Frage von ellaluise, 564

Policenwert - Rentenversicherung

Guten Abend, ich "studiere" gerade Angebote einer privaten (zusätzlichen) Rentenversicherung (nicht Riester) und stolpere bei den Kosten über folgenden Satz:

Zusätzlich werden übrige einkalkulierte Kosten von jährlich 0,5% des Policenwertes nach der deutschen kaufmännischen Zinsmethode erhoben, d.h. 0,50EUR je 100EUR Policenwert für jedes Versicherungsjahr.

Was könnte der Policenwert sein? Z.B.. 15000 in 10 Jahren u. 60000 in 40 Jahren(was die Garanitieleistung sein könnte)?

Antwort
von finanzundbanken, 512

hallo

wie du es formuliert hast, nehme ich an dass es sich um eine Fondsgebundene Rentenversicherung handelt.

ich vermute, es geht hier um Verwaltungskosten, die sich auf den jeweilig aktuellen Wert des sog. Deckungstocks beziehen. das hängt wiederum von der Entwicklung des jeweiligen Fonds ab (falls Fondsgebundene Police) oder des Deckungstock + Überschussbeteiligung (falls klassiche Police)

saloppes Beispiel (gewollt vereinfacht)

du legst dieses Jahr 10.000 € an. 2.000 € sind abschlusskosten also 8.000 € investierst du netto - keine Entwicklung - also 8.000 € bleiben durchschnittlich über das Jahr im Vertrag drin ---> 0,5% x 8.000 € (40 €).

dann legst du im 2. Jahr noch mal 10.000 € an (2.000 €) Kosten und hast eine Policenwert von 16.000 € - keine Entwicklung also 0,5% x 16.000 € (80 €)

natürlich wünsche ich dir nicht, dass es keine Entwicklung gibt, es ging bei mir darum, die Systematik verstehen zu lassen, da der tatsächliche Ablauf des Policenwerts viel davon abhängt, ob es sich um eine Fondsgebundene Rentenversicherung handelt (da hättest du Möglichkeit von stärkeren Schwankungen nach oben und nach unten) oder um die klassiche Variante (da wäre der Wert grundsätzlich stabil und 1XJahr würde die Überschussbeteiligung, also quasi eine Gutschrift von Zinsen stattfinden)

Kommentar von ellaluise ,

Fondgebundene Rentenversicherung, ja und ich verstehe jetzt eigentlich auch wie es gemeint ist bzw. sein kann.

Antwort
von Sobeyda, 337

Der Begriff "Policenwert" ist mir bisher auch noch nicht untergekommen. Handelt es sich um eine konventionelle oder um eine fondsgebundene Versicherung?

Die Kosten einer Versicherung werden in Prozent angegeben und benötigen eine Besessungsgrundlage. Z. B. werden Abschluss- und Inkassokosten auf den Beitrag bezogen. Verwaltungskosten werden in der Regel auf die garantierte Leistung bezogen und in beitragsfreier Zeit (wozu auch die Rentenbezugszeit einer Rentenersicherung gehört) auf das Deckungskapital.

Ich vermute, dass der Policenwert entweder die garantierte Leistung oder das Deckungskapital ist. Da die garantierte Leistung bekannt ist, hätte man hier direkt einen EURO-Betrag angeben können, also tippe ich auf das sich regelmäßig ändernde Deckungskapital.

Kommentar von ellaluise ,

Ja, du hast wohl recht und ich vergleiche hier 2 "verschiedene" Versicherungen. Einmal ist es hier ja in Prozent angegeben u. die Andere gibt einen Euro-'Wert an.

Einmal kann ich 100% Fond u. die Andere enthält nur 10%Aktienanteil (auch ein Fond).

Kommentar von GAFIB ,

Die Kosten sind gut versteckt in den Verträgen. Im Marktdurchschnitt betragen sie ca. 16% der Beiträge. Der u.g. Link zum map-Report gibt einen Anhaltspunkt, welche Rentenversicherer überdurchschnittlich solide sind.

http://www.versicherungsmagazin.de/Aktuell/Nachrichten/195/20876/Map-Report-And-...

Kommentar von ellaluise ,

Danke, ich konnte jetzt also zumindest feststellen das ich nicht die "bösen Buben" auf dem Tisch habe.

Ebenso konnte ich jetzt überschlagsmässig feststellen das die übrigen Kosten gesehen auf die Laufzeit tatsächlich ziemlich gleich sind, ausgehend von dem garantierten Kapital. Die Kosten bei den Rentenzahlungen sind sogar gleich. Der Eine nimmt 1,5% je 100€ u. der Andere 1,50€ je 100€.

Antwort
von althaus, 253

Es nützt nichts jetzt zu spekulieren wie hoch der Policewert sein wird in 5 oder 10 Jahren. Du bekommst bei einer klassischen Rentenversicherung den garantierten Wert in den Folgejahren mit Deiner Police ausgehändigt. Damit kannst Du den wert verfolgen. Vermutlich wird der tatsächliche Wert jedoch über den garantierten wert liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community