Frage von redland, 112

Gesamtrückzahlung berechnen bei Kredit?

folgende Werte sind vorgegeben in der Aufgabe:

Laufzeit = 20 Jahre;

Kreditsumme: 100.000.000 €;

Zins nom. (p.a.): 3,5 %;

Tilgungsrate = Gesamtsumme/Laufzeit = 100.000.000/20 = 5.000.000

Zinssumme ZS = (Gesamtsumme - getilgte Summe) * Zins nom.

ZS1= (100.000.000 - 5.000.000) * 0,035 = 3.500.000

ZS2 = (100.000.000 - 10.000.000) * 0,035 = 3.325.000

Zinssummendifferenz = (ZS1 - ZS2) = 3.500.000 - 3.325.000 = 175.000

Nun soll damit die Gesamtrückzahlung berechnet werden.

Das habe ich nun gemacht, indem ich alle Werte einzeln ausrechnete und dann addierte. Ich habe auch eine Formel gefunden (I-Net), bin mir aber nicht sicher, ob sie generell anwendbar ist, um bei ähnlichen Fragestellungen angewendet zu werden:

Gesamtzinszahlung = (Zinsdifferenz * (Laufzeit+1)) * 10

Ich wollte gerne einmal nachfragen, ob da bessere Formeln für die Gesamtrückzahlung existieren.

Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 80

Du könntest zunächst mal diese Formel zum Berechnen der Gesamtrückzahlung Deines Beispiel-**Ratenkredites** verwenden, um ihre Richtigkeit zu prüfen:

€175000 * (20+1) * 10 =  €36.750.000

Dies kann also schlecht das Ergebnis sein, da es unter der Kreditsumme liegt. Das Rechenergebnis ist allerdings die Zinssumme für die 20 Jahre. Zurückzuzahlen sind also €136.750.000.

Die Formel dafür lautet €100.000.000 * (1 + (20+1)/2 * 3,5%). Darin ist der Teil *(20+1)/2* die *mittlere Kreditlaufzeit* für einen Ratenkredit mit jährlicher Zins- und Tilgungsratenzahlung.

Bei halbjährlichen Zahlungen für Zinsen und Tilgung bei einem Ratenkredit ist die Formel zu modifizieren, was Deine eigenen Zweifel an der Eignung für ähnliche Fragestellungen bestätigt:-)



Kommentar von redland ,

Vielen Dank! Du hast außerdem einen Abschreibfehler meinerseits entdeckt: Anstatt Gesamtrückzahlung hätte Gesamtzinszahlung vor der Formel stehen sollen. Ansonsten hätte ich noch die Kreditsumme addieren müssen, damit sie wieder stimmt. Noch mal, vielen Dank für die richtige Formel und für das Auffinden des Abschreibfehlers!

Kommentar von Tina34 ,

und wieder hast du jemanden glücklich gemacht in dem du ihm seine "Aufgaben" gemacht hast....

Kommentar von LittleArrow ,

Tina34, ich hoffe, Dich auch glücklich gemacht zu haben, indem Du auch etwas von der andersartigen Lösung hast;-)

Es wäre doch toll, wenn Ihr beide etwas davon habt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community