Frage von GrumpyCat, 907

Ich arbeite Teilzeit mit 25 Stunden die Woche, wenn ich nun 35 Stunden in der Woche arbeite, habe ich dann hohe steuerliche Abzüge?

Kann ein Vertrag "Flexible-Std.- Basis" diese Abzüge umgehen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo GrumpyCat,

Schau mal bitte hier:
Versteuerung Überstunden

Antwort
von wfwbinder, 827

In Deutschland wir nciht nach Arbeitsstunden besteuert, sondern nach Lohn und pro Woche nur, wenn man nicht den ganzen Monat angestellt ist.

Bei 25 Stunden die Woche sind das ca. 105 Stunden im Monat. Nehmen wir an 10,- Euro brutto die Stunde, wären 1.050,- Euro.

Das sind 822,68 netto, wovon der Steuerabzug nur 12,33 Euro ist, der Rest sozialversicherung.

35 Stundendie Woche wären dann ca. 147 Stunden und bei gleicher Voraussetzung 1.470,- Euro. das sind 1.082,31 netto, also ca. 260,- netto mehr wobei die Steuer auf 86,70 steigt.

Du siehst, die Steuer ist von untergeordneter Bedeutung.

Antwort
von gandalf94305, 701

Die Summe Deiner Einkünfte abzüglich Werbungskosten wird besteuert. Überstunden haben kein Privileg.

Letztendlich zählt nicht der Steuerabzug, sondern es zählt der Nettobetrag, der für Dich übrig bleibt. Wer mehr arbeitet (in Stunden), bekommt mehr Geld dafür und zahlt dann auch mehr Steuern. Du wirst dennoch mehr haben, als wenn Du weniger arbeitest.

Antwort
von GrumpyCat, 608

wenn ich 35Std/Woche, also 10 Überstunden die Woche mache. Werden dann die Überstunden anders versteuert :-D

Entschuldigt, dass Fragen-Feld ist sehr begrenzt..

Kommentar von wfwbinder ,

unter dem Feld für die ÜBerschrift derFrage ist ziemlich deutlich eine möglichkeit "Details" anzuklicken. da öffnet sich ein großes Feld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community