Frage von smoothie, 124

Kann man monatliche Zahlung eines Geldbetrages vererben?

Ich besuche ehrenamtlich ältere Menschen in Altenheimen. Eine alte Dame möchte nach ihrem Tod ihrer Cousine, die nur eine geringe Rente hat monatlich einen gewissen Geldbetrag zukommen lassen. Dafür müsste ein Treunhänder eingesetzt werden, der das Vermögen verwaltet. Wie muss die Cousine diesen Betrag im Fall des Falles versteuern, es ist ja eigentlich eine Erbschaft.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Meandor, 124

Sehr gute Frage. Die eine Sache ist die Erbschaft. Dort bin ich mir nicht ganz sicher, wie die Sache gehandhabt werden muss. Die Rentenzahlung kann ein Vermächtnis sein, dass die Erben erfüllen müssen, oder das Kapital für die Rente landet dann in einer Stiftung oder etwas ähnlichem.

Für die Base dürfte es eine ganz normale Rente sein, welche der Einkommensteuer unterliegt. Meines Erachtens § 22 Nr. 1 Buchst. a) Doppelbuchst. bb) EStG.

Antwort
von billy, 95

Kann man testamentarisch festlegen. Die Cousine müsste die regelmäßigen Einkünfte zusammen mit anderen Einkommensarten versteuern.

Antwort
von Lissa, 89

Es gibt die Möglichkeit, eine Summe bei einer Bank (oder Versicherung?) für eine lebenslange Sofortrente anzulegen oder eine Summe anzulegen, die durch die laufende Zahlung in einer gewissen Zeit verzehrt wäre.

Wenn sie ihre Cousine jetzt schon unterstützt, könnte sie es in dieser Form machen.

Es wäre zu prüfen, ob es sich dann jetzt um eine Schenkung handelt und wie diese zu versteuern wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten