Frage von meniskus,

Offener Immobilienfonds - DEGI-Europa - was tun?

Hallo Fondsspezialisten hier im Forum - hatte am Wochenende mal mit meiner Mutter über Geld gesprochen. In ihrem Depot befindet sich der offene Immobilienfonds DEGI Europa ISIN: DE0009807800. Seit 2011 ist der nun gefallen - was ratet Ihr? Ausstieg wäre nur mit Verlust möglich. Wie beurteilt Ihr die Anlage. Alle Meinungen interessieren mich!

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Fonds,

Warten. Das ist keine Geldanlage mehr, sondern ein in Liquidation befindlicher Fonds.

Jetzt über einen Verkauf per Börse nachzudenken, wäre wenig sinnvoll, da die Auszahlung über die KAG höher als der Börsenerlös ausfallen dürfte.

Viele Leute denken, daß Fonds etwas zum Kaufen und Liegenlassen sind. Sie lesen nicht einmal die jährlichen Mitteilungen der Depotbank bzw. die Mitteilungen der KAG... wundern sich aber, wenn ihr Vermögen wegschmilzt, da zufällig gerade eine Finanzkrise oder ein anderes Ereignis die langfristig gedachten Investments als problematisch dargestellt hat. Daher meine Bitte: wenn Deine Mutter weitere Fonds und andere Anlageinstrumente in ihrem Depot hat, wirf doch zumindest mal jedes Quartal einmal einen Blick darauf. Von steuerlichen Nachteilen über Verluste aufgrund Aussitzens bis hin zu Totalverlusten wegen verschlafener Fristen gibt es alles.

Antwort
von Klauxs,

Da hätte man vorher daran denken sollen. Nun ist der Kurs wieder unten.

http://www.ariva.de/degi_europa-fonds/chart?t=all&clean_payout=1&boerse_...

Antwort
von Privatier59,

Der DEGI-Europa ist in der Abwicklung, welche noch in diesem Jahr zum Abschluß kommen soll:

http://www.aberdeen-immobilien.de/aam.nsf/germanyImmobilien/europa

Für einen Verkauf der Anteile ist es zu spät und zwar ganz wesentlich. Ich würde jetzt die Abwicklung abwarten. Natürlich weiß niemand da genaues, aber nach meiner Einschätzung kann es viel schlimmer kaum mehr kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community