Frage von mialena55, 75

Ich möchte mit 62 und 10 Monaten in Rente gehen, habe 45 Arbeitsjahre voll. Mit wieviel Abzug muss ich rechnen?

Antwort
von Gaenseliesel, 58

Hallo,

du kannst frühestens mit 63 Jahren, dann aber mit einem lebenslangen Abschlag von 9,9 Prozent in Rente gehen. 

Berechnungsgrundlage dafür sind die Monate zwischen dem Renteneintritt und deiner Regelaltersgrenze von 65 Jahren und 9 Monaten. 

Gehst du aber erst mit 63 Jahren und 6 Monaten in Rente, wie es das neue Gesetz ermöglicht, gehst du abschlagsfrei..

Alternative falls umsetzbar: 

Du könntest da du die 45 versicherungspflichtigen Arbeitsjahre voll hast, für die Übergangszeit einen versicherungspflichtigen Minijob suchen oder aber auch Hausmann/-frau ohne eigene Einkünfte sein. Auch dann kannst du mit 63 Jahren und 6 Monaten abschlagsfrei in Rente gehen. 

Antwort
von Snooopy155, 61

Bis Du 63 Jahre alt bist, wirst Du schon warten müssen. Da Du als Frau Dein Alter nicht preisgibst, kannst Du hier deine Abschläge nachschauen

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_re...

Sollte Dein Alter 55 Jahre sein, dann kannst Du mit mit 55 + 6 Monate abschlagsfrei in Rente gehen.

Laß Dich beraten, möglicherweise kannst Du die Monate bis zur abschlagsfreien Rente mit einem Minijob überbrücken.

Kommentar von Gaenseliesel ,

lach...  wäre das nicht Kinderarbeit, beim jetzigen Alter von 55 Jahren und 45 nachgewiesenen Arbeitsjahren !  ;-) 

Kommentar von Snooopy155 ,

War ein typischer Schreibfehler - ich hatte Jahrgang 55 gemeint.

Kommentar von Gaenseliesel ,

das war mir doch klar !   ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten