-308.php

  • 1
    Pension - Rente - Versorgungsausgleich - Krankenkassenzuschuß
    Antwort von Lissa Fragant

    Wenn du privat krankenversichert bist, kannst du den Zuschuss zur Krankenversicherung in Höhe von 7,3% deiner Bruttorente beziehen. Diesen beantragst du im Rentenantrag.

    Ob die Rente auf die Pension angerechnet wird, musst du deinen Dienstherrn fragen. Besteht diese aus einem Bonus durch den Versorgungsausgleich, wird sie nicht angerechnet.

  • 1
    Arbeitgeber lehnt meine Bitte auf Altersteilzeit ab, habe ich eine Chance sie zu bekommen, Rat?
    Antwort von Lissa Fragant

    Einen gesetzlichen Anspruch auf Altersteilzeit gibt es leider nicht.

    Vielleicht wäre eine normale Teilzeitvariante für dich interessant oder ein längeres Sabbatical. Gibt es ein Arbeitszeitkonto, das du nutzen könntest?

    Lass dich dazu auch von der Deutschen Rentenversicherung beraten.

    Der früheste Rentenbeginn ohne Schwerbehinderung wäre mit 63.

  • 4
    Ich bin seit 06 in Rente
    Antwort von Lissa Fragant

    Wann ist das passiert?

    Wenn du 2006 2100 Euro zurückzahlen musstest, hätte das bei 80-Euro-Raten spätestens 2011 beendet sein müssen.

  • 2
    Hallo, hat ein Vater Anspruch auf Mütterrente, Kind 1962 geboren,Mutter 1966 verstorben?
    Hilfreichste Antwort von Lissa Fragant

    Da seine Frau vor "Erfindung" der Kindererziehungszeiten verstorben ist und deshalb keine gemeinsame Erklärung abgegeben werden konnte, können die Kindererziehungszeiten ohne diese im Versicherungskonto deines Bruders vorgemerkt werden.

    Dies hätte bereits mit Beginn seiner Rente geschehen können.

    Es kann sein, dass das erste Jahr sich nicht großartig auf seine Rentenhöhe auswirkt, da er während dieser Zeit sicher gearbeitet hat.

    Den Zuschlag ab 01.07.2014 würde er aber auf jeden Fall bekommen.

    http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__249.html

    Kommentar von Hasenbeinchen Hasenbeinchen

    Danke Lissa, ich sehe das genauso, denn es heißt ja nicht umsonst in § 249 Abs. 6 SGB, daß dem Vater die Kindererziehungszeit insgesamt zugeordnet wird, wenn die Mutter vor dem 1. Januar 1986 verstorben ist. Meinem Bruder wurden aber nur die 6 Jahre nach dem Tod der Mutter zugeordnet. Bei Beginn seiner Rente lag die Geburtsurkunde seiner Tochter vor, wurde aber nicht berücksichtigt. Er hat es leider erst jetzt bemerkt.

    Kommentar von Lissa Lissa Fragant

    Am besten beantragt er eine Überprüfung seiner Rentenberechnung und fügt einen Antrag auf Feststellung von Kindererziehungszeiten zu. Dann muss die Rente neu berechnet werden.

    Kommentar von Hasenbeinchen Hasenbeinchen

    Hallo Lissa, der Antrag auf Kindererziehungszeiten wurde dahingehend beschieden, daß ihm wie ich bereits ausführte, nur 6 Jahre angerechnet wurden. Telefonisch wurden mir von drei verschiedenen Sachbearbeitern drei unterschiedliche Auskünfte erteilt, und zwar alle abschlägig. Ich hatte eine Vollmacht von meinem Bruder und bin daraufhin zu einer Rentenberaterin gegangen, die bei der Deutschen Rentenversicherung beschäftigt ist, die Beratung aber außerhalb der Rentenversicherung ehrenamtlich durchführt. Ich habe einen Widerspruch eingereicht mit dem Hinweis auf § 249 Abs. 6 SGB und siehe da, er bekommt die Kindererziehungszeit/Mütterrente anerkannt und das Geld rückwirkend für 4 Jahre nachgezahlt. Dank an Dich, Deine Einschätzung hat meine Meinung bestärkt. Man soll nicht aufgeben.

    Kommentar von Lissa Lissa Fragant

    Es ist aber klar, dass er die Kindererziehungszeiten in seinem eigenen Versicherungskonto für seine eigene Rente beantragen muss?

    Im Versicherungskonto seiner zweiten Frau können sie nicht erscheinen, da sie das Kind "übernommen" hat, als es älter als ein Jahr war.

  • 2
    werden Kontaktlinsen mit 8,5 Dioptrien sehschwäche von der krankenkasse bezahlt ?
    Antwort von Lissa Fragant

    Hier findest du die Information einer gesetzlichen Krankenkasse: http://www.tk.de/tk/h/hilfsmittel/sehhilfen/39798

  • 4
    Wird Ausbildungszeit / Studienzeit mit späterem Abbruch bei Rentenversicherung berücksichtigt?
    Hilfreichste Antwort von Lissa Fragant

    8 Jahre Schul- und Studienzeit nach dem 17. Lebensjahr zählen für die Wartezeit von 35 Jahren, die man für eine Rente mit 63 Jahren braucht.

    Außerdem wirken sich die Schul- und Studienzeiten positiv auf die Berechnung der Zurechnungszeit aus, die man bekommt, wenn man eine Rente wegen Erwerbsminderung vor Erreichen des 62. Lebensjahres beziehen muss.

    Die Studienzeit muss nicht abgeschlossen sein.