Frage von Rente2012,

meine rente ist zu wenig kann die miete nicht mehr bezahlen

ich werde im Dezember 66Jahre,beziehe eine Rente von 652 Euro sowie eine Betriebsrente von 131 Euro. Meine Frau 62 Jahre verdient ca 150 Euro als Tagesmutter. Zusammen sind das ca 933 Euro + meinem Nebenjob (Zeitungsausträger) nochmals 131 Euro. Insgesamt 1061 Euro. Wenn mann Miete und Lebenshaltungskosten mit einbezieht, ist es zum Leben viel zu wenig, nämlich = weniger 0 Euro. Zudem haben wir Mietschulden und müssen uns ein neues Zuhause suchen! Steht uns eine Grundsicherung zu. Bitte um geeigneten Rat bzw Hilfe! Danke!

Antwort
von Primus,

hier kannst Du kontrollieren, ob - und gegebenenfalls wieviel Grundsicherung Dir zusteht: http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Antwort
von Gaenseliesel,

Hallo, versucht es hier einmal selbst auszurechnen : http://www.sovd.de/fileadmin/downloads/broschueren/pdf/grundsicherung.pdf

falls dennoch Fragen bleiben, einfach nochmals hier nachfragen ! K.

Antwort
von billy,

Ist schon ein Skandal was in Deutschland hingenommen wird. Bei der Grundsicherung bin ich mir unsicher, müsste ausgerechnet bzw. überprüft werden. Aber Wohngeld solltet Ihr beantragen und auch bekommen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Ja ein Unding mittlerweile ! Aber kein Mensch hört auf " Mr. Dax " ! Der Mann hat gesunden Menschenverstand, meiner Meinung nach. K.

Kommentar von schens ,

Seit 1963 ist klar, dass das Schneeballsystem "Generationenvertrag" nicht funktionieren kann. Mathematisch nicht möglich.

Es wird von der Presse komplett ignoriert, ebenso wie von uns Bürgern. Menschen, wie "Rente2012" gibt es zu hauf, aber deren Situation ist noch ein "Zuckerschlecken" (sorry) im Vergleich zu dem, was den heute 30-jährigen blüht, wenn Sie die Rentenpropagande glauben.

Zum Thema: Rente2012: Versuch mal in Deiner Nähe eine AWO (oder ähnlich) aufzutreiben, die Dich kostenarm/-frei zu diesem Thema berät. Wir haben immer noch einen Luxussozialstaat. Möglicherweise stehen Dir neben Grundsicherung auch Mietzuschüsse, Heizzuschüsse usw. zu. Lass Dich beraten! Es wir sich lohnen!

Such Dir einen Fachmann, dann wird alles gut.

Und überlege Dir, ob die wirklich aufhören willst zu arbeiten. Vielleicht gibt es eine kleine Tätigkeit, die Dich frisch hält, Dir zeigt, dass Du ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft bist und die Dir einen Höllenspass macht.

Lass den Kopf nicht hängen. Ab und an ist es an der Zeit vor den Spiegel zu treten und zu sagen: "Leben, Du kannst mich mal. Ich bin stärker als Du!"

Setzt euch an einen schönen Ort und überlegt ein paar Stunden (!), was Dir Freude bereitet. Dann such eine Tätigkeit, die dazu passen könnte. Dann geh da hin, wo man so eine Tätigkeit brauchen könnte und frage, ob Du diesen da behilflich sein kannst, in dem Du xy für sie machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten