Frage von steuerratlos, 63

Welche der vielen Angaben im Bundesanzeiger muss ich bei ausländischen thessaurierenden Fonds in die Steuererklärung übernehmen?

Die Steuerbescheinigung enthält nur den Hinweis, dass für bestimmte Fonds die Erträge noch nicht bekannt sind. Einige Monate später habe ich eine Ausschüttungsmitteilung erhalten. Dieser Betrag deckt sich aber nicht mit den Beträgen, die in der Erträgnisaufstellung genannt sind (dort sind in der Zeile für den ausländischen thessaurierenden Fonds neben einer Dividende auch Zinsen ?! genannt). Und keine der Zahlen ergibt sich aus der Multiplikation der zugewachsenen Anteile mit irgendeiner Angabe im Bundesanzeiger...bin ratlos!!

Antwort
von LittleArrow, 44

Ich bin auch etwas ratlos. Die Erträgnisaufstellung müßte mit der Steuerbescheinigung harmonieren. Wenn aber der Fonds in der Steuerbescheinigung nicht enthalten war, dann kann er auch nicht in der Erträgnisaufstellung enthalten sein.

Hast Du eine Ausschüttungs- und/oder Thesaurierungsmitteilung erhalten und wurde was ausgeschüttete und/oder thesauriert? Vielleicht hat dieser Fonds eine WKN, so dass Dir jemand konkret helfen kann:-)

Kommentar von steuerratlos ,

es handelt sich um den Fonds KBC High Equity (ISIN: BE0940703946). Ich habe nach dem Datum der Steuerbescheinigung (Feb. 2016) im April eine Umsatzabrechnung von Ebase bekommen: Wiederanlage Ertragsausschüttung "X"-Anteile = Betrag "Y"-Euro. In der Erträgnisaufstellung, die ich in meinem Online-Postkorb gefunden habe, gibt es zu diesem Fonds eine Zeile, in der jeweils ein Betrag für ausländische Quellensteuer, Zinsen und ausländische Dividenden eingetragen sind..... Was dort unter ausländische Dividende zu dem Fonds eingetragen ist, ist aber nicht identisch mit dem Betrag "Y"-Euro....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten