Frage von Coco4213, 83

Meine Mutter möchte nicht das ich bei meinem Freund einziehe

Hallo, Ich (17) werde in 2 Monaten 18. Ich habe bereits eine Abgeschlossene Berufsausbildung, und möchte im März eine weitere Beginnen, das steht schon seit mehr als einem halben Jahr sicher fest. Da ich deswegen umziehen muss (ca. 250km) von meinem Elternhaus weg in ein anderes Bundesland ist alles soweit klar.

So jetzt zu meinem eigentlichem Problem, Ich führe seit 2 Jahren eine glückliche Fernbeziehung, dem ich aber jetzt gerne ein Ende setzen möchte. Mein Freund wohnt ca 20 min mit der Bahn von meinem neuen Arbeitsplatz enfernt. Wir sehen uns auch wirklich regelmäßig, ich kenne seine Eltern und er kennt meine. Ich war auch schon mehrere Wochen und sogar, über Monate bei ihm und das zusammen leben ist einfach wunderbar ich kann mir nichts schöneres vorstellen als mit ihm zusammen zu leben. Da er ja nicht weit von meinem neuen Arbeitsplatz entfernt wohnt, haben er und seine Eltern mir angeboten bei ihm einzuziehen. Wir hätten eine eigene Etage für uns, nur ohne Küche und Dusche (Toilette ist vorhanden) was mir persönlich gar keine Sorgen macht. Ich habe dort viele neue Freunde gefunden, und fühle mich richtig wohl. Nur meine Eltern verstehen das einfach überhaupt nicht, ich möchte hier nicht als undankbar rüber kommen den ohne meine Eltern wäre das ganze überhaupt nicht möglich, ich verstehe ihre bedenken das Sie angst haben das wenn unsere Beziehung vorbei ist ich ganz alleine da stehe, was ja auch so gesehen richtig ist, meinem Freund ihre Eltern haben mir Angeboten das wir einen Vertrag machen das wenn es soweit kommt, ich solange bei Ihnen Wohnen darf bis ich etwas eigenes gefunden habe. Aber meine Eltern bzw. meine Mutter ist permanent dagegen das ich bei meinem Freund einziehe, obwohl es das ist was mich am glücklichsten machen würde.

Natürlich kann es sein, das mir meine Entscheidung die Beine bricht, und meine Eltern recht haben das will ich ja auch gar nicht bestreiten aber wieso sollte es nicht funktionieren? Ich finde einfach ich sollte es wenigstens versuchen..

Nur meine Eltern lassen nicht mit sich reden, wenn ich Sie darauf anspreche bekomme ich keine Antwort, oder wenn doch ist nur ihre Meinung und Entscheidung die einzig richtige..

Support

Liebe/r Coco4213,

finanzfrage.net ist eine Ratgeber-Plattform für Fragen, die mit Finanzen zu tun haben. Deine Frage mag durchaus interessant und für Dich sehr wichtig sein, doch sie hat nichts mit dem Thema Finanzen zu tun. Trotzdem hast Du einige Antworten bekommen. Aber ich bitte Dich: stelle die Frage auf gutefrage.net - da gehört sie hin.

Alles Gute und viel Glück wünscht Dir

Ria vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Primus, 59

Du bist hier in einem Finanzfrageforum und Dein Problem ist kein Thema für uns, aber ich verstehe Deine Verzweiflung und von daher gebe ich Dir den Rat, dass Du Dich mit Deinen in Ruhe Eltern zusammensetzen solltest.

Erkläre ihnen wie wichtig Dir Eure Beziehung untereinander ist, aber auch die zu Deinem Freund. Versuche ihnen klar zu machen, dass sie Dich nicht vor der Gefahr einer zerbrochenen Beziehung schützen können, denn das gehört nun mal zum Leben und nur durch eigene Erfahrungen lernt man.

Versuche ihnen klar zu machen, dass Du in 2 Monaten auch ohne ihren Willen ausziehen könntest, Du aber Euer Miteinander nicht aufgeben möchtest.

Vielleicht hilft auch ein Gespräch zwischen Deinen und die Eltern Deines Freundes.

Meist werden solche Probleme künstlich erzeugt, wenn Eltern nicht loslassen können. Erkläre ihnen, dass sie Dir die Chance nehmen, ihnen zu beweisen, dass Du selbstständig wirst.

Ich wünsche Dir, dass die Sache für alle Seiten gut ausgeht.

Kommentar von Primus ,
dass Du Dich mit Deinen in Ruhe Eltern zusammensetzen solltest.

Soll natürlich heißen, dass Du Dich in Ruhe mit Deinen Eltern zusammensetzen sollst ;-)

Antwort
von Gaenseliesel, 39

Hallo coco,

eine Finanzfrage ist dies nicht gerade ! Du hast wie viele junge Leute in deinem Alter, ein nicht zu unterschätzendes Generationsproblem zu bewältigen.

Du bist doch eine junge Frau, hast das bisher erreicht, was Eltern sich primär für ihre Kinder erhoffen. Jetzt möchtest du mit deinen 18 Jahren dein Leben selbst in die Hand nehmen und zu deinem Freund ziehen. Deine Eltern sind meines Erachtens tatsächlich etwas überfürsorglich, können nicht Loslassen. Für mich klingt dein Vorhaben sogar sehr überlegt und genau geplant.

Du möchtest verständlicherweise deine Pläne mit dem Segen deiner Eltern verwirklichen, nachvollziehbar ! Letztlich ist es aber dein Leben, du selbst kannst jetzt entscheiden was für dich und dein Werdegang gut und richtig ist !

Es wäre doch völliger Blödsinn, solltest du dir dort in Ausbildungsnähe eine eigene Unterkunft suchen müssen, obwohl das ( vertragliche ) Angebot der " Schwiegereltern " zur Unterkunft besteht. Damit dürften dich deine Eltern eigentlich schon beruhigt gehen lassen.

Wie wäre es, du machst folgenden Vorschlag: Du bestehst auf die geplante Ausbildungsstätte und deine Eltern finanzieren dir die dortige Unterkunft. Wenn sie es denn unbedingt so haben wollen ungeachtet dessen, dass diese Wohnung dann überwiegend leer steht ! So hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Deine Eltern sind beruhigt und du bist dann ohnehin überwiegend bei deinem Freund.

Eine Beziehung kann immer in die Brüche gehen, egal ob sie erst kurz oder bereits viele Jahre besteht. Wie lange wollten dich deine Eltern denn vor " Gefahren " bewahren ?

Frage: bist du ein Einzelkind ? Wenn ja, ist mir alles klar ! Alles Gute und viel Glück !

Du erscheinst mir verantwortungsbewusst, du machst das schon ;-))))) K.

Kommentar von Mikkey ,
deine Eltern finanzieren dir die dortige Unterkunft

Damit hast Du der Frage auch hier ihre Berechtigung gegeben, Reschpeckt

Kommentar von Gaenseliesel ,

Danke Mikkey ! .... man tut was man kann, manchmal kann man ! ;-))))

Antwort
von billy, 36

Kann zunächst keine Finanzfrage entdecken. Um Sorgen Deiner Eltern zu zerstreuen biete Ihnen doch einfach mal einen Besuch bei Deinen künftigen Schwiegereltern an um alles in Ruhe zu bereden (natürlich nach vorhergehender Absprache).

Antwort
von Kevin1905, 34

Die Finanzfrage dahinter wäre welche?

Kommentar von Primus ,

Männer..... ;-)))

Kommentar von Gaenseliesel ,

...... und was für Sensible !!! verblüfft immer wieder aufs Neue ! ;-))))))))))

Kommentar von vulkanismus ,

Mütter Theresa.... ;-)))

Kommentar von Primus ,

Stimmt ;-))))))

Antwort
von HilfeHilfe, 29

in 2 Monaten bist du Vogelfrei und kannst tun und lassen was du willst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community