Frage von MikM3, 41

Sinkt die Kreditlinie des Bürgen bei einer Bürgschaft?

Hallo lieber Community, ich habe schon rausgelesen, dass eine Bürgschaft nicht wirklich toll ist, dennoch benötige ich folgende Antwort. Man spricht ja in der Regel von dem 15 fachen des Einkommens von der maximalen Kreditlinie. Wenn ein Bürge jetzt für 15.000€ bürgt, sinkt dann automatisch auch seine Kreditlinie? Sprich gehen wir von 60000€ Kreditlinie aus, dann selber nur noch 45.000€ hat? Oder wie verhält es sich dabei?

Kurz zum Fall: Meine Schwiegereltern haben für uns gebürgt um eine Baufinanzierung zu erhalten, da dieser die Kreditlinie nicht direkt beeinflußt nehme ich diese nicht weiter auf. Nun aber benötigen wir einen Modernisierungskredit von 15000€ , der ohne die Unterschrift meiner Schwiegereltern nicht zu stande kommen kann, aber dringend benötigt wird. Meine Schwiegereltern möchten sich aber auch ein Auto im Dezember finanzieren von 15.000€ und habe nun etwas bedenken, dass Sie dafür nachher eine Absage bekommen.

Nun stehe ich in der Zwickmühle, weil ich a das Geld benötige und b auch nicht Schuld sein will, dass die Bürgschaft die Schufa zerhaut.

Hat jemand eventuell etwas Erfahrung, oder Ahnung oder beides?

Antwort
von Privatier59, 38

Die Schufa speichert keine Bürgschaften. Und im übrigen wüßte ich auch nicht, wie das die Kreditlinie beeinflussen könnte: Die Bürgschaft ermöglicht zwar eine Inanspruchnahme. Bis diese tatsächlich erfolgt besteht ein Zahlungsanspruch gegen den Bürgen nicht.

Antwort
von Primus, 33

Lies mal:

http://www.ratenkredit.com/ratgeber/was-muss-ein-buerge-wissen.html

Kommentar von Privatier59 ,

Schon wieder was gelernt.

An den Fragesteller: Das hier ist die hilfreichste Antwort.

Kommentar von Primus ,

Ach komm..... wer weiß was noch für Antworten kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community