Frage von johanntoni, 147

Wirtschaftlicher Totalschaden und jetzt Frontscheibe kaputt, greift die Vollkasko oder Teilkasko

letztes Jahr ist mir ein Kleinbus hinten reingerauscht, Versicherung zahlte Schaden und aufgrund des Alters des Autos ist das als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft worden. Jetzt ist meine Frontscheibe kaputt und ich frage mich, ob die Vollkasko oder Teilkasko für den Schaden aufkommt.

Antwort
von wfwbinder, 147

Für mich ist ein Bruch im Sachverhalt.

Ok, da ist einer ins Heck gefahren. Der Wagen war wirtschaftlicher Totalschaden, somit ist auf Restwertbasis abgerechnet worden.

Das war vor einem Jahr.

Nun ist die Frontscheibe kaputt. Warum? Eingeschlagen worden? Gerissen durch andere Einflüsse? Stand der Wagen noch als Wrack auf dem Hof, oder war er repariert?

Glasschaden ist typischer Weise von der Teilkasko zu zahlen. Ausser die Scheibe geht im Zuge eines Totalschadens kaputt, dann macht es die Vollkasko, oder die gegnerische Versicherung.

Antwort
von Privatier59, 133
ein Kleinbus hinten reingerauscht, Versicherung zahlte Schaden

Welche Versicherung denn eigentlich? Doch wohl die Haftpflicht des Gegners.

Frontscheibe kaputt

Woran lags denn? Glasbruch übernimmt die Teilkasko. Die ist in der Vollkasko enthalten. Insofern ist die Frage an sich unverständlich. Wenn allerdings die Scheibe einfach nur stark verkratzt ist, dann zahlt niemand. Und wenn die Scheibe schon bei dem Unfall zerstört wurde auch nicht.

Ohnehin frage ich mich, wer für für ein im Grunde schrottreifes Auto noch eine Kaskoversicherung abschließt. Ist das etwa ein Lehrbuchfall?

Antwort
von mig112, 109

UND? Zu welcher Antwort bist DU gekommen!?

Wenn du mich fragtest, würde ich antworten, dass die Teilkaskoversicherung für Glasbruch zuständig ist. Üblich sind 150 EUR SB.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community