Frage von newBiz, 47

stille Reserven in einer Bilanz erkennen. Geht das?

kann man als Aussenstehender nur anhand von Bilanzen stille Reserven erkennen? Oder muss man hier Detailwissen haben und die Firma kennen bzw. in deren Bücher Einblick haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 40

Um die stillen Reserven genau zu kennen, muss man die Bilanz schon selbst erstellt haben.

Aber es gibt ganz bestimmte Posten, bei denen stille Reserven häufig sind. Ausserdem kommt es drauf an, ob ich nur die nackte Bilanz habe, oder den Bilanzbericht. Ob ich weiß, wie lange es das Unternehmen gibt. und einige weiter Punkte.

Also man kann das ohne Zweifel lernen (z. B. in einem Seminar).

Wenn ich z. B. ein Unternehmen mit Immobilien vor mir habe und die schon sehr als sind (ich hatte mal 2 mit einer DM Eröffnungsbilanz vom 21. 06. 1948 und die hatten damals schon Immobilien drin, kann ich darauf wetten das die hohe stille Reserven haben. Wäre bei einer GRündung aus 2011 kaum der Fall.

Eventuell sind die historischen Anschaffungskosten des vorhandenen Anlagevermögens ausgewiesen, auch da kann ich was draus schließen.

Man kann soviel aus einer Bilanz (besser den letzten 3) lesen, das sprengt hier den Rahmen.

Antwort
von studi22, 33

mit viel Erfahrung kann man wohl gute Vermutungen anstellen und stille Reserven eingrenzen. Ablesen an einer Bilanz kann man das nicht, ausser man kennt die Erstellung derselben und die Details.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten