Frage von vazagasy, 155

HILFE ,habe einen Flug bei LAST MINUTE.DE gebucht und ist etwas falsch gelaufen

Ich habe vor 2 Wochen einen Flug gebucht bei Last Minute. Nach dem ich allen meinen Daten angegeben habe,ist de Computer stecken geblieben ,ladet und ladet ,habe fast halbe stunde gewartet ,dann habe sofort bei Last Minute angerufen und die Frau,mit der ich gesprochen habe sagte ´´ist keine Buchung unter dieser Name erfolgt,sie mussen nochmal der gewünschte Flug wiederholen ´ habe dann ihr gefragt ob ich es telefonisch bei ihr direkt den Flug buchen aber sie sagte NEIN,sie mussen es im Internet es machen ich kann keine Buchung machen.dann habe bei anderen Anbieter einen anderen Flug gebucht ,nach 4 Tage habe gesehen dass in meinem Konto ist der betrag von last Minute abgebucht worden,ich habe direkt dort nochmal angerufen und immer im Wartezeit fast 40mn.habe dann per email denen erklärt dass ich jetzt bereit einen anderen Flug bekommen habe und möchte diese von (last Minute) stonieren und sie nach 2 tage mich antwortete.´´LEIDER wir können die Buchung nicht rückgängig machen,habe dann denen gebetet wenn sie es nicht stonieren können ,ob sie nur die Vorname ändern auf mein Mann.auch nicht geht obwohl alle krammen Versicherung die sie da bei der Buchung habe ich auch mitgebucht. Bitte können sie mir helfen was ich jetzt machen kann. Danke im voraus

Antwort
von Privatier59, 145

Was ich an Deiner Schilderung mehr als merkwürdig finde ist, dass Du keinerlei Bestätigung über die Buchung bekommen hast. Du must ja wohl die vollständigen Daten inklusive Bankverbindung in die Eingabemaske gegeben haben, ansonsten wäre der Betrag nicht abgebucht worden. Vorher wird aber doch die E-Mailanschrift in solchen Fällen abgefragt und dann bekommt man doch die Bestätigungsmail. Wenn das wirklich so abgelaufen ist wie von Dir beschrieben, dann zweifele ich am Zustandekommen eines Vertrags und würde die Lastschrift zurück gehen lassen. Gleichzeitig würde ich aber den ganzen Sachverhalt mitteilen und dem Anbieter auf diese Weise vor Augen führen, wieso Du der Auffassung bist, nicht zahlen zu müssen.

Solche Dinge verkündet man dann aber nicht durch Telefonate mit irgendwelchen Servicecentern und auch nicht per E-Mail. Ich würde einen Brief schreiben und zwar an den, der sich als der Vertragspartner ausgibt. Ich hoffe nur, dass Du Dich mit Deinen aus meiner Sicht recht ungeschickten Nachbesserungsversuchen nicht reingeritten hast und die Sache so dargestellt hast, als ob das Dein Fehler gewesen war.

Antwort
von gammoncrack, 126

Inzwischen hat sich opodo, das ist ja lastminute.de, auf das Niveau von Unister (fluege.de) begeben. Man versucht mit allen Mitteln, die Kunden zu übervorteilen, eben auch durch die bekannten Systemabbrüche. Hier besteht dann die Hoffnung auf eine Doppelbuchung und Kassieren der Stornogebühren. Ich habe hier auch meine Erfahrungen gemacht und buche nur noch direkt bei der Airline.

Die Auskunft "wir können keinen Namen ändern" ist allerdings korrekt. Das geht wirklich nicht.

Du wirst hier ohne Anwalt nicht weit kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten